Kaliber für Krähenvögel?

Anzeige
Registriert
16 Jan 2003
Beiträge
32.841
#44:
Abgesehen von Hinterlandgefährdung, blablabla...
Aaaaha

ich habe weite Krähen mit der 17HMR sicher erlegt.
wie weit und wie sicher ??

Würde aber die 22-250 mit leichtem Geschoß vorziehen.
du "würdest", machst es aber nicht

Krähen bis 300m, mit Top-Zielfernglas, kein Thema!
Na schau einer an - endlich mal einer, der sagt wie es geht (y)
 
Registriert
28 Jun 2018
Beiträge
1.414
@Sir Henry-

Ein weiteres Premiumposting.
Einfach nicht zu trumpfen.
Deine Selbst-Demontage ist für Fachärzte bestimmt ein interessantes Phänomen.

Daß Du es bisher noch nicht geschafft hast, Dich in die Bedienung eines Zielfernrohres mit
freien Türmen einzuarbeiten, ist nur der Tatsache geschuldet, daß Du deine Zeit damit verbringst, hier den Krittler und Motzki zu spielen.
Oder dem Mangel an Verständnis der Materie, das ist auch möglich.

Wenn ich schreibe, ich werde wohl 300-500Schuß benötigen, dann meine ich damit, bis ich wieder so schieße, wie ich es von mir selbst erwarte.
Und nicht, daß ich wieder so schieße, wie Du es von Dir erwartest.

Patrone für Krähenjagd:
Vormals 17Hornet aus CZ527, dieses Jahr 22-250AI/40°, nächstes Jahr hoffentlich
17Hornet aus Anschütz 1771.

derTschud, gesegnet mit wellig-hügeliger Heimat
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
4 Mrz 2007
Beiträge
8.988
Das Grauen, wenn man das hier liest! Aber macht ihr mal ruhig die Krähen mit eurer Kugeljagerei schlau! Bringen tuts unterm Strich nichts!
Krähenjäger die intensiv Krähen bejagen können bei euren "Leistungen" nur Müde lächeln.
Früher gab's den Krähenwiki, da gab's die Forumskrähenjagden und vor allem wie es schon Skogman schrieb, hier jede Menge input!
Wer ernsthaft an der Krähenjagd interessiert ist, sollte sich zumindest dies hier einmal genau durchlesen! https://www.kraehenjagd.eu/
 
Registriert
8 Apr 2016
Beiträge
8.399
@Christi@n
Wann gedenkst du den auf die Schwarzen zu Waidwerken?
evt. kann ich dir ja einen Teil meiner Ausrüstung zur verfügung stellen, is ja keine Weltreise zwischen uns Saarlodris ;) und vor August brauch ich es ja nicht.
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
7.964
Aus meiner Erfahrung:
Die 100 m sind ein frommer Wunschtraum.
Die lernen JEDE Distanz. "Meine" Krähen wissen genau welches Auto ich fahre, was es heißt wenn das Auto da und dort steht - und auch wie weit ich mit der 22-250 Krähen in Federbälle verwandeln kann. Und richten sich danach.

Insofern kann man auch bei der vorhandenen .17er bleiben. Und das Geld besser in viel Tarnung investieren. Die entscheidet über die Strecke jenseits von 2-3 Anfangserfolgen.
 
Registriert
28 Jun 2018
Beiträge
1.414
Werter Sporti-

Bei allem gebührendem Respekt!
Aber meinen Sie nicht, daß Sie sich gerade zu einer leichten Unterschätzung der Büchsenschützen haben hinreißen lassen?

Ich kann mir nur sehr schwer vorstellen, daß mich eine Krähe in der Tiefe des Waldes
als humanoid erkennt.
An der vergleichsweise miserablen Sehkraft der Krähen liegt das aber nicht.
Wenn dem so wäre, würde ich ja umsonst jagen- meinen Sie nicht auch?

Werter Schlumpschütz-

Das ist ein geradezu ritterliches Angebot, das Sie da unterbreiten!
Ich ziehe den Hut!

derTschud, barhäuptig
 
Registriert
8 Apr 2016
Beiträge
8.399
Aus meiner Erfahrung:
Die 100 m sind ein frommer Wunschtraum.
Die lernen JEDE Distanz. "Meine" Krähen wissen genau welches Auto ich fahre, was es heißt wenn das Auto da und dort steht - und auch wie weit ich mit der 22-250 Krähen in Federbälle verwandeln kann. Und richten sich danach.

Insofern kann man auch bei der vorhandenen .17er bleiben. Und das Geld besser in viel Tarnung investieren. Die entscheidet über die Strecke jenseits von 2-3 Anfangserfolgen.
Jo, das ist leider wahr, Tarnung, Variantenreichtum, Einfallsreichtunm und Ausdauer, und vor allem sehr früh aufstehen sind die Schlüssel zur Krähenstrecke
 
Registriert
8 Apr 2016
Beiträge
8.399
Werter Sporti-

Bei allem gebührendem Respekt!
Aber meinen Sie nicht, daß Sie sich gerade zu einer leichten Unterschätzung der Büchsenschützen haben hinreißen lassen?

Ich kann mir nur sehr schwer vorstellen, daß mich eine Krähe in der Tiefe des Waldes
als humanoid erkennt.
An der vergleichsweise miserablen Sehkraft der Krähen liegt das aber nicht.
Wenn dem so wäre, würde ich ja umsonst jagen- meinen Sie nicht auch?

Werter Schlumpschütz-

Das ist ein geradezu ritterliches Angebot, das Sie da unterbreiten!
Ich ziehe den Hut!

derTschud, barhäuptig
Mir Saarläner halle hald samme, aussedem kenne mir uns, wenn ich mich recht ensinne persönlich ;) :ROFLMAO:
 
Registriert
4 Mrz 2007
Beiträge
8.988
Werter Sporti-

Bei allem gebührendem Respekt!
Aber meinen Sie nicht, daß Sie sich gerade zu einer leichten Unterschätzung der Büchsenschützen haben hinreißen lassen?

Ich kann mir nur sehr schwer vorstellen, daß mich eine Krähe in der Tiefe des Waldes
als humanoid erkennt.
An der vergleichsweise miserablen Sehkraft der Krähen liegt das aber nicht.
Wenn dem so wäre, würde ich ja umsonst jagen- meinen Sie nicht auch?

Werter Schlumpschütz-

Das ist ein geradezu ritterliches Angebot, das Sie da unterbreiten!
Ich ziehe den Hut!

derTschud, barhäuptig

Ich zweifel in keinster Weise die Fähigkeit eines guten Büchsenschützen an! Nur wenn mir jemand was erzählen möchte über Krähenjagd und gleich mit der Kugelbüchse anfängt, ja dann kreuseln sich bei mir die Nackenhaare. Und damit stehe ich 100% nicht alleine mit da!
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
9.378
Es gibt Zeiten, da braucht man eine kleine Kugel auf Krähe. Und dann wieder den Schrotschuss.

Die Biester sind schlau und lernen halt schnell, Egal ob's um die sichere Entfernung, Fehler beim Aufbau des Lockbildes, mangelhafte Tarnung, Aufbau des Blind oder um das Auto des Jägers geht . . .
 
Registriert
4 Mrz 2007
Beiträge
8.988
Es gibt Zeiten, da braucht man eine kleine Kugel auf Krähe. Und dann wieder den Schrotschuss.

Die Biester sind schlau und lernen halt schnell, Egal ob's um die sichere Entfernung, Fehler beim Aufbau des Lockbildes, mangelhafte Tarnung, Aufbau des Blind oder um das Auto des Jägers geht . . .
Es gibt immer Zeiten, da ist eine Krähe nicht alleine! Die zweite die den Kugelschuß mitbekommt hat dann der fähige Büchsenschütze "schlau" gemacht!
a1161.gif
 
Registriert
8 Apr 2016
Beiträge
8.399
Ich zweifel in keinster Weise die Fähigkeit eines guten Büchsenschützen an! Nur wenn mir jemand was erzählen möchte über Krähenjagd und gleich mit der Kugelbüchse anfängt, ja dann kreuseln sich bei mir die Nackenhaare.
Das sehe ich etwas entspannter, die ein oder ander Krähe habe ich zum Ende eines Morgenansitzes als Beifang mitgenommen, und das mit der 30 06, auf bis zu 200m reicht die sicher. Für eine geplante Krähenjagd geht es natürlich mit freundlichem Lockbild am frühen Morgen ins Blinde mit der Pumpe (habe keinen Automaten)
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
151
Zurzeit aktive Gäste
452
Besucher gesamt
603
Oben