Keine Lust auf Technik!

Anzeige
2

27444

Guest
Gell, du bist JJ?

Ja, im letzten Jahr.
Mit regen Kontakten zu anderen JJ.

Und da Stelle ich fest, dass viele das Thema offensichtlich anders angehen als ich (freiwillig! Wie gesagt, hoher Wildschaden ist eine andere Nummer)

Ist völlig wertfrei.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Registriert
3 Jul 2018
Beiträge
588
Keine Technik: Jagd mit Speer und Schlingenfallen.

Soll doch jeder machen wie er Lust drauf hat. Womit der Themenersteller allerdings recht hat ist, dass man für die Erfüllung des Rehwildabschusses nicht gezwungen Technik braucht. Hilfreich ist sie trotzdem.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
65.122
Und da Stelle ich fest, dass viele das Thema offensichtlich anders angehen als ich.
Jo, das ist das andere Extrem, manchmal hat man den Eindruck, vorallem im Netz, daß man als JJ ohne Ultimate Silencer und Vorsatzgerät unzureichend bewaffnet ist.

Ich mache das Geschäft jetzt 20 Jahre ohne WBK und empfinde es als Bereicherung.
JJ sollten erst mal lernen geradeaus zu schießen.
 
Registriert
1 Aug 2013
Beiträge
5.215
Ja, im letzten Jahr.
Mit regen Kontakten zu anderen JJ.

Und da Stelle ich fest, dass viele das Thema offensichtlich anders angehen als ich (freiwillig! Wie gesagt, hoher Wildschaden ist eine andere Nummer)

Ist völlig wertfrei.
Mach es so, wie Du es für richtig hältst. Ein bisserl Jagdverstand und mal schauen, wo die Sauen wechseln und zugange sind führt auch zum Erfolg. Auf jeden Fall besser, als so eine arme Sau hinterrücks im Dunkeln zu meucheln.😜
 
Registriert
13 Feb 2008
Beiträge
1.906
Ich habe auch keine großen Probleme mit Wildschaden und die Sauen sind an einigen ruhigen stellen sogar Tagaktiv.
Trotzdem nutzen wir Technik, einfach deshalb weil wenn wir im Revier schon Unruhe machen, dann möchte ich auch jede Chance nutzen können und das mit einem sauberen Schuss.
 
Registriert
20 Nov 2012
Beiträge
5.467
...... Womit der Themenersteller allerdings recht hat ist, dass man für die Erfüllung des Rehwildabschusses nicht gezwungen Technik braucht. Hilfreich ist sie trotzdem.
Allerdings dann eben im Bereich der Illegalität. Siehe Landesjagdgesetz!
Noch nicht einmal Raubwild darf man damit bejagen.

Das muss man schon dazu sagen....
 

Westwood

Moderator
Registriert
4 Apr 2016
Beiträge
2.053
Ja, im letzten Jahr.
Mit regen Kontakten zu anderen JJ.

Und da Stelle ich fest, dass viele das Thema offensichtlich anders angehen als ich (freiwillig! Wie gesagt, hoher Wildschaden ist eine andere Nummer)

Ist völlig wertfrei.

Auch das ist in vielen Teilen dem Wandel der Zeit geschuldet denke ich.
Man bekommt heute durch Marketing, soziale Medien oder andere Jäger ständig um die Ohren gehauen was man wie zu machen hat und was nicht mehr Up to Date ist.

Jagd ist in vielen Teilen zu einer reinen Erlebnisbefriedigungs- und Livestyleaktivität verkommen.
Es werden Reviere gepachtet weil man dann wer ist und was kann, es wird sich im Bekanntenkreis aufgespielt weil man ja ein Jäger ist und Erzählt wird es jedem der es nicht hören will.
Viele unserer Zunft sind auf jedem Straßenfest an der obligatorischen Fjäell Schießmichtot Hose und den Meindl Bergschuhen zu erkennen, weil der nächste Gipfelsturm ist jeder Zeit und überall zu erwarten, selbst an einem Samstag Abend auf einer kleinen Nebenstraße im Pott...
Wie aber beispielsweise aus Beobachtungen von Flora und Fauna Rückschlüsse auf die Verhaltensweisen von Jagdbarem Wild gezogen werden können, da hört es bei den meisten schon auf.

Soll keine Generalabrechnung werden allerdings ist es schon befremdlich was sich teilweise in unseren Reihen abspielt.
Seien es Jungjäger die bei Einladung zum Fuchs absagen weil Raubwild so öde ist und keine Trophäe hat oder der Altjäger der jeden Fitzel Technik als Blasphemischen Angriff auf des Jägers Ehrenschild sehen.


Allerdings dann eben im Bereich der Illegalität. Siehe Landesjagdgesetz!
Noch nicht einmal Raubwild darf man damit bejagen.

Das muss man schon dazu sagen....

Nicht vergessen das Technik auch die WBK zum spotten sein kann.
Hier muss man nicht direkt Unrechtmäßiges Verhalten unterstellen.
Ich nute die WBK auch für Rehwild da man sich damit z.b. auf Forstflächen leichter tut.
 
Registriert
20 Nov 2012
Beiträge
5.467
...unabdingbar zur "Technik" gehören doch auch schon Funk-Wildkameras.

Die Kamera meldet zeitnah: "Sauen vorhanden..." , dann wird ausgerückt und bestenfalls Beute gemacht.
Das wiederum bringt auch Ruhe ins nächtliche Revier.

Wenn ich sicher weiss, dass Sauen vor Ort sind, ich deren Wechsel kenne, kann ich effektiv abgreifen gehen...

(So meine Theorie dazu, wenn man schon darüber sinniert)
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
65.122
es gibt Jungjäger, an deren schützentechnisches Können wirst Du auch nach wie vielen Jahren u.U. nicht herankommen...
Da muss man auf die Suche gehen, im übrigen ist es ein himmelweiter Unterschied tagsüber auf ein Stück Pappe zu schießen, oder nachts vom Hochsitz auf einen schwarzen Klumpen.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
100
Zurzeit aktive Gäste
474
Besucher gesamt
574
Oben