Kitzrettung/Bergung Erlösung??

Anzeige
Mitglied seit
26 Sep 2017
Beiträge
77
Gefällt mir
106
#1
Heute morgen ist bei uns eine führende Ricke überfahren worden . Ich tendiere dahin ,die Kitze mittels Rickenfiep ausfindig zu machen un sie dann zu bergen . Und dann ?Was würdet ihr tun wenn ihr sie findet ? Hoffe auf ein paar gute Tipps oder Meinungen , die auch in jede Richtung gegen können (auf jeden Fall retten, der Natur ihren Lauf lassen...).Danke im voraus ,WMH
 
Mitglied seit
28 Jan 2019
Beiträge
280
Gefällt mir
149
#2
Heute morgen ist bei uns eine führende Ricke überfahren worden . Ich tendiere dahin ,die Kitze mittels Rickenfiep ausfindig zu machen un sie dann zu bergen . Und dann ?Was würdet ihr tun wenn ihr sie findet ? Hoffe auf ein paar gute Tipps oder Meinungen , die auch in jede Richtung gegen können (auf jeden Fall retten, der Natur ihren Lauf lassen...).Danke im voraus ,WMH
leider eine sehr häufig vorkommende Tatsache, das führende Ricken an/überfahren werden und die Kitze dann elendig verhungern, wenn sie nicht vorher einem Beutegreifer zum Opfer fallen, was dann eine Erlösung darstellen würde.
Vor Jahren habe ich einmal versucht, ein Kitz groß zuziehen, leider ohne Erfolg, weil ich noch ziemlich unwissend in der Aufzucht und Fütterung war. Bei einem Damkalb dagegen hatte ich mehr Erfolg und konnte dies später auch auswildern.

Der Versuch, die Kitze mittels Rickenfiep zu locken, ist lobenswert und ich hoffe das Du Erfolg hast.
Was Du noch versuchen könntest, jemanden zu finden ( z. B. in den Hegeringen,Landesjägerschaft ) die mittels einer Drohne und Wärmebildkamera die Kitze zu finden.
In der Nähe von Osnabrück ( Bissendorf ) suchen zwei Jäger gemeinsam mittels Drohne nach Kitzen vor der Mad. Diese Methode kann sicherlich auch zur Rettung verwaister Kitze beitragen.
Bei Interesse könnte ich Dir die Tel.-Nr. der Jäger übermitteln.
Viel Erfolg bei der der Suche!
MfG
D.T.
 
Mitglied seit
26 Sep 2017
Beiträge
77
Gefällt mir
106
#4
leider eine sehr häufig vorkommende Tatsache, das führende Ricken an/überfahren werden und die Kitze dann elendig verhungern, wenn sie nicht vorher einem Beutegreifer zum Opfer fallen, was dann eine Erlösung darstellen würde.
Vor Jahren habe ich einmal versucht, ein Kitz groß zuziehen, leider ohne Erfolg, weil ich noch ziemlich unwissend in der Aufzucht und Fütterung war. Bei einem Damkalb dagegen hatte ich mehr Erfolg und konnte dies später auch auswildern.

Der Versuch, die Kitze mittels Rickenfiep zu locken, ist lobenswert und ich hoffe das Du Erfolg hast.
Was Du noch versuchen könntest, jemanden zu finden ( z. B. in den Hegeringen,Landesjägerschaft ) die mittels einer Drohne und Wärmebildkamera die Kitze zu finden.
In der Nähe von Osnabrück ( Bissendorf ) suchen zwei Jäger gemeinsam mittels Drohne nach Kitzen vor der Mad. Diese Methode kann sicherlich auch zur Rettung verwaister Kitze beitragen.
Bei Interesse könnte ich Dir die Tel.-Nr. der Jäger übermitteln.
Viel Erfolg bei der der Suche!
MfG
D.T.
Eine Drohnensuche wird meiner Meinung nach nichts bringen da das(die) Kitz(e) wahrscheinlich auf einer Wallhecke liegt ,trotzdem besten dank für den Vorschlag (y).
 
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
1.292
Gefällt mir
1.001
#7
Heute morgen ist bei uns eine führende Ricke überfahren worden . Ich tendiere dahin ,die Kitze mittels Rickenfiep ausfindig zu machen un sie dann zu bergen . Und dann ?Was würdet ihr tun wenn ihr sie findet ? Hoffe auf ein paar gute Tipps oder Meinungen , die auch in jede Richtung gegen können (auf jeden Fall retten, der Natur ihren Lauf lassen...).Danke im voraus ,WMH
Die Hoffnung stirbt zuletzt.
HAb ich mehrfach (erfolglos) versucht auch stundelange Suche mit dem Hund brachte nichts.
Wenn Du die Option hast und es das Gelände hergibt. Mal mit WBG versuchen!?

ICH!
würde das Kitz erlösen.
 
Mitglied seit
10 Apr 2016
Beiträge
1.301
Gefällt mir
304
#9
ein Kitz aufzuziehen ist schon eine Herausforderung, aber es ist möglich. Wer Zeit hat durch Beobachtung sicherzustellen, dass das Kitz zur überfahrenen Ricke gehört, kann das Projekt ohne schlechtes Gewissen angehen. Wir haben im letzten Jahr 2 Kitze aufgezogen und vor 3 Wochen und gerade heute ein neue Kitze aufgenommen.

innerhalb der letzten Wochen mit Hund und Drohne 9 Kitze aus zu mähenden Wiesen herausgeführt. In 2 Fällen waren die Kitze schon gut auf den Läufen und sind selbstständig zurück in die Wiese. Einem 15km/h 8m Schneidwerk würden die aber trotz Kitzretter nicht entkommen. Also nochmal mit dem Hund ordentlich verstänkert und Gelbe Säcke bis kurz vor die Maht rein.

Alles ein Haufen Arbeit, aber ich fühle mich so besser als wenn ich Kitze ausmähen, verhungern lasse, oder selbst erlöse.
 
Mitglied seit
1 Aug 2013
Beiträge
2.982
Gefällt mir
684
#10
Heute morgen ist bei uns eine führende Ricke überfahren worden . Ich tendiere dahin ,die Kitze mittels Rickenfiep ausfindig zu machen un sie dann zu bergen . Und dann ?Was würdet ihr tun wenn ihr sie findet ? Hoffe auf ein paar gute Tipps oder Meinungen , die auch in jede Richtung gegen können (auf jeden Fall retten, der Natur ihren Lauf lassen...).Danke im voraus ,WMH
Wenn die Ricke gestern morgen überfahren wurde und du diese Überlegungen gestern Abend gestellt hast, dann dürfte sich das mit dem Retten erledigt haben. Kleine Kitze brauchen spätestens alle 2 Stunden ihre Milch...mehr dazu findet man hier:
http://www.rehkitzrettung.de/html/aufzucht.html
 
Mitglied seit
10 Apr 2016
Beiträge
1.301
Gefällt mir
304
#11
eines der im letzten Jahr aufgezogenen Kitze wurde mehrfach eine Woche lang neben einer Straße im langen Gras gesehen. Erst dann wurde der Jagdpächter informiert. Als das Kitz im geschätzten Alter von 2 bis 3 Wochen zu uns kam, hatte es die Nahrungsaufnahme kpl. auf Gräser und Wasser umgestellt. Es hat 5 Tage gedauert bis es Milch zu sich genommen hat.
 
Mitglied seit
28 Jan 2019
Beiträge
280
Gefällt mir
149
#12
Die Meinungen gehen in dieser Runde weit auseinander.
Für mein Teil sage ich: Ist ein Kitz verwaist, wird es mittgenommen und versucht es aufzuziehen, denn wenn eine Ricke durch den Menschen getötet wird ( hier Unfall ) haben wir als Jäger die Pflicht, das Überleben des Kitzes sicher zustellen, bzw. zu ermöglichen. Es gibt ausreichend Info über Aufzucht von Kitzen etc., wenn es klappt, kann man zu recht stolz sein!
MfG
D.T.
 
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
1.292
Gefällt mir
1.001
#13
Die Meinungen gehen in dieser Runde weit auseinander.
Für mein Teil sage ich: Ist ein Kitz verwaist, wird es mittgenommen und versucht es aufzuziehen, denn wenn eine Ricke durch den Menschen getötet wird ( hier Unfall ) haben wir als Jäger die Pflicht, das Überleben des Kitzes sicher zustellen, bzw. zu ermöglichen. Es gibt ausreichend Info über Aufzucht von Kitzen etc., wenn es klappt, kann man zu recht stolz sein!
MfG
D.T.
Aha,
und du wilderst es dann irgendwann aus um es zu erschießen oder sperrst es lebenslang in deinen Garten?
 
Mitglied seit
8 Okt 2016
Beiträge
3.153
Gefällt mir
1.084
#14
Die Meinungen gehen in dieser Runde weit auseinander.
Für mein Teil sage ich: Ist ein Kitz verwaist, wird es mittgenommen und versucht es aufzuziehen, denn wenn eine Ricke durch den Menschen getötet wird ( hier Unfall ) haben wir als Jäger die Pflicht, das Überleben des Kitzes sicher zustellen, bzw. zu ermöglichen. Es gibt ausreichend Info über Aufzucht von Kitzen etc., wenn es klappt, kann man zu recht stolz sein!
MfG
D.T.
Auch das ist Natur und die ist hald so...
Woher weißt du ganz sicher zu welcher Ricke die Kitze gehören und du nicht der falschen die Kitze entreißt?
 
Mitglied seit
28 Jan 2019
Beiträge
280
Gefällt mir
149
#15
Aha,
und du wilderst es dann irgendwann aus um es zu erschießen oder sperrst es lebenslang in deinen Garten?
selbst wenn ein Kitz sein lebenlang im Garten leben würde ( was nicht passieren wird ), ist es immer noch besser als es elendig verhungern zu lassen!
Solch ein Verhalten gegenüber der Fora & Fauna habe ich nicht beigebracht bekommen. Die Achtung vor der Kreatur stand und steht bei mir im Vordergrund, aber offensichtlich ist diese Meinung bei einigen Waidgenossen nicht ( mehr ) vorhanden.
MfG
D.T.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben