Kimme und Korn, überholt?

Registriert
20 Feb 2012
Beiträge
6.459
Ich finde es von großen Vorteil wenn ich das Glas abnehmen kann und über die offene Visierung schießen kann. Schalldämpfer gibt es hier nicht. Aber Bären. Und wenn ich zum Beispiel die Kopflampe trage kann ich meine Visierung recht gut sehen. Habe hier die Montagen wie EAW und SEM schon schätzen gelernt. Spricht aber auch nichts gegen ein gutes Rotpunkt. Die meisten meiner Büchsen tragen Open sights.
 
Registriert
3 Jun 2011
Beiträge
3.295
Die kennen ja auch keine Jäger mit ihren Waffen . Ihnen ist doch nicht bewusst das die keine Probleme haben die Streukreise eine Benchrestbüchse mit Drilling , 9,3x72r und Absehen 1 einzustellen 😄
 
Registriert
28 Jun 2018
Beiträge
1.060
Werter Alg.de, werter H.PB-

Sie können es.
Die BR-Wettkämpfe sind nicht die einzigen Disziplinen, die solche Leute schießen.
Diese Sportschützen haben selbst für "Dienstgewehr" drei identische Waffen in den Schränken,
für die 100m, die 300m und die Reservewaffe.
Dazu natürlich ein Freigewehr von Anschütz, das Diopter allein für 1800EURO,
die Schießbrille für 700EURO.
Eine Flinte für Trap, eine für Skeet, alles schwer auf den Benchrestschützen zugeschnitzt.
Immer zwei oder drei "Baustellen", die hergerichtet gehören, bis sie nageln.

Nein, nein, Leute die sich BR-Wettbewerbe antun, die sind schon in ganz brauchbarer Form,
mit allen Waffen.
Natürlich nicht mit dem Drilling.
Deswegen entstehen ja solche Aussagen wie Ihre letzte.

derTschud

P.S.: Die laden sogar ihre Patronen selber!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: BAL
Registriert
7 Jul 2020
Beiträge
1.772
Werter Alg.de, werter H.PB-

Sie können es.
Die BR-Wettkämpfe sind nicht die einzigen Disziplinen, die solche Leute schießen.
Diese Sportschützen haben selbst für "Dienstgewehr" drei identische Waffen in den Schränken,
für die 100m, die 300m und die Reservewaffe.
Dazu natürlich ein Freigewehr von Anschütz, das Diopter allein für 1800EURO,
die Schießbrille für 700EURO.
Eine Flinte für Trap, eine für Skeet, alles schwer auf den Benchrestschützen zugeschnitzt.
Immer zwei oder drei "Baustellen", die hergerichtet gehören, bis sie nageln.

Nein, nein, Leute die sich BR-Wettbewerbe antun, die sind schon in ganz brauchbarer Form,
mit allen Waffen.
Natürlich nicht mit dem Drilling.
Deswegen entstehen ja solche Aussagen wie Ihre letzte.

derTschud

P.S.: Die laden sogar ihre Patronen selber!
Lieber @derTschud
Erstens natürlich laden die ihre Patrone selbst, sonst wäre das ganze ja witzlos. Optimierung von Waffe und Geschoss auf ganzer Ebene.
Zweitens das was @Alg_de schrieb, habe ich als Ironie aufgefasst. Es war quasi eine schriftliche Karikatur.
Drittens, natürlich glaube ich nicht, dass jemand, der große Teile seines Lebens auf dem Schießstand zubringt, nicht schießen kann.

Nimm doch bitte nicht alles bierernst.
Schöne Grüße und Waidmannsheil
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
4 Feb 2009
Beiträge
9.842
Und 4. bedeutet es nicht, dass selbst beste Benchrester unbedingt auch gute Jäger sein müssen - das dürfte eher die Ausnahme sein!
Mit Sicherheit ist der prozentuale Anteil guter Jäger bei Drillingschützen höher als bei Benchrestern!
 
Registriert
28 Jun 2018
Beiträge
1.060
Werter FSK300-

Ich mag Ihren Humor, ganz grandiose Sache!
(War das jetzt besser so?)

derTschud
 
Registriert
3 Jun 2011
Beiträge
3.295
Und 4. bedeutet es nicht, dass selbst beste Benchrester unbedingt auch gute Jäger sein müssen - das dürfte eher die Ausnahme sein!
Mit Sicherheit ist der prozentuale Anteil guter Jäger bei Drillingschützen höher als bei Benchrestern!

Es ging ja auch nicht darum das Benchrester gute Jäger sind. Es ging darum das Benchrester wohl keine Ahnung haben, und deshalb kein Absehen 1. verwenden .
Es ging darum das manche Jäger hier meinen das Benchrestschiessen kein richtiges schiessen ist, und auch ganz einfach ist. Deshalb der Satz..... Das manche Jäger der Meinung sind mit dem Drilling, 9,2x72r und Absehen 1. Der Meinung sind, die gleichen ,oder bessere Streukreise zu schiessen wie Benchrester.
Und was Trefferleistung betrifft...... sehr viele Jäger würden als Sportschützen keinen Blumentopf gewinnen. 😉
 
Registriert
11 Jan 2006
Beiträge
8.418
Genauso sind nur wenige Sportschützen richtige Jäger!
Das ist sicher richtig. Manchmal finden sich bei Biathleten und Wurfscheibenschützen
auch Jäger. BR ist vergleichsweise auch in USA eine kleine Elite, die sich auch nicht
als Sportschützen im olympischen Sinne begreifen. Bei ihnen geht es um die Hochleistungstechnik.
Die Beherrschung der Schießtechnik als solches trennt die Spreu vom Weizen.
 
Registriert
4 Feb 2009
Beiträge
9.842
Das ist sicher richtig. Manchmal finden sich bei Biathleten und Wurfscheibenschützen
auch Jäger. BR ist vergleichsweise auch in USA eine kleine Elite, die sich auch nicht
als Sportschützen im olympischen Sinne begreifen. Bei ihnen geht es um die Hochleistungstechnik.
Die Beherrschung der Schießtechnik als solches trennt die Spreu vom Weizen.

Gerade bei den Biathleten aus Skandinavien findet man viele Jäger - schließlich hat Biathlon seinen Ursprung in der skandinavischen Winterjagd auf Rauhfusshühner mit Skiern.
Übrigens ist einer unserer besten Biathleten passionierter Jäger!
 
Registriert
27 Sep 2006
Beiträge
23.940
Es ging ja auch nicht darum das Benchrester gute Jäger sind. Es ging darum das Benchrester wohl keine Ahnung haben, und deshalb kein Absehen 1. verwenden .

Es ging eigendlich darum, dass Du "man kann" und "man muss" verwechselst. ;) Man kann mit einem Absehen 1 sehr präzise schiessen. Probleme gibt es dann, wenn man bei kleinen Zielen deutlich drüber halten oder auf größere Entfernungen nicht an den Knöpfen dreht, sondern Seitenwind o.ä. durch "danebenhalten" ausgleichen will. Dass Benchrester das Absehen nicht verwenden liegt an anderen Dingen, z.B. daran, dass die mit sehr hoch vergrößernden ZF schiessen, bei den dann auch wieder ein Fadenkreuzabsehen nicht hinderlich ist. Diese Gläser wurden früher soweit ich das mitbekommen habe auch nie mit dem 1er angeboten.
 

Neueste Beiträge

Oben