Kettensäge - Benzin oder Akku

Anzeige
Mitglied seit
22 Mrz 2016
Beiträge
1.783
Gefällt mir
1.408
Für "immer im Auto" werde ich aber mal wieder eine aktuelle Akkusäge ausprobieren, hört sich doch ganz gut an, was man hier so liest
Ich hab mir vor knapp 2 Jahren eine gekauft, Husqvarna 536 LiXP... mittleren Akku dazu, in dem Glauben, das passt für Hochsitzbau, mal schnell was ausschneiden, etc. All die Arbeiten, bei denen man nicht immer erst die Säge anwerfen will, um sie dann nach 10 Sekunden wieder abzustellen...

Stand heute: Es ist nicht nur meine Lieblingssäge beim Brennholz machen, wenn es so bis 20cm Durchmesser geht (Gipfelholz, oder leichtere Durchforstungen). Haben mittlerweile 2 Stück und 5 Akkus. Unterm Strich keine Ahnung ob es sich lohnt, es macht einfach Spaß damit zu arbeiten.

Nachdem auch viele Mitjäger auf den Zug aufgesprungen sind, ein wichtiger Tipp: Vergleichen, auch ähnlich klingende Modelle in ähnlichen Preisbereichen unterscheiden sich erheblich... Von unbrauchbar bis top gibt es alles. Schau dir auch die Bedienung an, was teilweise angeboten wird ist grauenhaft (zB. ein seitlicher Druckknopf als Gashebelsperre - sehr ekelhaft, wenn man zB. einen Baum entasten will).
 
Mitglied seit
31 Dez 2017
Beiträge
591
Gefällt mir
514
Ist das nicht ein Akku Modell?
40cm und 63er Schwert, 3/8 Teilung.
Die stärkste die es damals gab.
Wir haben gebündeltes Scheitholz und auch Abfallbretterbündel aus dem Sägewerk Jahrelang damit geschnitten.
Heuer kommt die neue Hackschnitzelheitzung, bin grad am umbauen, dann wird die E-Säge in Ruhestand gehen.
Das große Schwert benutz ich auch manchmal noch an der unverwüstlichen 38er Benzin Stihl, wenns wirklich um große Bäume geht.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
1 Jun 2017
Beiträge
1.140
Gefällt mir
839
Ein Mitjäger hat seit zwei Jahren eine Akkukettensäge von Hitachi (CS3630D) im Einsatz, bei den letzten 5 Sitzen war die immer kräftig im Einsatz. Rundholz, Halblinge, Dielen zusägen usw.
Eigentlich genau das wofür ich die Akku Säge wollte, für gröberes wie Bäume sind Benzinkettensägen vorhanden.
Hab mir deshalb mal die Makita DUC254Z kommen lassen, Akku ist vorhanden, Preis derzeit um die 170 Euro.
 
Mitglied seit
7 Feb 2002
Beiträge
2.552
Gefällt mir
543
Ist wohl beim Werkzeug immer so, nur das beste ist gut genug.

Ich ärgere mich auch immer etwas bei den Schnäppchen, Jagdjacke kostete 599€ und ist jetzt runtergesetzt auf 399€. Für mich ist das weiter für eine Jacke teuer!

Auch hier der Threadstarter steht vor der selben Frage wie ich vor einiger Zeit.
Hab mir gedacht versuchs mal mit der Accu Kettensäge von Aldi.
Das Ergebnis, reicht mir völlig aus.
Hab mir im Netz 3 Ketten für 24€ dazu bestellt. Schärfen werde ich nicht. Für das was ich das Ding brauche werde ich jetzt wohl 5 Jahre best damit auskommen.
 
Mitglied seit
22 Dez 2004
Beiträge
7.699
Gefällt mir
1.407
Habe es anderswo auch schon geschrieben. Habe eine Makita DUC 252Z. Da mein Makita Schrauber zwei Akkus mit 18V und 5.0AH dabei hatte, war es eine logische Sache. Meine immer dabei Säge. Bin bisher sehr zufrieden.
 
Mitglied seit
2 Okt 2008
Beiträge
5.270
Gefällt mir
1.220
Wegen einer AR 15 sagt bei uns keiner was.
Aber wenn ich mich mit einer Akkusäge im Revier erwischen ließe, dann hätte ich unter den Jägern für alle Zeit ausgespielt.
 
Mitglied seit
2 Okt 2013
Beiträge
1.131
Gefällt mir
642
Bekommen am Juni 4 von diesen hier, sollen jetzt wirklich ernsthafte Sägen sein.
Soll in der Leistung fast der 543 gleich kommen.


h110-0585.png
 
Mitglied seit
22 Mrz 2016
Beiträge
1.783
Gefällt mir
1.408
Bekommen am Juni 4 von diesen hier, sollen jetzt wirklich ernsthafte Sägen sein.
Soll in der Leistung fast der 543 gleich kommen.


Anhang anzeigen 112270

Glaub ich sofort, ich hab die Nummer kleiner, die 535Li XP jetzt seit knapp 2 Jahren. Ursprünglich nur zum Hochsitzbau und mal was freischneiden gekauft, aber kam dann sehr schnell mit zum Holzmachen und hat sich da gut geschlagen, wenn es um Gipfelholz oder Fichtenbestände bis 25cm ging.

Ist einfach ein schöneres Arbeiten damit, leichter, weniger Vibrationen, keine Abgase,... Für größere Sachen sind mir dann doch unsere XP-Sägen lieber. Kiefernstamm mit 40cm und der Akkusäge geht zwar (sogar von der Kraft erstaunlich gut), aber nach 2-3 Schnitten ist der Akku leer...

Bin auch am überlegen, mir die noch zu holen, aber irgendwann werden es zu viele Sägen :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
28 Mrz 2013
Beiträge
2.105
Gefällt mir
441
Mahlzeit,

von mir folgende Aktualisierung:

Am Mittwoch beim örtlichen Fachhändler die MSE 170C mit 35cm-Schwert bestellt, also das Grundmodell mit werkzeuggestützter Kettenspannung.
Preis auf Internetniveau, dafür Ansprechpartner auch noch vor Ort.
Und das, b e v o r ich erwähnte, dass ich gerne zwei davon nehmen würde.
Die Zweite bekommt mein SchwieVa, der eine der geschrotteten wieder zum Leben erweckt hat und nun, wenn wieder was im Angebot ist, wieder sone Günstige erstehen will.
Er weiß noch nichts von seinem Glück...
:D
Nächste Woche sollen sie da sein.

Gleiche Säge ist übrigens unter der Bezeichnung MSE 170C B mit Schnellverstellung zu bekommen, die Modelle mit der Zusatzbezeichnung Q für Quickstop sind seit zwei Jahren bereits nicht mehr im Programm.

Vielen Dank für Eure hilfreichen Beiträge,
Frohe Ostern und
Waidmannsheil

Beuterheinländer
 
Mitglied seit
2 Okt 2013
Beiträge
1.131
Gefällt mir
642
Glaub ich sof35ort, ich hab die Nummer kleiner, die 535Li XP jetzt seit knapp 2 Jahren. Ursprünglich nur zum Hochsitzbau und mal was freischneiden gekauft, aber kam dann sehr schnell mit zum Holzmachen und hat sich da gut geschlagen, wenn es um Gipfelholz oder Fichtenbestände bis 25cm ging.

Ist einfach ein schöneres Arbeiten damit, leichter, weniger Vibrationen, keine Abgase,... Für größere Sachen sind mir dann doch unsere XP-Sägen lieber. Kiefernstamm mit 40cm und der Akkusäge geht zwar (sogar von der Kraft erstaunlich gut), aber nach 2-3 Schnitten ist der Akku leer...

Bin auch am überlegen, mir die noch zu holen, aber irgendwann werden es zu viele Sägen :D

Tach

Die 535 haben wie schon lange, aber die 540 soll nochmal ein richtiger Schritt nach vorn sein. In 8 Wochen weiß ich mehr. Leider sollen die 200er Akkus nicht reichen um die volle Leistung der Säge zu erreichen.
 
Mitglied seit
23 Jan 2014
Beiträge
2.422
Gefällt mir
1.195
Die Makita DUC353 (die mit dem 30er Schwert falls die Nr falsch ist) ist eingezogen. Macht Spaß und reicht für den angedachten Zweck locker!
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
31 Dez 2017
Beiträge
591
Gefällt mir
514
Hatte die mal, war ok, wollte dann ein Kumpel.
Meine hat vor 1 oder 2 Jahren noch 200 gekostet.
Neulich 260 bis 300?! SOLO natürlich.

Dafür ist sie zu teuer, so gut ist sie nicht.
Dann lieber was richtiges, ne Huski, die besten Akkusägen aktuell.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben