Kostenlose Antivirensoftware

Anzeige
Registriert
28 Mrz 2020
Beiträge
318
Hallo zusammen,

mein Antivir nervt mich ständig, dass es abgelaufen sei und ich doch bitte kostenpflichtig auf die neueste Version updaten solle...
Welche kostenlose Antivirensoftware könnt ihr empfehlen, die wirklich kostenlos sind und nicht nur der Download und danach soll dann doch bezahlt werden.
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
9.968
Wohl nicht was Du hören willst, aber trotzdem als Denkanstoß:
Wenn Du statt Windows ein anderes Betriebssystem nimmst, zahlst weder fürs Betriebssystem, noch brauchst überhaupt eine Virensoftware.
 
Registriert
19 Jan 2014
Beiträge
993
… und bei Windows ist schon eine Firewall und ein Antivirusprogramm dabei… das reicht.
Und dann ab und zu von ct das desinfekt verwenden
Peter
 
Registriert
2 Sep 2014
Beiträge
102
Windows hat den kostenlosen Virenscanner Defender an Bord. Vielleicht nicht der Allerbeste, aber unter den kostenlosen bestimmt nicht der Schlechteste.
 
Registriert
17 Nov 2019
Beiträge
161
So lange du nicht auf dubiosen Seiten surfst, nicht jeden Link in Spammails anklickst und nur von sicheren Quellen Dateien lädst, reicht der Windows Onboard Schutz vollkommen aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
9.968
Du redest von Linux?
Ja. Mit Cinnamon-Oberfläche z. B. findet sich auch ein Umsteiger gut zurecht.
Cinnamon gibt es auch für Manjaro-Linux. Vorteil bei dem wäre zusätzlich, dass es ein „Rolling Release“ ist.

Rolling Release bedeutet, dass es keine ablaufenden Versionen mit verschiedenen Versionsnummern gibt. Die Einzelteile kriegen ihre Updates und man hat somit sozusagen immer die aktuellste Version.

Hab Manjaro schon eine Weile auf einem Notebook. Feine Sache.(y)
 
Registriert
20 Nov 2016
Beiträge
397
Horrido zusammen,

jupp, Heise (CT) hat in den letzten paar Jahren immer herausgefunden, das der Defender besser ist, wie die Sonstigen. Zumindest ab Windows 8.1 war das so und ist bei Windows 11 immer noch so....
Hat auch nicht die ganzen "Zusatzprogramme", wie die Anderen. Und wird immer vom Windows aktuell gehalten....
Auch nimmt der Defender nicht soviel an Systemleistung, wie z.B. der Avast, den ich vorher hatte, weg.

Ich habe jetzt auf drei Rechnern seit Jahren nur noch den Defender. Und ich treibe mich nicht nur hier, sondern auch auf Seiten herum, wo ich früher gerne mal einen "Beifang" hatte.

Und das Linux "keinen Virenscanner" braucht, kann sich ganz schnell ändern, wenn es sich für die "Script Kiddys" lohnt. Aber ja, aktuell ist Linux nicht wirklich bedroht....

Sinnvoll ist jedoch auch, nicht nur die AV-Software, sondern auch das System aktuell zu halten. Egal, wie es sich nun nennt. Also ob Windows, Linux, Android, XXXOS usw...

only my 2 cent....

RedNose
 
Registriert
23 Mai 2012
Beiträge
1.293
Wir sind gerade dabei unsere Serverlandschaft auf Defender umzustellen bzw. das jetzt ablaufende "Fremdprodukt" rauszuwerfen.
In der Landschaft spielt zwar auch die Microsoft-Cloud eine Rolle, aber für den Privatanwender reicht die mitgelieferte Defender-Version auf jeden Fall aus.
Und zum Thema Linux: Die Zeiten in denen man mit Linux auf der sicheren Seite war sind auch vorbei.
 
Registriert
25 Dez 2020
Beiträge
266
Auch wenns mehrfach gesagt wurde, nimm den Defender, immer brav die updates machen und gut ist.
 
Registriert
30 Jun 2013
Beiträge
4.464
Hallo zusammen,

mein Antivir nervt mich ständig, dass es abgelaufen sei und ich doch bitte kostenpflichtig auf die neueste Version updaten solle...
Welche kostenlose Antivirensoftware könnt ihr empfehlen, die wirklich kostenlos sind und nicht nur der Download und danach soll dann doch bezahlt werden.
Von kostenloser Anti Virensoftware halte ich gar nix. Benutze seit Jahren Internetsecurity mit Virenschutz usw. für all unsere Laptops, Tablet's und Handy's. Gerade wenn man öfter im Netz unterwegs ist, sollte einem die Sicherheit schon ein paar Teuros (ca. Eine Schachtel Muni) Wert sein. Aber, muss jeder wissen was ihm das Wert ist🤷‍♂️
MfG.
 
Registriert
11 Jul 2010
Beiträge
630
Linux war noch nie sicherer als Windows, nur eben nicht so verbreitet wie Windows und bei Linux wurde es nicht so an die große Glocke gehängt . Windows wird dann noch von vielen unerfahren benutzt. Das größte Problem sitzt immer noch vor dem Bildschirm.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
105
Zurzeit aktive Gäste
406
Besucher gesamt
511
Oben