Knaas in den Augen

Anzeige
Mitglied seit
18 Aug 2015
Beiträge
32
Gefällt mir
3
#1
Hallo,
unser Foxterrier (glatthaar) 6 Monate hat leider ständig irgendeinen grünlichen Schmodder in den Winkeln der Augen. Waren schon bei 2 Ärzten. Einer meinte es sei ne Bindehautentzündung und gab uns Salbe mit, ein anderer meinte es hätte mit dem Zahnwechsel zu tun. Wirklich dauerhaft weg ging es leider nie. Hat irgendwer eine Idee was es sein könnte? Gibt es chronische Erkrankungen evtl. durch "Überzüchtung", die mit soetwas assoziert sind? Hund kommt aus renomierter jagdlichen Leistungszucht. Danke für Antworten
 
Mitglied seit
5 Feb 2017
Beiträge
125
Gefällt mir
17
#2
Als unser Hund noch so jung war, hatte er das auch mehrfach. Die sind da vom Immunsystem her anfälliger. Ein Tierarzt hat auch mal das Stichwort Entropium ins Spiel gebracht und wollte operieren. Zum Glück hat sich das beim Einholen einer Zweitmeinung als unbegründet erwiesen.
 
Mitglied seit
19 Nov 2015
Beiträge
1.290
Gefällt mir
213
#3
Haben unsere (Bull)terrier regelmässig, meist nach fahren mit offenen Autofenster oder dem spielen auf trockenem Wald/Sandboden. Erst rote Augen, dann kommt Schnodder. Mit Euphrasia Augentropfen ist nach einem Tag alles weg.
 
Mitglied seit
11 Apr 2006
Beiträge
3.126
Gefällt mir
198
#4
Hatte das bei einer jungen Hündin (Schäferhund, 7-8 Monate) auch gehabt. Ist mittlerweile von selbst verschwunden. Hat vermutlich etwas mit dem Immunsystem im Wachstum zu tun.

wmh

Jäger
 
Mitglied seit
26 Apr 2017
Beiträge
97
Gefällt mir
4
#5
Mein Foxl hatte das als er jung war auch ab und zu. Mein Tierarzt hat mir was zum augenspülen gegeben,das habe ich dann gemacht wenn es kam und dann ging es auch wieder weg. inzwischen hat er es nicht mehr. Wenn du magst schick mir per pn deine Telefonnummer, dann schicke ich dir ein Bild von dem zeug per whatsapp zu.
 
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
2.383
Gefällt mir
108
#6
Haben fast alle jungen Hunde mehr oder weniger. Auf Zugluft achten (ich weiß, ist diesen Sommer unmöglich zu vermeiden), und gut ist.
 
Mitglied seit
30 Jul 2011
Beiträge
436
Gefällt mir
2
#7
Ich hab das selber. beim autofahren hab ich eine Brille mit 0 Dioptrien auf als Schutz gegen die Zugluft im Wagen. Besonder wenn man Luft auf die Scheibe braucht. 1 km ohne Brille und die Augen sind zu am nächsten Morgen.
 
Mitglied seit
22 Dez 2010
Beiträge
1.776
Gefällt mir
112
#8
Es gibt bei den Tierärzten auch Augenspezialisten. Bei den " normalen " Tierärzten ist die Augenheilkunde........oft nicht ganz optimal. Schau mal nach ECVO Tierärzten. Die unterliegen einer speziellen Ausbildung und haben wirklich Ahnung. Aus welcher Ecke kommst du Dreiläufer ?
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben