Klimawandel, Waldumbau und Jagd

Anzeige
Mitglied seit
31 Mrz 2008
Beiträge
78
Gefällt mir
12
#1
Das aktuell beherrschende Thema unserer Zeit ist der Klimawandel und seine Folgen, vor allem auch auf den Wald. Neben den Ergebnissen des Waldgipfels und einigen anderen Vorschlägen zu finanziellen Förderungen vermeiden viele das Thema Jagd und angepasste Schalenwildbestände. Jedem sollte aber bewusst sein, dass angepasste Schalenwildbestände die Basis für den unbedingt notwendigen Waldumbau darstellen. Zäune sind auf Dauer keine Lösung!
Deshalb wurde die Initiative hunting for future gegründet, um dem Thema Jagd und angepasste Schalenwildbestände die notwendige Aufmerksamkeit zu verleihen. Es geht ausdrücklich nicht um das "Ausrotten des Schalenwilds" es geht nicht um "Schädlingsbekämpfung" wie immer wieder unterstellt wird, es geht um die Zukunft unserer Wälder!
Mach mit!(y)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Mitglied seit
10 Nov 2010
Beiträge
2.558
Gefällt mir
3.305
#6
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
31 Aug 2009
Beiträge
5.943
Gefällt mir
3.811
#9
Auf jeden Fall haben sie das um Spendengelder zu betteln schon mal drauf! Wahrschein werden auch genug Deppen dem nachkommen!
 
Gefällt mir: Dadi
Mitglied seit
31 Mrz 2008
Beiträge
78
Gefällt mir
12
#13
Der BJV hat es nicht nötig zu betteln, der hat nämlich Mitglieder ... Anhang anzeigen 92540
Wollt Ihr jetzt aller ernstes in dem Raum stellen, dass der BJV so viel Mitglieder hat, dass er gleich das Geld in vollen Zügen für verschiedene Ehrenamtsträger ausgeben kann? Wer aktuell den BJV als Vorbild hinstellt......
Und wer aktuell in Bayern dem Ansehen der Jagd schadet, diese Diskussion sollten wir auch nicht eröffnen
 
Mitglied seit
14 Dez 2018
Beiträge
759
Gefällt mir
1.625
#14
Vielleicht sollten wir mal diskutieren, welches Öl wir in unsere Revierfahrzeuge kippen sollten. Das gab es glaub ich noch nicht😉
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben