Krähenjagd 2019/20

Anzeige
Mitglied seit
12 Apr 2013
Beiträge
2.327
Gefällt mir
192
Bei dieser Jahreszeit mit niedrigen Temperaturen solltest Du die Lockvögel nachts im Freien aufbewahren. Somit können die Lockis die Aussentemperatur annehmen und setzen keinen Tau an.
Setzen nicht so schnell Rauhreif an. Irgendwann passiert das. Nach dem draussen übernachten lassen am besten noch Frostschutz zum aufsprühen mitnehmen (und benutzen). So bleiben die Lockies zuverlässig reif-frei.
 
Mitglied seit
2 Apr 2019
Beiträge
187
Gefällt mir
750
War jetzt nach längerer Zeit mal wieder auf Krähen und vor allem Elstern. Viele drehten beim Anflug auf das Lockbild ab, eine konnte ich erlegen (von 2 beschossenen). Mir fiel danach auf, dass die Lockvögel etwas Rauhreif angesetzt hatten. Habe jetzt schon öfter von erfahrenen Leuten gehört, dass das nicht gut ist und die Rabenvögel eventuell verschrecken könnte.

Daher meine Frage, wie kann ich verhindern, dass sich dieser Rauhreif auf meinen Vögeln bildet?

Lg und WMH
 
Mitglied seit
13 Mrz 2012
Beiträge
1.937
Gefällt mir
881
Der Scheibenenteiser hat jedoch den Nachteil, das anschliessend jede Fussel/Grashalm/Dreck an der Krähe kleben bleiben kann. Bei Sockis kann man diese ja waschen, bei Flockis kann es schwierig werden. Deshalb würde ich den Enteiser nur als wirklich letztes Mittel einsetzen...
Lieber die Krähen über Nacht im Auto (ohne Standheizung ) lassen, damit diese Aussentemperatur annehmen.
 
Mitglied seit
2 Aug 2011
Beiträge
4.694
Gefällt mir
690
Nein!
Wenn du ein gutes Lockbild hast brauchst du nicht kirren, anfüttern oder sonstiges.
Machen leider immer noch viele die einfach durch pfuschen keinen Anflug erhalten und erhoffen sich so mehr Anreiz zu schaffen
 
Mitglied seit
2 Aug 2011
Beiträge
4.694
Gefällt mir
690
Ich halte auch Krähenjagdsemiare für Anfänger (mit einem Freund gemeinsam).
Da hört man dann von Leuten....
"Das haben wir so gemacht....Das haben wir so gemacht.... und wir ludern an...!"
Aber wenn man dann hinterfragt wie sie jagen, hört man dann raus dass gepfuscht wird und einfach einiges vernachlässigt wird was z.B. auf der Homepage von www.kraehenjagd.eu unter den "10-Geboten" steht
https://www.kraehenjagd.eu/die-zehn-gebote-der-krähenjagd/

Schlechte Tarnung, falscher Aufbau, falschen Lockies,....
 
Mitglied seit
11 Jan 2018
Beiträge
172
Gefällt mir
339
Da die Krähen-Saison so langsam dem Ende entgegen strebt, noch kurz zum letzten Samstag...
Da muss ich etwas weiter ausholen.
Mein Ehemaliger Hausarzt hat sein Revier nur ein paar KM von meiner Haustüre entfernt. Dort hat‘s reichlich Krähen. Nachdem das Revier in dem ich normalerweise jage kaum einen nennenswerten Krähenbesatz hat, ich die Jagd auf die schwarzen aber liebe, hab ich eine Gelegenheit genutzt um den Herr Doktor darauf hin an zu sprechen.
Schnell wurden wir uns einig und ich machte mich auf die Suche nach geeigneten Stellen.

Recht schnell fand ich einen genialen Platz in unmittelbarer Nähe zu einer Hauptflugroute.
Optimal zum bau eines Blinds, auf einem sanften Hügel und somit recht nah an den Vögeln selbst da sie der Geländekontur nicht exakt folgen sondern hier relativ flach drüber streichen...
Begeistert bat ich um Bestätigung und wollte den ersten Termin fest zurren...
Aber natürlich war der Spot gerade so über der Grenze beim Nachbar 🤦🏻‍♂️
Also weiter suchen... es fand sich einer den ich mal als gut brauchbar aber lange nicht so perfekt einstufen würde, ein paar hundert Metern vom ersten entfernt. Termin war gesetzt, Kollege startklar und der Wecker plärrte los.

Nach dem Aufbauen noch schnell das Auto weg stellen und gerade wieder rechtzeitig am Schirm zurück, harrten wir der Dinge und lauschten in den Morgen.

Es ging los und wir hörten die ersten überm Wald näher kommen...konnten aber noch nichts sehen. Mit einem mal, recht nah bei uns, Krähenrufe 😍
Wir antworteten und machten uns bereit 😎 doch es kam: NICHTS 🤨

Wir lockten weiter und bekamen regelmäßig Antwort...sahen aber weiterhin nichts am Himmel. Langsam wurden wir etwas skeptisch 😏

Ahhhhhh da kommen sie doch noch und fliegen in Richtung des zuerst ausgesuchten Platzes...innerlich musste ich kurz schluchzten, als drei Flintenschüsse durch den frühen Morgen hallten 😳 WIIIIR waren das nicht. Und in dem Moment sehen wir panikartig auseinander fliehende Krähen EXAKT dort wo ich uns noch ein paar Tage zuvor gesehen habe, an diesem frühen Samstag-Morgen.

So ging das noch drei Stunden und der Kollege und wir versuchten uns quasi gegenseitig her zu locken 😂😂
Wir wussten ja dass er dort ist. Ob er uns mitbekommen hat wage ich zu bezweifeln, hatten wir doch nicht einen Schuss ab gegeben, da wir absolut NULL Anflug hatten. Wir haben uns dann mit dem Locker vergnügt...
Was ein Tag 😂😂😂😂
 
Mitglied seit
2 Aug 2011
Beiträge
4.694
Gefällt mir
690
Zweimal in den letzten Wochen draussen gewesen und Beute gemacht. Hätten ein paar mehr sein können, wenn ich besser getroffen hätte. So konnte ich einmal 5 und das ander Mal 8 Stück von den schwarzen Luftpiraten erlegen. Meinem 4-beinigen Begleiter hat's gefreut..war besser als öde Gassigänge am Morgen.. :)

Anhang anzeigen 104709 Anhang anzeigen 104710
Weidmannsheil!
Aber am Schirmbau musst noch bissl üben.
Der ist doch noch recht auffällig und nicht in der Landschaft verschwunden
 
Mitglied seit
13 Mrz 2012
Beiträge
1.937
Gefällt mir
881
...

So ging das noch drei Stunden und der Kollege und wir versuchten uns quasi gegenseitig her zu locken 😂😂
Wir wussten ja dass er dort ist. Ob er uns mitbekommen hat wage ich zu bezweifeln, hatten wir doch nicht einen Schuss ab gegeben, da wir absolut NULL Anflug hatten. Wir haben uns dann mit dem Locker vergnügt...
Was ein Tag 😂😂😂😂
Wenn ich noch was anmerken darf:

Probiert, Euch mit den Nachbarrevieren eng abzusprechen - und gegenseitig kollegiale Fehlersuche nebst Korrektur zu betreiben. Es bringt nix, wenn Ihr im Revier A alles richtig macht und in den Nachbarrevieren B und C werden die schwarzen Schlamper regelmässig durch Fehler trainiert, Blinds und Lockbilder zweifelsfrei wiederzuerkennen.
Ausserdem können revierübergreifende Krähenjagden sehr erfolgreich sein, wenn es richtig angegangen wird.

Allen Krähenjägern weiterhin WmH (und stellvertretend vom Niederwild ein grosses Danke für jede erlegte Krähe!)
 
Mitglied seit
3 Jun 2013
Beiträge
16
Gefällt mir
17
Weidmannsheil!
Aber am Schirmbau musst noch bissl üben.
Der ist doch noch recht auffällig und nicht in der Landschaft verschwunden
Ja, stimmt...wollte ich eigentlich am Vortag machen, aber da ist mir was dazwischen gekommen. Und in der Dunkelheit am Morgen ist es war es schwer geeignetes (Tarn)Material zu finden...
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben