Kleine Münsterländer + ( Fotofaden )

Anzeige
Mitglied seit
10 Jan 2018
Beiträge
883
Gefällt mir
2.563
Ein guter Anlass mal wieder ein Bild von meinem alten Eddi zu posten- hier aus einer Fotoserie vom letzten Herbst und mit sportlichen 10 Jahren einem Apportel hinterher jagend :-D

Aus dem harten Nachsuchegeschäft ist er raus, aber als treuer Freund und Begleiter in allen Lebenslagen unverzichtbar. :thumbup:

Anhang anzeigen 62697
 
Mitglied seit
3 Nov 2014
Beiträge
413
Gefällt mir
217
Schöne Hunde habt ihr da!

Ich bin letzte Woche auf einen Führer und Züchter vom KLM getroffen und wie es so ist über die Jagd kamen wir auch zum Thema Hunde. Er zeigte mir Bilder von seinem Zimmer und irgendwie waren die kleinen ja doch putzig:D.

Nun zu meiner Frage, wie sieht es beim KLM mit der Jagd auf Schwarzwild aus? Klar ist, dass es dafür "bessere, geeignetere" Rassen gibt, aber Schwarzwild ist nicht das einzige Wild auf das ich waidwerke. Auch klar ist das die Eignung für bestimmte Wildarten viel mit der Prägung oder der Ausbildung zu tun haben, ich möchte nur ein paar Erfahrungen von Führern dieser Rasse hören:).

Vielen Dank.
 
Mitglied seit
12 Dez 2009
Beiträge
972
Gefällt mir
139
Schöne Hunde habt ihr da!

Ich bin letzte Woche auf einen Führer und Züchter vom KLM getroffen und wie es so ist über die Jagd kamen wir auch zum Thema Hunde. Er zeigte mir Bilder von seinem Zimmer und irgendwie waren die kleinen ja doch putzig:D.

Nun zu meiner Frage, wie sieht es beim KLM mit der Jagd auf Schwarzwild aus? Klar ist, dass es dafür "bessere, geeignetere" Rassen gibt, aber Schwarzwild ist nicht das einzige Wild auf das ich waidwerke. Auch klar ist das die Eignung für bestimmte Wildarten viel mit der Prägung oder der Ausbildung zu tun haben, ich möchte nur ein paar Erfahrungen von Führern dieser Rasse hören:).

Vielen Dank.

hast PM
 
Mitglied seit
12 Jun 2015
Beiträge
982
Gefällt mir
469
Sofern von erfahrenen KLM Führern - basierend auf dem Post zuvor - Erfahrungen zum KLM ausgetauscht werden wäre auch ich sehr daran interessiert! Habe in etwa die gleichen Voraussetzungen wie der Waidkamerad zuvor und ebenfalls starkes Interesse an einem KLM, demnach versuche ich so viel Informationen zu sammeln wie möglich (gern auch PM).

Danke im Voraus

JL
 
Mitglied seit
10 Jan 2018
Beiträge
883
Gefällt mir
2.563
Schöne Hunde habt ihr da!

Nun zu meiner Frage, wie sieht es beim KLM mit der Jagd auf Schwarzwild aus? Klar ist, dass es dafür "bessere, geeignetere" Rassen gibt, aber Schwarzwild ist nicht das einzige Wild auf das ich waidwerke.
Vielen Dank.

Die "Jagd auf Schwarzwild" ist ein weites Feld:


Drückjagd mit dem Jäger auf dem Stand ? (= keine Arbeit für den KLM außer STANDRUHIG unter Deinem Bock zu liegen und "dabei" zu sein)

Selber als Stöberhund oder Meutenhund bei der Drückjagd ? Ich persönlich denke, dass der KLM zwar von allen Vorstehern noch am "Wachteligsten" ist, aber prinzipiell sind hochläufige Vorsteher als jagende Hunde bei Drückjagden o.ä. nach meiner Meinung ungeeignet, da sie das Wild zu schnell machen. Und nicht alle laut jagen (KLM schon eher und meiner machte das auch, wenn geschnallt und Hetze).

Mehr oder weniger gelegentliche Nachsuchen auf u.a. Schwarzwild: das kann der KLM bei einer sehr gründlichen Einarbeitung durch den versierten und passionierten Hundeführer, der sich für dann auch in der Realität anfallende Nachsuchen übers Jahr Zeit nimmt und dem Hund die notwendige, praktische Erfahrung und Übung zukommen lässt, sehr gut. Er ersetzt dort keinen Schweißhund, aber mein KLM Rüde hat das mit einer großen Passion, Klugheit und Umsicht gemacht und diverse Sauen am langen Riemen gefunden bzw. dann ab letztem Wundbett hetzend auch gestellt. Er wurde dafür richtig bekannt als Hund für solche Fälle, was sicher auch der Menge an Chancen für gute Suchen durch mangelnden Schweißhund-Alternativen in der Region lag.

Und wenn er, wie auch immer, an Schwarzwild arbeitet, denke an eine hochwertige Weste, wenn der Hund ausgewachsen und ausgebildet ist.

Der KLM ist meiner Meinung nach quasi der Drilling unter den JGH: Man kann damit gut Niederwild arbeiten, aber er kommt dort kaum an die Leistung eines DK ran, er kann Stöbern und jagen, ist aber kein Ersatz zum Wachtel oder Terrier (oder Bracke) für diesen Bereich, und er macht sehr ordentliche Nachsuchen aber ersetzt nicht den Schweißhund.

Wenn Du eine bunte Jagd hast, ein Revier wo alles eine Rolle spielt und nichts allzusehr im Vordergrund steht, und Du zudem noch einen freundichen und eleganten Familienhund haben möchtest, ist der KLM sicher eine tolle und sehr empfehlenswerte Alternative.

Vielleicht beschreibst Du uns mal Deine jagdlichen Bedingungen und Dein Revier bzw. Pirschbezirk ? Dann kann man Dir sicher noch konkreter raten.
 
Mitglied seit
5 Sep 2017
Beiträge
124
Gefällt mir
238
Ich bin zwar kein erfahrener KLM Führer, aber ich führe einen.
Da ich mal sehen wollte wie er reagiert wenn er auf Schwarzwild trifft war ich 2 mal im Sauengatter mit Ihm. Ihm war relativ schnell klar was er machen muss. Er hetzt super laut, aber wenn er an der Sau ist packt er sie sofort. Und auch dass ihn eine Sau 2 mal "umgeschuppst" hat war im relativ egal er ist gleich wieder voll drauf los.
Und aus diesem Grund wird meiner bei keiner Drückjagd laufen, weil er mir zu scharf an dei Sauen ran geht.
 
Mitglied seit
10 Jan 2018
Beiträge
883
Gefällt mir
2.563
Das mit dem Sauengatter ist eine kluge Überlegung ! Well done !
Und ja, i.d.R. will der KLM Beute machen und begügt sich nicht lange damit, geduldig etwas zuzudrücken.
Ich habe meinen KLM Rüden nicht ein einziges Mal bei einer DJ geschnallt - nur auf Nachsuchen.
Und da hat er an den Sauen scharf, laut und nachhaltig gearbeitet - aber immer dynamisch "eine Armlänge" Abstand gehalten. ;) Damwild und Rehwild hat er gepackt - bei Sauen hatte er deutlich mehr Respekt. War mir ganz recht und so ist er auch so alt geworden, dass er jetzt seine Rente geniessen darf. Aber ich nehme ihn trotzdem immer noch auf jeden Ansitz oder Streifzug durchs Revier mit.
 
Mitglied seit
3 Nov 2014
Beiträge
413
Gefällt mir
217
Vielen Dank für deine Ausführung @Black Grouse (y)

Ist eigentlich ein reines Feldrevier mit noch ein bisschen Niederwild und Damwild, die Sauen haben wenige Einstände, aber nicht in meinem Pirschbezirk, wenn dann nur temporär (Mais). Große Stöberjagden gibt es in unserer Region nicht, dafür fehlt schlicht der Wald.

Ich bin im Moment noch am Überlegen welche Rasse es werden soll, vorher möchte ich allerdings alle Voraussetzungen dem Hund auch gerecht zu werden erfüllen, alles andere oder spontane wäre Humbuck. Deswegen suche ich nach Informationen zu den favorisierten Rassen:)
 
Mitglied seit
10 Jan 2018
Beiträge
883
Gefällt mir
2.563
Klingt gut - und besonders gefällt mir, dass Du erstmal alle Dinge vorbereiten willst und erst dann zur Anschaffung schreitest.
Von dem was Du schreibst passt ein KLM oder sogar ein DK sehr gut (räumliche Verhältnisse zuhause beachten, da DK sicher nocht aktiver sind und sein wollen ;) als KLM).

Habe meinen KLM damals aus seinem Stammland (s.u,) geholt und das nie bereut.
Auf der Seite findest Du weitere Infos und vielleicht schaust Du Dir die Rasse auch mal bei ner Pfostenschau oder Messe live an:

https://www.klm-westfalen-lippe.de/der-kleine-muensterlaender/
 
Mitglied seit
12 Mrz 2016
Beiträge
21
Gefällt mir
19
Die Ausführungen von Black Grouse kann ich nur unterstreichen.
Ich habe vor ein paar Wochen meinen KLM vom Stand geschnallt, einfach um zu testen, was er macht.
Erstmal lange Zeit Herrchen angestarrt, warum ich nicht vom Stand runter will. Da half alles "Vorran" nichts und zu laut will man aufm Stand ja auch nicht sein.
Als dann vom Nachbarstand erste Schüsse fielen und die Hundemeute kam, schloss er sich kurz an. Für eine halbe Stunde hat er dann rings um den Stand alle Dickungen durchgestöbert, um sich anschließend neben den Stand zu stellen und auf das Ende zu warten :-D

Wenn ich mit ihm durchgehe, dann jagt er immer nur kurz an und kehrt zu mir zurück. Weiter als gefühlt 150 - 200 m, hat er sich von mir nie entfernt.

Sichtlaut vorhanden, Spurlaut leider nicht immer... Da weiß ich auch nicht, woran das liegt.

Als im Treiben eine Sau klagte, rannte er sofort hin und hielt eine angeschossene Sau zusammen mit 4 anderen Hunden fest. Bisher war er nur mit Hetzlaut den Sauen hinterher oder auf Totsuchen.


IMG_5982.JPG
waschbär.jpg
eine kleine Passion wurde die Waschbärjagd... bereits 2 mal hat er mir besetzte (?!) Höhlenbäume vorgestanden. Einmal war dieser Waschbärrüde und einmal 3 knapp einjährige Waschbären in der Höhle (War beide Male im Januar). Wenn wir mit dem Waschbärlocker unterwegs waren, hat er mir stets interessante Bäume angezeigt. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben