Kastrierte Hündin brauchbar?

Anzeige
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
4.875
Gefällt mir
2.344
#16
ich hatte im Gegenteil den Eindruck dass sie auch da an Schärfe zulegte
Das sind so die Dinge, die schwer festzumachen sind, da die Hunde mit dem Alter ja auch erfahrener werden und sich grade in höherem Alter oft auch ohne irgendwelche äußeren Einflüsse nochmal Änderungen im Verhalten ergeben.

Grade was die Schärfe betrifft habe ich schon ein paarmal die Erfahrung gemacht, je oller je doller. Leider oft nicht mehr mit der körperlichen Fitness im Einklang, so daß es dann Scherben gibt.
 
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
4.875
Gefällt mir
2.344
#17
Wenn die Kastration nicht zu früh erfolgt, wird das mit großer Wahrscheinlichkeit keine Auswirkungen auf die jagdliche Brauchbarkeit haben, das heißt, keine Kastration vor 2 - 2,5 Jahren.
Wenn er kastrieren will, um Ruhe im Rudel zu haben, wird er es so früh wie möglich tun wollen. Wobei ich mich da frage, warum es die Hündin sein muß. Eingriff ist beim Rüden deutlich weniger invasiv. Wäre allenfalls die Frage, ob dieser vom Wesen und körperlich mit den Folgen zurechtkommt, und da der ja wohl älter ist, über welche Zeitspanne wir noch sprechen. Das könnte man aber mit nem Chip ausprobieren.
 
Mitglied seit
14 Dez 2017
Beiträge
236
Gefällt mir
528
#18
Unsere DL wurde auch relativ früh kastriert. Keinerlei negative Auswirkung jagdlich. Im Gegenteil . Passioniert sogar jetzt noch im 15.Feld..und hatte Bestleistungen in allen Prüfungen.
 
Mitglied seit
17 Jun 2013
Beiträge
635
Gefällt mir
623
#19
Ich habe unsere Hündin auch vor der ersten Läufigkeit kastriert. Ich meine es waren knapp 12 Monate. Keine Ahnung, was aus Ihr geworden wäre, aber sie ist ein sehr sportlicher, ambitionierter Hund.
Da ich niemals züchten werde und die Scheinträchtigkeit der Hündin meines Kollegen echt zum Abgewöhnen ist, werden alle meine Hündinnen kastriert. Bisher ohne Probleme.

Unser Tierarzt hat uns erzählt, dass es da verschiedene Ansichten zu gibt, die auch von Land zu Land verschieden sind. In den USA/Großbritannien wird z.B. recht früh kastriert (wie bei unserer Hündin) und hier in D möchte man vor allem der Optik wegen und im Hinblick auf Verhaltensentwicklung die erste Läufigkeit abwarten.

Meine Recherchen haben an einigen Stellen Anzeichen dafür gegeben, dass man heutzutage die Frühkastration kritischer sieht wie früher. Vielleicht käme also für die nächste Hündin eine Kastration nach der ersten Läufigkeit in Betracht..

PS: Was das Thema Brustkrebs angeht, kann man das Risiko nur mit einer frühen Kastration senken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
14 Aug 2003
Beiträge
2.501
Gefällt mir
710
#20
Meine DD Hündin wurde auch früh kastriert. Hat den jagdl. Leistungen keinen Abbruch getan. Sie ist weder zu wenig wildscharf noch zu unterwürfig. Hatte bisher nur gute Erfahrungen mit einer frühen Kastration gemacht.
Meine Schwester hat ihren Hund nicht kastrieren lassen. Bekam mit 4 Jahren eine schwere Gebährmutterentzündung und wurde dann kastriert. War sehr kritisch für den Hund.
 
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
4.875
Gefällt mir
2.344
#23
Das ständige markieren braucht man aber auch nicht. Dann wird der Rüde kastriert, und wir sind wieder beim status quo ante.

Wenn's ums Verhalten geht, müßte man mit der Kastration übrigens erheblich länger zuwarten als nur die erste Läufigkeit.
 
Mitglied seit
4 Mrz 2007
Beiträge
8.664
Gefällt mir
451
#24
Das ständige markieren von Rüden ist eine Erziehungssache. Das kann und sollt man ihm abgewöhnen.
Meine Cocker Hündin wurde vor der ersten Hitze kastriert.(Kommt aus dem Tierschutz) Seitdem Inkontinent und darf auch von da an pro Tag eine Tablette schlucken.
Jagdlich hat das bei ihr keinen Abbruch getan oder sich etwas bei ihr geändert. Ist aber auch viel entspannter bei Gesellschaftsjagden. Da haste nicht ständig die Rüden wie Kletten an ihr hängen. Mittlerweile kann ich sie nicht mehr einsetzen. Ist im 11. Behang und hat grauen Star. :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
4 Mrz 2007
Beiträge
8.664
Gefällt mir
451
#27
Entweder entfernung der Eierstöcke oder zusammen mit der Gebärmutter. Also "alles" raus.
 
Mitglied seit
9 Jun 2016
Beiträge
954
Gefällt mir
430
#28
Der Heideterrierdame die mir grad auf den Socken liegt scheint kastrieren (vor der ersten Läufigkeit nix gemacht zu haben. Jagdt wie ne eins, hört halbwegs (TERRIER!!!!) Und ist Chef in der quasi Meute die sie mit den Waldis unser anderen Hundeführer bildet.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben