Kapatenhirsch 300Win oder 9,3x62

Registriert
31 Aug 2016
Beiträge
615
Für nächstes Jahr steht eine Möglichkeit an auf ein Hirsch in den Rumänischen Kapaten auf die Frage welches Kaliber hat man mir gesagt bloß nicht die 308Win das ist dort nicht gern gesehen da sie gern mehr Reserven hätten und schlechte Erfahrung mit dem Kaliber auf schweres Wild gff es macht haben. Schussentfernung bis ca 250m
Stelle ich mir die Frage welches Kaliber ich nun nehmen soll ? Da es für alles irgendwie ein für und wieder gibt
 
Registriert
22 Jan 2016
Beiträge
1.601
Es gibt eigentlich kein für und wieder, für gar nix.
Nimm das, in welchem du die Waffe am günstigsten bekommst, fertig.
Da du sie ja offensichtlich nur für die eine Jagd anschaffst.
Also gehopst wie gesprungen. Wenn du wirklich so weit schießen solltest, die winmag wegen der gestreckteren Flugbahn.

Edit:
ERSTER!🤪
 
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
9.162
...mit dem vertrauten Gewehr jagen, das man kennt und und blind bedient; Mittelklasse-Kaliber mit vernünftigem Geschoss vorausgesetzt.
Auch Karpatenhirsche brauchen keine Silberkugeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
4 Mrz 2018
Beiträge
362
Ich denke, dass beide Kaliber geeignet sind.
Vernünftiges Geschoss und treffen, vielleicht vorher auf der 200 oder 300m Bahn üben.

Mit freundlichen Grüßen und Waidmannsheil
 
Registriert
31 Aug 2016
Beiträge
615
Für die 9,3 spricht das sie auch Kurzlauftauglich ist dagegen das sie nicht so rasant ist
Für die 300Win natürlich die rasanz dagegen spricht die Länge der Waffe
Ich muss auch zugeben das ich die Waffe später auch gerne in den heimischen Gefilden einsetzen will auf Reh & Sau
 
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
9.162
Für die 9,3 spricht das sie auch Kurzlauftauglich ist dagegen das sie nicht so rasant ist
Für die 300Win natürlich die rasanz dagegen spricht die Länge der Waffe
Ich muss auch zugeben das ich die Waffe später auch gerne in den heimischen Gefilden einsetzen will auf Reh & Sau
wenn so ein Bedarf besteht, dann kauf Dir ne 9,3... punkt.
Und egal mit was, schieß nach Möglichkeit nicht auf 250 m, sondern geh das Stück näher an.
Das hat er verdient, der Rumäne...
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
26 Jan 2005
Beiträge
8.027
Bei der 9,3x62 Optik mit ASV + E-Messer oder DS von Swaro .....

WTO
 
Registriert
22 Jan 2016
Beiträge
1.601
Für die 9,3 spricht das sie auch Kurzlauftauglich ist dagegen das sie nicht so rasant ist
Für die 300Win natürlich die rasanz dagegen spricht die Länge der Waffe
Ich muss auch zugeben das ich die Waffe später auch gerne in den heimischen Gefilden einsetzen will auf Reh & Sau
Kurzlauferitis? :D aus meinem 610mm Lauf kommen die 165grs Geschosse noch mit 950m/s
Ob die mit 650mm jetzt 990m/s hätten oder mit 560mm 880m/s ist doch egal.
Nimm einfach ne günstige mit Gewinde ab Werk und gut ist
 
Registriert
1 Aug 2007
Beiträge
1.497
beide sind super.
Auf 200m einschießen passt.
Die 9,3 mit Barnes TSX o.ä.
Unsere (5 Stück)waren alle von 60-160 m
2 Taschenlampen am Mann sind enorm wichtig,man dackelt oft ewig nachts zum Auto zurück.
Manche Autos bleiben liegen,dann muss man auf nen Berg um Netz zu bekommen.
Knöchel im dunklen Bergwald ist schnell gebrochen.
Ich weiß wovon ich schreibe.
Denk dran ,Erfolgsquote 50%.
Nicht mit Ungarn zu vergleichen.
Wer auf Karpatenhirsch geht jagt auch wg. der Geschichte.
Anfänger sind oft enttäuscht,die Wilddichte ist gering und die Hirsche dort mit allen Wassern gewaschen.
Erfahrene Rotwildkarpatenliteraturjäger sind süchtig.
Iglody und Palffy Pflichtlektüre zuvor.
 
Zuletzt bearbeitet:

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
126
Zurzeit aktive Gäste
322
Besucher gesamt
448
Oben