Kochen mit HuntingPython

Anzeige
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
8.602
Gefällt mir
2.815
#91
Baummarder, Du bist ein Banause;-)

Rehrücken ist für mich ein Festmahl, wenn er, gewürzt mit im Mörser gestossenem Meersalz, Wacholderbeeren und schwarzem Pfeffer, abgebraten ist und ich den kalten Rehrücken zu frischem Brot, Butter und Sauce Cumberland
begleitet von mindestens einem trocknen Roten geniessen darf.

Horrido

Für mich auch, aber gut gemachte Braten sind auch nicht zu verachten!
Gut Wein mag ich auch gelegentlich dann aber lieblichen ich mag keine trockenen Weine.

@Laddi:

Kann man sicher auch machen! Die Idee werde ich ein anderes mal verfolgen, danke für die Anregung:thumbup:
Totbraten muss man es auch andersrum nicht, wen man den Braten in der Pfanne scharf anbrät und dann bei 80 Grad garzieht um die letzten 10 Minuten nochmal auf 120 Grad hochzustellen:cheers:

@DnD:

Ich werde extra wegen dir ein gefülltes T-Bonesteak machen und einen Hummer auf Grünkohl gefüllt mit Bregenwurst an Senfsoße :p

Und das mit dem T-Bonesteak meine ich ernst!
 
Mitglied seit
15 Jun 2012
Beiträge
2.351
Gefällt mir
236
#92
Hase mal anders. Braten aus dem Ofen oder Bräter ist ja bekannt. Hier hab ich ein Damwild-Ragout Rezept mal abgewandelt.
Hase Samstag geschossen, noch warm abgebalgt. Sonntag mittag zerwirkt und ausgelöst. Also nicht abgehangen - wollte das mal frisch ausprobieren. Abends dann Wildbret gewürfelt, mit Speck angebraten, allerlei Rest-Gemüse rein und in der Not Brühe statt Wildfonds (hatte ich nicht zur Hand). Rotwein, Paprikapluver, Preiselbeeren. 60 Minuten köcheln ohne Deckel, ab und zu etwas Rotwein und Cognac zugeben. Am Ende noch feiner Abrieb von der Orangenschale für den "Pfiff" und ganz kurz vor dem Servieren die Champignons dazugeben, damit die nicht so labberig werden. Schmeckt alles sehr "fein" mit wenig Hautgout vom Hasen. Der ist bekanntlich ja nicht jedermanns Sache. Die Orange macht es ziemlich "vorweihnachtlich". Leider hab ich die Buttermöhren mit Frühlingszwiebeln auf dem Bild vergessen. Das Tellerfoto ist daher etwas fade. PS. Den Jährling hatte ich auch gerade frisch auf dem Brettchen. Sonst liegen üblicherweise keine Trophäen bei uns auf dem Esstisch rum.
 

Anhänge

Mitglied seit
1 Mrz 2007
Beiträge
695
Gefällt mir
36
#93
Der Hase hört sich leggaa an ! Da ich grade einen draussen hängen habe ( einen Hasen:p), werd ich mal einkaufen fahren und dein Rezept mal ausprobieren.
 
Mitglied seit
1 Aug 2013
Beiträge
2.730
Gefällt mir
162
#94
Der Hase hört sich leggaa an ! Da ich grade einen draussen hängen habe ( einen Hasen:p), werd ich mal einkaufen fahren und dein Rezept mal ausprobieren.
Lass ihn ruhig etwas hängen! (den Hasen ;-) )
Gut gekühlt (und aufgebrochen) ist das kein Problem.
Ich mag den Wildgeschmack vom Hasen!

Guten Appetit!!
 
Mitglied seit
13 Okt 2012
Beiträge
841
Gefällt mir
91
#95
Grüßt euch!
Ich bin tatsächlich mal wieder dazugekommen, etwas zu posten:
Asiatische Pfanne mit Reh und Cashews

Zu erst brät man eine gepresste Zehe Knoblauch in Rapsöl an und tut dazu dann das Rehfleisch (Träger oder Schulter). Scharf anbraten, dann die vorher geschnittenen zwei Paprikas und die zwei Möhren dazu geben. Dann 3 EL Sojamilch und eine halbe Dose Kokosmilch dazu. Das ganze Würzen mit Koriander (wenig), Kurcuma (mehr) und noch zwei getrocknete Chilischoten dazu (zerbröseln). Deckel drauf und mittlere Hitze. Etwa 15 min nachdem man das Gemüse hinzugefügt hat, kommen noch die vorher geschnittene Süßkartoffel sowie die braunen Champignons dazu. Ebenso wird eine handvoll Cashews beigegeben. Dies wiederum lässt man nochmal 20 min köcheln und tut je nach Bedarf noch etwas Wasser dazu, damit die später zugegebenen Zutaten besser garen.
Dazu wird Reis serviert.
Anhang anzeigen 57914

Gruß und Weidmannsheil HP

PS: Heute werde ich das ganze mal mit Wildschwein probieren, ich berichte.
 
Mitglied seit
15 Jun 2012
Beiträge
2.351
Gefällt mir
236
#96
Leberknödel im Sommer 2017 eingefroren, gestern leckeres Süppchen draus gemacht mit Brühe, Fenchel und Möhren.
 
Mitglied seit
9 Okt 2012
Beiträge
585
Gefällt mir
201
#97
Maibock mit Ofen Kartoffeln, grünem Spargel an Sauce Bernaise


Gesendet von meinem P9000 mit Tapatalk
 
Mitglied seit
7 Jan 2017
Beiträge
582
Gefällt mir
146
So hab ich meine Frau zum Wildessen gebracht. 100% Hack vom Reh, Zwiebeln, guten Chedda, Tomaten, Rucola, Senf auf die getoasteten Semmelhälften und etwas Balsamico-Creme. Vom Wildschwein schmeckt es ihr nicht, Dammhirsch hat sie auch rausgeschmeckt.
 
Mitglied seit
15 Jun 2012
Beiträge
2.351
Gefällt mir
236
Mitglied seit
3 Feb 2013
Beiträge
2.102
Gefällt mir
414
Ich hatte jetzt erst einen Wildschweinrollbraten mit Zwiebel/Speck/Petersilien/Bergkäse Fülle gerollt. Von allen Seiten scharf angebraten und danach bei 180 Grad für 2h ins Rohr geschoben. Nebenbei noch ein Stück vom Hirsch mit Senfkruste. Viele Kräuter aus dem Garten sowie Suppengrün.
Den Saft danach püriert und mit Rotwein abgeschmeckt👌🏻 DC66A2BC-AAC3-4B7C-B045-416F5495E36E.jpeg BC1B196A-ED13-4F61-ABF8-8E0D2C5151AF.jpeg
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben