kosten des jagd hobbys ?

Anzeige
Mitglied seit
24 Feb 2013
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#1
hallo alle zusammen.

ich plane nach abschluss meines studiums einen jagdschein zu machen und komme aus der gegend des arnserger waldes, genauer gesagd aus warstein, mich würd mal intressieren wie hoch die kosten sind wenn man jagen will und welche möglichkeiten bestehen jagen zu gehen, muss man einen bezirk pachten, oder nicht, wenn ja was kostet sowas? auf der internetseite der Forstverwaltung findet man keine genauen angaben zu den kosten, kann mir jemand von euch weiter helfen?

mfg.
 
Mitglied seit
13 Jul 2007
Beiträge
476
Gefällt mir
17
#2
wie so häufig im Leben: es kommt darauf an!

Fix ist auf jeden Fall die Ausbildung (2...3000 €) und der jährliche Jagdschein (gut 100€).

Bekleidung: 100€ (BW "gebraucht, schlecht erhalten") bis x.000 € (Vollausstattung bei Frankonia).

Flinte, Repetierer und Glas 1.500€ (gebraucht von egun) bis x0.000 € (diamantenbesetzt nach oben grenzenlos).

Jagdmöglichkeit von kostenlos (gegen Hilfe bei der Revierarbeit) über Begehungsschein (300...2000€) bis Pacht (ganz stark vom Bundesland abhängig, nach oben offen).
 
Mitglied seit
24 Feb 2013
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#3
danke für die grobe übersicht. flinte und büchse könnte ich noch von meinem großvater übernehmen. ein begehungsrecht, ist das monatlich oder jährlich ???
 
Mitglied seit
13 Jul 2007
Beiträge
476
Gefällt mir
17
#6
war ja auch 'ne richtige Frage, nicht so wie beim Bären ;-)

Mir ist grad noch aufgefallen: auf der Seite von der Forstverwaltung warst Du ja schon. Forst ist aber nicht zwangsläufig mit Jagd gleichzusetzen. Ggf. mal nach einem ansässigen Hegering googeln oder auch einfach mal beim Forst anrufen, zumindest werden die Dir jemanden benennen können, an den Du Dich wenden kannst...

Geh' auch mal auf die Websiten von egun und Frankonia (evtl. Katalog bestellen), dann bekommst Du zumindest einen groben Eindruck, was es so gibt und was das kostet.
 
Mitglied seit
24 Feb 2013
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#7
:12: ja, der bär, war jetzt auch nicht sooo wichtig wollte nur wissen ob es möglich ist :12:

ja nochmal danke, das forstamt verteilt hier auch die jagdpachten, aber da steht halt nix konkretes über die kosten, es ging auch mehr um jagdmöglichkeiten als um ausrüstung,da hab ich mich schon mal umgesehen, und bekleidung habe ich durch meine anderen outdoor hobbys schon zu genüge, zwei gute ferngläser von zeiss habe ich von meinem opa geerbt bekommen und seine flinten und büchsen hat ein bekannter jäger meines vaters in seinen besitz genommen bis ich die prüfung ablegen habe. da hängen ja auch erinnerungen drann.
 
Mitglied seit
27 Jan 2006
Beiträge
11.141
Gefällt mir
1.096
#8
Frage,die man sich zuerst stellen soll:Warum will man jagen ?
Nur so mal zum Spaß,da wird das nix,obwohl man schon Spaß dabei haben sollte.Das " Hobby " Jagd ist eigentlich kein Hobby,sondern schon fast ein Zweitberuf.
Zu den Kosten wurde schon was gesagt. Aber die relativieren sich bei richtigen Jägern sowieso. :wink:
 
Mitglied seit
10 Nov 2008
Beiträge
5.297
Gefällt mir
508
#9
Ein ältere Jäger hat mal zu mir gesagt. Bis du soweit bist das du deinen ersten Bock streckst hast du Geld ausgegeben im Wert eines guten gebrauchten Mittelklasseautos.

Anfangs dachte ich er spinnt.
Heute bin ich schlauer....
 
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
675
Gefällt mir
0
#10
Rhoenjaeger hat gesagt.:
Ein ältere Jäger hat mal zu mir gesagt. Bis du soweit bist das du deinen ersten Bock streckst hast du Geld ausgegeben im Wert eines guten gebrauchten Mittelklasseautos.

Anfangs dachte ich er spinnt.
Heute bin ich schlauer....
Halte ich für Unfug.
Schein, Klamotten und ein Fernglas waren meine ersten Investitionen.
Waffe habe ich mir geliehen und dann den ersten Bock erlegt.
Wenn man den Sprit hinzurechnet waren das vlt 3000 Euro.

Mach den TS net verrückt
 
Mitglied seit
13 Jun 2010
Beiträge
988
Gefällt mir
3
#11
Moin,

ein gerne unterschätzter Posten ist Sprit. Insbesondere im Zusammenhamg mit der Ausbildung meines Hundes ist mir das relativ spät aufgefallen. Für die Fahrten zum Revier und eine mögliche Hundeausbildung geht schnell viel Geld weg.

Beispiel: Revier 15 km weg, Zweitwohnung vor Ort. Ca 38 Wochenenden Jagd, 5 mal im Revier, jedes mal 15 km ein Weg - sind 5700 km. Wenn Du noch mal 8 km zur Hundeausbildung fährst kommen schnell 1000.- Euro im Jahr für Sprit zusammen.

Gruß

Christoph
 
Mitglied seit
8 Jan 2008
Beiträge
1.334
Gefällt mir
3
#12
Fuxxx hat gesagt.:
Rhoenjaeger hat gesagt.:
Ein ältere Jäger hat mal zu mir gesagt. Bis du soweit bist das du deinen ersten Bock streckst hast du Geld ausgegeben im Wert eines guten gebrauchten Mittelklasseautos.

Anfangs dachte ich er spinnt.
Heute bin ich schlauer....
Halte ich für Unfug.
Schein, Klamotten und ein Fernglas waren meine ersten Investitionen.
Waffe habe ich mir geliehen und dann den ersten Bock erlegt.
Wenn man den Sprit hinzurechnet waren das vlt 3000 Euro.

Mach den TS net verrückt
...was heisst verrückt machen ?!

Der TS hat gefragt "wie hoch die Kosten sind wenn man jagen will". Das hängt IMHO tatsächlich davon ab wir verrückt der Einzelne ist. Sicherlich kann man mit 3000 Euro ins Jägerleben starten und den ersten Bock erlegen, aber damit ist es ja in der Regel nicht getan.

Wenn man etwas Erfahrung gesammelt hat kommen schnell noch viele Wünsche hinzu die man sich erfüllen möchte. Das geht über Bekleidung, Ausrüstung, Waffen, Jagdmöglichkeit bis hin zu Jagdreisen in alle Welt. Selbst bei diesen Punkten ist dann noch eine Spannweite von Low- High End, wie oben schon beschrieben.

Wenn wir mal bei dem PKW Vergleich bleiben kann da auch schnell der Wert einer Luxuskarosse zusammengekommen.

Eine monitäre Einschätzung von mir für eine Grundausstattung an Bekleidung (Sommer/Winter incl. Schuhe/Stiefel), Ausrüstung (Messer, Fernglas, Waffenschrank) und Waffen (Büchse, Flinte) incl. Jagdschein liegt ca. bei 5000 Euro wenn man nicht nur das Billigste kauft.

Dazu kommen dann jährliche laufende Kosten für z.B. Jagdmöglichkeit, Weiterbildung, Mobilität, Jagdbetriebskosten, Munition, Gebühren usw. von min. 1500-2000 Euro (nach oben offen je nach Jagdgelegenheit), wenn man nicht nur 2x im Jahr rausgeht.

WMH
scharssen
 
Mitglied seit
23 Feb 2010
Beiträge
5.613
Gefällt mir
7.528
#13
bambam123 hat gesagt.:
hallo alle zusammen.

ich plane nach abschluss meines studiums einen jagdschein zu machen und komme aus der gegend des arnserger waldes, genauer gesagd aus warstein, mich würd mal intressieren wie hoch die kosten sind wenn man jagen will und welche möglichkeiten bestehen jagen zu gehen, muss man einen bezirk pachten, oder nicht, wenn ja was kostet sowas? auf der internetseite der Forstverwaltung findet man keine genauen angaben zu den kosten, kann mir jemand von euch weiter helfen?

mfg.

Mit viel Satire würde ich sagen; warte noch 10 Jahre .Den Jagdschein gibt es in seiner Form dann nicht mehr. Du brauchst dann einen Rangerschein(bekommst du automatisch wenn du Mitglied bei den Grünen wirst) und wirst nach Zeitaufwand bei ausufernden Populationen entschädigt.Dienstfahrzeug wird natürlich gestellt . :12: :12: :12:

Eine Waffe bekommst du nicht, sondern ein Bild von Claudia R. das du hochhalten must,in der Regel liegt dann alles sofort!! :26:
Grüße
 
Mitglied seit
27 Jan 2006
Beiträge
11.141
Gefällt mir
1.096
#14
Mouseshoot hat gesagt.:
[

Mit viel Satire würde ich sagen; warte noch 10 Jahre .Den Jagdschein gibt es in seiner Form dann nicht mehr. Du brauchst dann einen Rangerschein(bekommst du automatisch wenn du Mitglied bei den Grünen wirst) und wirst nach Zeitaufwand bei ausufernden Populationen entschädigt.Dienstfahrzeug wird natürlich gestellt . :12: :12: :12:

Eine Waffe bekommst du nicht, sondern ein Bild von Claudia R. das du hochhalten must,in der Regel liegt dann alles sofort!! :26:
Grüße
.........stimmt,da liegt alles,außer die auf dem Bild.Und wenn doch ? :mrgreen: Dann nichts wie weg !
Wenn ich mal die letzten 23 Jahre hochrechne,da kommt mächtig was zusammen,allein am Equipment. Nur für Jagd ohne Pacht und Berufsgen. für 2013 in etwa:Fixkosten Pajero,lang,800,-Versicherung,800,-Steuer,monatlich 2 Tankfüllungen a`100 Eus,Kirrmaterial und Fasanen/Rebhuhnfutter 50,-Eus monatlich,1Fuhre Periplatten für neue Kanzeln 300,-Eus,Kleinmaterial rund 100,-Eus,1 R8 Leder (eigentlich nicht notwendig)und Zubehör rund 5,5 TEus, neue Lockvögel ca. 100,- Eus,neue Klamotten etwa 200,-Eus ,neue Le Chameau-Stiefel 200,- Eus,Outfoxausrüstung Camo 700,- Sonderpreis, unkalkulierbare Käufe auf Messen ,Wahrnehmung von Einladungen und Betreuung von Freunden,da kommt auch was zusammen(Ca 2 TEus schätzungsweise).......mir wird ganz schwarz vor den Lichtern....
Jetzt frag ich mich,ob es nicht besser wär,dafür lieber mehr Urlaub zu machen und das Wild zukünftig lieber beim Jäger des Vertrauens zu kaufen ! ! ! :17:
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben