Kormoranjagd 2020/21

Anzeige
Registriert
27 Mai 2018
Beiträge
3.747
Am Bodensee sind wir mal an den Dampferpfählen entlang gesegelt auf denen die Kormorane saßen zum Gefieder trocken. Da kam man schon dicht ran bis die abstrichen, schön gegen den Wind und in Flintenschuss Entfernung ums Vorsegel.
 
Registriert
17 Dez 2020
Beiträge
245
So, die Lockvögel sind angekommen und vorbereitet.
Habe mir ein Grundblei gebastelt, woran die Angelschnur aufgewickelt ist und diese vom Ufer aus raus Schmeißen. Wie es @M_Pumpa mit einem Stein gemacht hat.
Einholen dann wieder mit der Angel.
2 Vögel werde ich noch in einen Baum hängen, in dem ich sitze. Einen mit gespreizten Flügeln und einen stehenden.
Denke mal für den Testlauf morgen reicht das erstmal. sind dann 5 Vögel die ich ausbringe.

Werde vor Sonnenaufgang das Lockbild aufbauen und bis ca. 10 Uhr sitzen.
Berichte euch dann wie es lief.


 
Registriert
17 Dez 2020
Beiträge
245
Heute Morgen 7 Uhr draußen gewesen und pünktlich zur Dämmerung mit Aufbau fertig gewesen.
Halb acht war der erste und einzige Anflug. 3 Kormorane und 2 Reiher konnte ich Strecke.
Später kamen immer wieder Schwärme. Standen aber nicht aufs lockbild zu.
Ich vermute ich war zu grün getarnt. Hat nicht ganz ins Bild gepasst.
Für den ersten Test bin ich jedoch sehr zufrieden.
Werde mir auf jeden Fall noch die BW Zeltstangen holen für die aufgebaumten Vögel. Die waren auch nicht so exponiert.
Die Wurfbleie haben sehr gut funktioniert.




 
Registriert
18 Okt 2016
Beiträge
103
WMH zum ersten erfolgreichen Versuch. Deinen Knoten am Kiel des Lockvogels würde ich überdenken. Da kommt beim Werfen viel Belastung drauf und wenn er genau da bei Rückenwind oder Strömung reißt, dann schaust du je nach Gewässer den 30€ hinterher. Ich habe da Karabiner in den Löchern und Schlaufen am Ende der Schnur. Das ist beim Wurf belastbarer, du kannst die schweren und kantigen Gewichte schnell komplett abmachen und separat zB in einem Jutebeutel transportieren.
Ich drücke die Daumen für die nächsten Ansitze!
 
Registriert
17 Dez 2020
Beiträge
245
WMD!, ja hatte auch solche Karabiner, musste aber das Loch noch bisl größer machen. Notfalls muss ich mit Kahn raus :D
Heute mal wieder am Kiessee mit dem AR15 gewesen und 2 Kormorane von der Wasseroberfläche gefischt, 4 waren insgesamt da....
 
Registriert
17 Dez 2020
Beiträge
245
Heute nach der Nachtschicht mal nicht ausgeschlafen sondern neue Munition am Kiessee eingeschossen.
Lief ganz gut soweit.
Waffe Blaser 95 mit 20/76 Schrot.
EL in 7x57R vorhanden.

Also auf die andere Seite vom Kiessee gefahren und was sehe ich da: 8 vollgefressene Kormorane auf ihrem üblichen Trockenbaum.
Also Auto verdeckt geparkt und den hohen Erdhügel hochgepirscht. Die letzten Meter robbend, sehr toll bei dem Schlamm. Aber was soll’s, sonst sind sie weg.

Der erste fiel im Knall.
Ein weiterer ist sofort abgestrichen, sogar in Schrotschussentfernung an mir vorbei.
Aber die anderen waren so voll, dass sie auf die Wasseroberfläche sind und nicht weggeflogen sind. Also 2 mal nachgeladen und 2 weitere zum bleiben überredet.

Einen 4. habe ich leider übersehen. Der ist dann ab als ich aufgestanden bin.

Klar mit der AR 15 wärs einfacher und schneller gegangen, aber es ist immer noch Jagd und keine Schädlingsbekämpfung, war so viel spannender.
Die Schussentfernung bis zum Baum sind so 100-120m.




 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
17 Dez 2020
Beiträge
245
So, die Bundeswehr GFK-Stangen sind da.
Mann muss ja die Plasteständer der Kormorane am geschlossenen Ende befestigen.
Wie habt ihr das gemacht? @M_Pumpa
Ein Kreuz oben einsägen, damit der Ständer genau rein passt?
Oder eine Stange absägen, damit man eine Öffnung hat?

PS: Gestern hast nochmal mit 2 Kormoranen von der Wasseroberfläche aus geklappt.
Bei dem Schnee und der Kälte sind sie gerade gerne an den geschützten Kiesseen.
 
Registriert
31 Jan 2013
Beiträge
104
Die stangen falsch herum nutzen. Da passt es mit dem loch und den ständern der kormorane.
 
Registriert
17 Dez 2020
Beiträge
245
Heute Morgen mal wieder auf Pirsch mit dem Hund gewesen und gerade bei Ankunft am See kam auch ein einzelner Kormoran auf Jagd angeflogen und wilderte in dem noch nicht zugefrorenen Teil.
Konnte ihn mit dem zweiten Schuss nach dem Auftauchen endgültig erlegen, nachdem ich zuvor beobachten konnte, wie er gerade eine Rotfeder runterschlang.

Mein DK hat ihn dann nach einer Runde ans richtige Ufer sicher apportiert.

Bereits 09:30 Uhr hatte er die soeben erbeutete Rotfeder im Schlund, eine weitere kurz vorm Mageneingang und zwei teilweise schon verdaute im Magen. Die Bilder will ich euch nicht vorenthalten.
Trotz des jungen Tiers, war dieses schon verwurmt und mein Kumpel verwarf die Idee die Brüste zu räuchern... :D





 
Registriert
18 Okt 2016
Beiträge
103
WMH Tobi! Da kann ich deinen Kumpel beruhigen. Ich habe schon so einige Kormoranbrüste ausgelöst und noch nie einen einzigen Wurm darin gefunden. Kalt geräuchert habe ich sie auch mal. Geschmacklich hat es gepasst, allerdings sind mir die Scheiben zu klein, deshalb werden bei mir nur noch Brüste von der Kanadagans geräuchert.
 
Registriert
10 Jan 2004
Beiträge
1.161
WMH Tobi! Da kann ich deinen Kumpel beruhigen. Ich habe schon so einige Kormoranbrüste ausgelöst und noch nie einen einzigen Wurm darin gefunden. Kalt geräuchert habe ich sie auch mal. Geschmacklich hat es gepasst, allerdings sind mir die Scheiben zu klein, deshalb werden bei mir nur noch Brüste von der Kanadagans geräuchert.

Ich glaube Tobi meint die Nematoden im Magen
 
Registriert
18 Okt 2016
Beiträge
103
Das habe ich so auch verstanden, allerdings halten die ja seinen Kumpel davon ab die Brüstchen zu essen. Nematoden haben alle im Magen, in den Brüsten habe ich davon aber eben noch nie Parasiten gesehen. Von meiner Seite aus also guten Appetit!
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben