Klassik Guns - Zeigt mal eure Klassiker

Mitglied seit
19 Nov 2015
Beiträge
2.149
Gefällt mir
1.081
Was ist von VW, hier speziell das Modell Golf zu halten?

Kaffeesatz und Glaskugel könnten deine Frage beantworten.

Ohne (gute) Fotos Wahrsagen auf hohem Niveau.

"Sirius" hatte mal eine BBF Kettner "Rhenus" in diesem Faden gezeigt....
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
2 Okt 2008
Beiträge
797
Gefällt mir
198
Ok, verstehe.
War rein interessehalber, weil man ab und zu entsprechende Waffen sieht.
Bis zum ehemaliger Kettner Stammsitz in Köln ist/war es nicht weit von mir.
Auch das Franz Kettner Geschäft kenne ich noch.
Waffen aus diesem Hause sind seltener zu finden, aber gefallen mir schon eher.

Könnte mich mit so einem Vorkriegsdrilling oder gar DB-Drilling noch anfreunden😉
 
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
7.391
Gefällt mir
2.466
Danke für all die Infos....

12/65er Schrotpatronen passen ins Patronenlager, leider hab ich bisher nur Nitro und kein Schwarzpulver und kann daher noch nicht damit schießen.

11,15x60R (alte) Fabrikpatronen passen satt in Patronenlager, ich hab zwar eine, aber es ist meine letzte und die verschieß ich auch nicht.

Zugdurchmesser an der Mündung hab ich mit Digimesschieber mit 10,98 gemessen, was aber sehr schwierig genau zumessen ist.

Ich werd das mit einem Bleiduchtrieb probieren.


Gruß

HWL
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
4.405
Gefällt mir
2.363
Hallo,

Ok, verstehe.
War rein interessehalber, weil man ab und zu entsprechende Waffen sieht.
Bis zum ehemaliger Kettner Stammsitz in Köln ist/war es nicht weit von mir.
Auch das Franz Kettner Geschäft kenne ich noch.
Waffen aus diesem Hause sind seltener zu finden, aber gefallen mir schon eher.
Könnte mich mit so einem Vorkriegsdrilling oder gar DB-Drilling noch anfreunden😉
ich habe eine BBF "Rhenus" von Eduard Kettner/Suhl, Kaliber 16/65-9,3x72R"normal", 64cm Lauflänge (wurde offenbar nach Mündungsbeschädigung mal von 65cm um 1cm gekürzt), Beschuß Sep. 1926.
Die Waffe hat einen 3fach-Verschluß (seitl. Greenerhaken und doppelte Laufhakenverrieglung), Blitzschlosse und ist sehr schlank und führig. Mit einer Handladung mit dem 12,5g TMF von S&B liegt der Streukreis um die 15mm.
Das Gewicht liegt bei ca. 2,9kg.
Hersteller der BBF war offenbar August Schüler/Suhl. Kettner hatte keine Waffen selber gebaut, sondern von anderen Herstellern (vorm Krieg halt aus Suhl, nach dem Krieg aus Ungarn und Italien) bezogen und unterm eigenen Namen angeboten.
Vor ein paar Jahren hatte ein Mitforisti mal einen DBD von E.Kettner/Suhl bei egun ersteigert. Kaliber war 16/65-9x57R, Beschuß Anfang der 30er Jahre. Ging für knapp 1900€ an ihn.
Dann war mal auf der HP eines Händlers in NRW eine E.Kettner/Suhl DB in 10,75x52R (frühe 20er Jahre) für 2500€.
Meine Kettner BBF hatte mich 280€ + 60€ für einen neuen Scharnierbolzen gekostet. War also ein echtes Schnäppchen.


Grüße
Sirius
 
Mitglied seit
19 Nov 2015
Beiträge
2.149
Gefällt mir
1.081
Bei Auctronia gibt es auch einen schönen Klassiker aus Deutschland. Drilling von Karl Körmes
Körmes war Händler, hergestellt von Kessler/Suhl.
Eine identischer Drilling wurde mir vor kurzem angeboten, mit einseitig gebrochener Ejektorfeder und anderen Baustellen.......sieht nahezu gleich aus. Sachen gibts...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
2 Apr 2005
Beiträge
2.101
Gefällt mir
210
Sehr edle Waffen mit "Seele" und Geschichte - handgefertigt von Könnern! :thumbup:

Ein Auto wird mit 30 zum Oldtimer. Ab wann wird eine Waffe zur "klassik gun" - mit mindestens 30, 40, 50 oder 60 Jahen?
Ich meine, mit ca. mindestens 50 Jahren.
:thumbup::thumbup::thumbup: :biggrin:

Wmh R-M
Ich habe lange gezögert, hier zu posten, weil eigentlich hauptsächlich noch viel ältere Waffen hier vorgestellt werden. Aber dennoch, wenn es nach „50+ Jahre alt“ geht, möchte ich mich einreihen mit meinem ältesten Modell, einer Remington 600. Ist mir sehr ans Herz gewachsen. Gerade heute wieder pirschender Weise ausgeführt. Irgendwie ein Klassiker, trotz Plastikteilen. Wenn man es sich überlegt, Bj. 65, also 54 Jahre alt und dabei noch so „attractive“..... (Kurzlauf, federleicht mit ungeladen 3,28kg inkl. Zfr, .308).
Die wird nie verkauft, schon allein wegen ihres Alters. 54 Jahre alt, irgendwie unfassbar, wie schnell die Zeit vergeht und es trotzdem noch genug „alt-ehrwürdige“ Jagdwaffen gibt, die immer noch im (Dauer-) Einsatz sind und sich angesichts der Jagderfolge, die sie ihrem Besitzer bescheren, nicht verstecken müssen hinter den ganzen modernen Plastikgewehren . :)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Neueste Beiträge

Oben