Kein Hoppes No. 9 mehr - und nun ?

Anzeige
Mitglied seit
11 Okt 2014
Beiträge
3.724
Gefällt mir
1.206
#1
Aus irgendwelchen Gründen sind verschiedene Waffenreinigungsmittel, die aus den USA importiert wurden, seit einiger Zeit nun verboten oder werden nicht mehr eingeführt.

Die Preise sind in diesem Bereich sehr unterschiedlich, teilweise geradezu frech teuer.

Immer wieder wird über "Eds Red" eine Mischung aus Terpentinersatz, Petroleum, Getriebeöl und Aceton gesprochen - kennt und nutzt das jemand?

Was nutzt ihr zum Reinigen?

Was nutzt ihr zum Tobak lösen?

Backofenreiniger gibt es ja auch nur noch ohne Monoethanolamin (oder wie hieß das Zeug?)

Kippt jemand wirklich Ballistol und Salmiakgeist zusammen?
 
Mitglied seit
18 Sep 2018
Beiträge
326
Gefällt mir
179
#2
Ich benutze Shooters Choice und bin sehr zufrieden mit diesem.

Außer bei Waffen, die die Tombakschmierung brauchen, darf ich nur mit Brunox die Pulverreste rausmachen, sonst braucht es wieder x Schmierschüsse
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
4.655
Gefällt mir
2.700
#3
- Vorreinigung: WD40
- "Hauptwaschgang": Ballistol Universalöl
- Cu/Tombakentfernung: Forrest Reinigungsschaum

bei stark verschmutzen Läufe ab Kal. .30 aufwärts dann die BW-Reinigungskette (G3/MG3) und Kal. .30 ein Bund Dochte (-2), bei 8mm-.338" ein Bund Dochte (-1), bei 9-9,5mm ein ganzer Bund und bei Kal. .40-10,75 1-2 zusätzl. Dochte durchgezogen.
Einmal mit einem ganzen Dochtbündel einen vorher mit WD40 und 1x VfG-Filzstopfen und dann mit der BW-Bürste (Borste mit Messingmittelteil) und Ballistol behandelten Lauf in 9,5x57Mannl.Sch. durchgezogen, machte ihn nach über 100 Jahren nicht geputzt wieder spiegelblank.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
4.024
Gefällt mir
1.974
#5
Aus irgendwelchen Gründen sind verschiedene Waffenreinigungsmittel, die aus den USA importiert wurden, seit einiger Zeit nun verboten oder werden nicht mehr eingeführt.
Export Regelung der USA, oder hat das wieder mit der EU Chemieverordnung (REACH) zu tun?!

Ansonsten ich nutze:

- Hopes Elite Bore Gel
- KG12
- Robla

Forrest Schaum hab ich auch schon genutzt, ist mir verglichen zu Robla aber zuviel Arbeit. Öl nutze ich aktuell nur noch außerhalb vom Lauf.

Du wirst hier jetzt aber 50 Empfehlungen bekommen, das ist dir hoffentlich klar. Der Markt an Reinigungsmitteln ist ein riesiger Urwald.
 
Mitglied seit
11 Okt 2014
Beiträge
3.724
Gefällt mir
1.206
#7
Export Regelung der USA, oder hat das wieder mit der EU Chemieverordnung (REACH) zu tun?!

Ansonsten ich nutze:

- Hopes Elite Bore Gel
- KG12
- Robla

Forrest Schaum hab ich auch schon genutzt, ist mir verglichen zu Robla aber zuviel Arbeit. Öl nutze ich aktuell nur noch außerhalb vom Lauf.

Du wirst hier jetzt aber 50 Empfehlungen bekommen, das ist dir hoffentlich klar. Der Markt an Reinigungsmitteln ist ein riesiger Urwald.
Nahezu alles, auch das Gel von Hoppe wäre derzeit nicht mehr lieferbar
 
Mitglied seit
15 Feb 2011
Beiträge
749
Gefällt mir
337
#10
Mit dem Zeug macht man meistens mehr kaputt als dass es was bringt.
 
Mitglied seit
25 Dez 2018
Beiträge
2.390
Gefällt mir
3.251
#12
Du wirst hier jetzt aber 50 Empfehlungen bekommen, das ist dir hoffentlich klar. Der Markt an Reinigungsmitteln ist ein riesiger Urwald.
(y)

Ich hab noch was davon da, alte und neue Version.
Den Hype um das Mittelchen hab ich (ehrlich gesagt) nie verstanden. Es ersetzt keinen Kupfer-/Tombaklöser und den Schmauch kriegt man auch mit Ballistol oder Brunox raus.

KG12 und/oder Robla kaufen, ergänzt um die beiden obig genannten. Mehr braucht man nicht wirklich.
In der elektronischen Bucht lässt sie das Hoppes noch aus den Staaten bestellen. 1x halber oder ganzer Lebensvorrat in den Warenkorb. Dann 1x den Zoll über sich ergehen lassen und fertig. Geht ja nicht kaputt beim Lagern das Zeug.
 
Mitglied seit
11 Okt 2014
Beiträge
3.724
Gefällt mir
1.206
#13
In KG12 ist Ethanolamin drin, davon hab ich selbst.

Nur: Kann man das mit Öl mischen?

Mit Wasser geht, mit Alkohol geht,

Oder doch Salmiakgeist?
 
Mitglied seit
16 Jun 2017
Beiträge
169
Gefällt mir
157
#14
Moin,
Ed's red benutze ich auch gelegentlich, habe es aus Neugierde Mal angemischt.
Für die chemische Reinigung nehme ich Robla. Ich habe bei einem alten Gewehr (Vermutlich nie gereinigt) auch Mal den Lauf mit 25% Ammoniak gefüllt und eine Stunde (?) Stehen lassen. Da kam gut was raus. Danach unbedingt gründlich mit Wasser spülen, anschließend Wasser mit Isopropanol verdrängen, trocknen, dann Patch mit Öl durch und trocken nachwischen.
Äh. Wolltest du was spezielles wissen? :D
 
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
1.853
Gefällt mir
1.367
#15
mmer wieder wird über "Eds Red" eine Mischung aus Terpentinersatz, Petroleum, Getriebeöl und Aceton gesprochen - kennt und nutzt das jemand?
.., benutze ich seit 2 Jahren mit und ohne Aceton bei meinen Kurzwaffen. Versetze es zusätzlich mit Lemongrass Öl wegen des Duftes. Es tut was es soll, sehr universell. Aceton löst wunderbar Kupfer und Blei. Zuerst reinige ich den Lauf des Revolvers/Pistole mit dem Aceton versetzten Ed´s Red, anschließend wird mit normalem neutralisiert und der Rest der Waffe geputzt. Am Ende alles mit Microfasertuch poliert. Es soll kein Acetonhältiges Ed´s Red im Lauf verbleiben.
In wie weit das auf Langwaffen umsetzbar ist sollen unser "Experten" beurteilen: ;)
PS: misch dir nicht zuviel davon, du kommst seehr lange damit aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben