Krawatte auf der Jagd

Anzeige
Mitglied seit
15 Aug 2013
Beiträge
2.472
Gefällt mir
52
#1
Wie haltet ihr es ?:what:
Für mich gehörte der Schlips zur Arbeitskleidung.
Also trage ich auf der Jagd, d.h. in meiner Freizeit,
keinen.
Wie ich es erlebt habe und auch immer noch auf youtube sehe
wird in England grundsätzlich eine Kravatte getragen,
auch vom Wildhüter.
P. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
2 Okt 2008
Beiträge
5.270
Gefällt mir
1.222
#3
AW: Kravate auf der Jagd

Unsere Nachbarjäger tragen Krawatte, wenn sie vor dem Fürsten in Reih' und Glied antreten müssen. Sonst eigentlich nicht.
War früher ein Teil der Berufsuniform.

Etymologisch stammt die Kravatte von einem Halstuch, das kroatische Regimenter gerne getragen haben. Ist irgend wann in Adelskreisen in Mode gekommen.
 
A

anonym

Guest
#4
Hm. Ich habe ja schon meine Schwierigkeiten mit einem Hut bei der Jagd. Da werde ich mir keine Krawatte an/unter den Parka packen. ;-)
 
Mitglied seit
13 Mai 2012
Beiträge
787
Gefällt mir
58
#5
Sollte meiner Meinung nach jeder halten wie es ihm beliebt.

Persönlich würde ich nie auf die Idee kommen, bei der Jagd eine zu tragen. Würde mich ständig stören und im Weg sein. Zumal man dann mehr mit der Krawatte beschäftigt wäre als mit allem anderen.

Finde es aber nicht verwerflich, wenn sie jemand trägt. Sei es aus traditionellen oder nur aus modischen Gründen.
 
Mitglied seit
9 Dez 2014
Beiträge
1.118
Gefällt mir
644
#6
Für mich gehört es zum jagdlichen Brauchtum nach einem erfolgreichen Ansitz eine saubere Krawatte aufm Hochsitz zu legen. :thumbup:
 
Mitglied seit
23 Aug 2004
Beiträge
2.757
Gefällt mir
51
#7
Eines unserer Nachbarreviere ist an eine holländische Jagdgesellschaft verpachtet. Die meisten Jäger dieser Jagdgesellschaft tragen auf der Jagd Krawatte, ansonsten ist dies bei uns in der Region nicht üblich.
 
Mitglied seit
21 Jun 2013
Beiträge
3.184
Gefällt mir
405
#10
Trage im Job regelmäßig Krawatte, da muss ich das nicht auch noch in meiner Freizeit haben.

Daher nicht einmal beim Schüsseltreiben! Jagdeinladungen zu Jagden, bei denen es abends erwartet wird, nehme ich nicht an.
 
Mitglied seit
3 Apr 2015
Beiträge
393
Gefällt mir
25
#11
In den britischen Jagdmagazinen wird das Thema Krawatte auch diskutiert. Der Tenor ist aber eindeutig: Krawatte gehört sich (...) als Respekt vor dem Wild, der Jagdleitung, den Helfern und Mitjägern.
Natürlich kann man da sagen: Lächerlich, hat doch keinen zu interessieren wie ich ankomme.
Natürlich gibt es wichtigere Dinge. Wie Zb gutes sauberes Schiessen und anständiges Benehmen.
Auf der Gesellschaftsjagd (weniger bei Drückjagden) sollte es schon auf das äußere Erscheinungsbild ankommen.
Ich sehe immer mehr "Karnevallsgruppen" auf den Jagden. Bunt wie die Pfingstochsen und sie leuchten wie die Weihnachtsmänner.
Vor 2 Jahren nahm ich einen jungen Mann zur Seite...sein Hut leuchtete, seine Jacke seine Hose seine Stiefel waren Bunt, fehlte nur noch das er seine Flinte Signalfarben anmalte.
Gut, es ging um Krawatte nicht um Signalfarbe. Aber bei uns in Deutschland steht irgentwie alles Kopf...habe ich den Eindruck.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben