Kanzelbock in die Waage stellen

Anzeige
Mitglied seit
15 Nov 2017
Beiträge
1.968
Gefällt mir
2.596
#1
Moin,
wie stelle ich einen Kanzelbock waagrecht, wenn 3 Ständer gekürzt werden müssen und man nicht verlängern will und nicht nur ein paar Brettchen sondern 30 bis 80 cm. Ich kenne zwar die Schlauchwage, aber ... also 4 x Höhenunterschied, ein Bein kann so bleiben, 3 müssen angepasst werden. Höhe 3 bis 4 m, schräg, ausgestellt.
sca
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
14.024
Gefällt mir
10.500
#2
Irgendwie kann ich dir nicht ganz follgen, was hat das alles mit ner Kanzel ins Wasser stellen zu tun?
 
Mitglied seit
15 Nov 2017
Beiträge
1.968
Gefällt mir
2.596
#3
das sagt man so - ins Wasser stellen, Waage ausrichten, also nicht in den Teich stellen.
habs geändert
 
Mitglied seit
2 Okt 2008
Beiträge
5.167
Gefällt mir
1.030
#5
Ich habe mir des Problem zweidimensional vorgestellt ("A" auf schräger Linie) und bin auf folgenden Lösungsansatz gekommen:

Die Kanzel ausgerichtet aufstellen. Dazu wirst Du wohl drei Ständer provisorisch verlängern müssen.​
Dann messe die senkrechte Länge von dem Ständerfuß, wo es am weitesten fehlt, bis auf den Boden.​
Auf dieses senkrechte Maß musst Du die übrigen Ständer einkürzen.​
Der Praktiker würde empirisch vorgehen: Hinstellen und absägen, bis es passt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
23 Sep 2007
Beiträge
5.646
Gefällt mir
2.188
#7
Man macht das so , wie ein Schreiner einen Tisch oder Stuhl gerade stellt . Man macht zuerst die Auflagen (Gehwegplatten etc.) dann unterlegt man so lange an allen Füssen bis es im Wasser Steht . Und dann nimmt man etwas das den größten Abstand abbildet und zeichnet damit alle Ständer an und sägt dann am Strich ab (halben Riss stehen lassen).
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
23 Mai 2013
Beiträge
1.588
Gefällt mir
1.479
#8
Zwei Mann, parallel besäumtes Brett als Richtscheit, Wasserwaage drauf von der höchsten
Stelle aus nach unten gemessen und entsprechend eingekürzt. Weiter oben sind ein paar
gute Ratschläge für das "Drei Mal abgesägt, und immer noch zu kurz". Grinsekugel
 
Mitglied seit
26 Mai 2004
Beiträge
1.459
Gefällt mir
61
#9
Bock aufstellen (ggf. mit den Platten drunter). Hat der Bock unten eine Auslage (ist also breiter) dann das Verhältnis zum Rahmen oben ermitteln. Beispiel Bock ist unten 3m oben 1,5m = Faktor 2.
Wenn der Bock steht , den so stellen das der längste Pfosten (also der nicht gekürzt wird) aufsteht!.
Dann geht man im oder Gegenuhrzeigersinn (vom längsten aus) rum. Misst oben mit der Wasserwage (auf ganzer Rahmenbreite) "wieviel" der Rahmen am nächsten Pfosten zu hoch ist, Beispiel 3,5cm, dann muss der Pfosten unten um 7cm (2 * 3,5) gekürzt werden. Kürzen ausführen. Dann dafür sorgen das die ersten beiden Pfosten aufstehen und reihum weitermachen bzw. da wo der aufsteht. Wenn der Bock sehr "steif" (Diagonalen alle schon drin etc.) ist, kann man die beiden anderen Pfosten auch in einem Rutsch schneiden. Nur wird vielleicht einer davon in der Luft stehen und das muss man mit berücksichtigen! Abschneiden geht ja, dranschneiden noch nicht so gut. Ist der Pfosten also Beispielhaft 4 cm in der Luft und man will 9cm kürzen, dann diesen Pfosten nur um 5cm einkürzen. So haben wir schon zig Böcke in einem Rutsch gekürzt und alles steht in der Waage.
Alternativ geht das natürlich auch mit einem Rotationslaser oder ner Schlauchwaage.
 
Mitglied seit
15 Nov 2017
Beiträge
1.968
Gefällt mir
2.596
#10
Bock aufstellen (ggf. mit den Platten drunter). Hat der Bock unten eine Auslage (ist also breiter) dann das Verhältnis zum Rahmen oben ermitteln. Beispiel Bock ist unten 3m oben 1,5m = Faktor 2.
Wenn der Bock steht , den so stellen das der längste Pfosten (also der nicht gekürzt wird) aufsteht!.
Dann geht man im oder Gegenuhrzeigersinn (vom längsten aus) rum. Misst oben mit der Wasserwage (auf ganzer Rahmenbreite) "wieviel" der Rahmen am nächsten Pfosten zu hoch ist, Beispiel 3,5cm, dann muss der Pfosten unten um 7cm (2 * 3,5) gekürzt werden. Kürzen ausführen. Dann dafür sorgen das die ersten beiden Pfosten aufstehen und reihum weitermachen bzw. da wo der aufsteht. Wenn der Bock sehr "steif" (Diagonalen alle schon drin etc.) ist, kann man die beiden anderen Pfosten auch in einem Rutsch schneiden. Nur wird vielleicht einer davon in der Luft stehen und das muss man mit berücksichtigen! Abschneiden geht ja, dranschneiden noch nicht so gut. Ist der Pfosten also Beispielhaft 4 cm in der Luft und man will 9cm kürzen, dann diesen Pfosten nur um 5cm einkürzen. So haben wir schon zig Böcke in einem Rutsch gekürzt und alles steht in der Waage.
Alternativ geht das natürlich auch mit einem Rotationslaser oder ner Schlauchwaage.
Blau Wasserwaage
Wird in Richtung rot oder grün gemessen, wenn ich also rot oder grün 40 cm messe, muss ich 80 wegschneiden .- richtig?
sca
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
24 Jun 2017
Beiträge
1.542
Gefällt mir
825
#13
Dort, wo die 4 Ständer auf den Boden aufgesetzt werden, schlägt man je einen Holzstab ( ca. einen Meter lang ) in den Boden. in die Mitte des "Quadrats" stellt man nun einen Laser.
1547117033080.png
Dann wird an jedem der 4 Holzstäbe der Abstand von der Lasermarkierung bis zum Boden gemessen und notiert. ( Beispiel 45 cm, 63 cm, 28 cm, 50 cm )

Das größte Maß ( 63 cm ) wird nun unten an dem entsprechenden Ständer des Hochsitzes angezeichnet und die Restlänge des Ständers gemessen ( Beispiel : 254 cm, also Gesamtlänge des Ständers 254+63 = 317cm )

Bei den restlichen 3 Ständern werden nun die 254 cm von oben gemessen und die Maße der entsprechenden Holzstäbe dazu addiert.

254 + 45 = 299 cm
254 + 28 = 282 cm
254 + 50 = 304 cm
(254 + 63 = 317 cm)

Schneidet man die Ständer dort entsprechend ab, steht der Hochsitz trotz schrägem Gelände exakt gerade, da der Laser sich selbst waagerecht ausgerichtet hat.

Alles klar ???
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben