Keine Sauen seit Monaten =(

Anzeige
Mitglied seit
1 Jan 2019
Beiträge
603
Gefällt mir
262
#46
Wenn man nicht die Augen davor verschließt, kann jeder klar sehen, dass Sauen und Saujagd die größte Faszination für die meisten Jäger ausüben. Allein der Markt an Kirr- und Lockmaterial ist gigantisch und auch hier im Forum dreht es sich oft um Saujagd und ständig neue Threads, in denen danach gefragt wird, wie man Sauen am besten ins Revier und vor die Büchse gelockt bekommt. Zum Beispiel der Faden "Selbsthilfegruppe der glücklosen Saujäger" hat 233 Seiten!
Wie viele Seiten hat nochmal das Thema: "Selbsthilfegruppe der glücklosen Kaninchen-, Fasanen-, Enten- oder Taubenjäger"? ;)
diesen faden gibt es schon. sie haben nur (noch) nicht den mut, ihn so zu nennen. :cool:
 
Mitglied seit
1 Jan 2019
Beiträge
603
Gefällt mir
262
#50
Es geht nicht um das Züchten von Kanonenfutter, sondern um die Schaffung eines Umfeldes, in dem sich alle Arten wohlfühlen.
so ist das und deshalb geht das als ökologisch orientierter jäger auch gemeinsam mit naturschützern, wenn man nix anderes im schilde führt über reviergrenzen hinaus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
8.156
Gefällt mir
6.676
#53
Du sprachst von Jäger schießen naturschützer schützen. Muß ich Dir jetzt Deinen eigenen Senf erklären?
 
Mitglied seit
13 Jun 2011
Beiträge
642
Gefällt mir
828
#54
Tach Leute
Ich habe das Gefühl, dass es bei uns im Revier kaum noch Sauen gibt.
Ich war wirklich oft draußen, trotzdem habe ich auch mit der Wärmebildkamera keine Sauen gesehen...
Es ist hier auch keine Wildschaden.
Das mag gut sein doch ich würde gerne mal wieder ein paar Sauen sehen...
Was kann ich machen?
muss ich meine Strategie Wechseln?
LG
DAVID aus Hessen
Eventuell mal ein paar Wildkameras aufhängen?
Hatte in letzter Zeit auch teils das Gefühl, nachdem ich wieder Wildkameras hängen habe, sieht die Sache wieder anders aus.
Letztens beim Ansitz sogar im Weizen wieder welche vorgehabt, allerdings konnte ich mit der WBK nur die Rücken sehen und das schmatzen hören.

Also falls noch nicht vorhanden, unbedingt ein paar Wildkameras aufhängen, dann kommt Licht ins Dunkel!;)
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
532
Gefällt mir
272
#57
Da in DE niemand zur Unterschrift für die freiwillige Übernahme einer Wildschaden-Ersatzpflicht im GJB gezwungen wird, ist das Verlassen dieser o. g. Komfortzone die ganz persönliche Willensentscheidung jener Jäger, die das unterschreiben. Also kein Grund, dar zu jammern.....
Genau! Immer diese privaten Amateure, die so doof sind vom eigenen Geld Reviere zu pachten und auch noch für den Wildschaden gerade stehen. Warum pachten die den blöden Acker auch mit, sowas aber auch.
 
Mitglied seit
1 Jan 2019
Beiträge
603
Gefällt mir
262
#58
da hat du vollkommen recht. irgendwann gibts die äcker der amateure auch gratis. man muss alles derwarten können. :cool:
 
Mitglied seit
15 Okt 2017
Beiträge
1.930
Gefällt mir
2.240
#59
Hätte ich keine WBK, hätte ich bis dato auch noch keinen Sauenanblick gehabt. Zum Abfährten ist's schlicht zu trocken. Die WBK und mein Pard hingegen haben mir bereits 7 Sauen gebracht. Da bei uns bis weit in die Nacht reger Trubel herrscht, brauche ich vor 0 Uhr nicht raus gehen. Seit zwei Tagen treiben sie sich jetzt im Weizen rum. Jetzt beginnt wieder die schlafarme Zeit.
Musst schon genau lesen... EINEN WBK (WildBestätigungsKopov) hab ich geschrieben (und zwei Posts später erklärt). Leg dir nen Hund zu, der zum Finden taugt, dann siehst die Sauen auch am Tag.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben