Kronen-Drilling

Mitglied seit
15 Aug 2013
Beiträge
2.428
Gefällt mir
19
#1
Vor einiger Zeit wurde mal eine kleine Serie von Kronendrillingen aus Suhl angekündigt. Initiator war m.W Herr Samereier (+). Gibt es dazu noch Informationen ?
P.:what:
 
Mitglied seit
26 Feb 2013
Beiträge
6.998
Gefällt mir
49
#2
wer soll denn in der Lage überhaupt noch sein so ein edles Stück in Handwerksarbeit zu fertigen...?
 
Mitglied seit
12 Mai 2002
Beiträge
4.468
Gefällt mir
40
#5
Kronendrilling, Ansondrilling, es fehlen die Käufer für so etwas. Alles reine Handarbeit, keine Serie = kostet eben (den meisten zuviel).
 
Mitglied seit
27 Dez 2008
Beiträge
2.622
Gefällt mir
35
#6
Hambrusch, Juch-Grund, Outschar bieten sowas noch an.
Persönlich lieber wäre mir ein orig. Fückert mit 3 Abzügen.
 
Mitglied seit
15 Aug 2013
Beiträge
2.428
Gefällt mir
19
#7
Hambrusch, Juch-Grund, Outschar bieten sowas noch an.
?? nur Angebot - oder haben die in den letzten 5 Jahren auch gefertigt ?:what:
Die suhler Serie von 10 Stück wurde großartig gefeiert,
später wurde aber gemunkelt, sie wäre gefloppt und hätte fast zum Konkurs des Herstellers geführt.
P. ? :what:
 

steve

Moderator
Mitglied seit
9 Jan 2001
Beiträge
10.047
Gefällt mir
88
#9
Hambrusch, Juch-Grund, Outschar bieten sowas noch an.
Persönlich lieber wäre mir ein orig. Fückert mit 3 Abzügen.
Ist Outschar wieder auferstanden? Von dem hab ich mal einen überragend gut schießenden Kronendrilling in den Händen gehabt. Da war der Doppelschuss 9,3 wirklich fast auf dem Daumennagel auf 100m und das obwohl wir einfach so getestet hatten ohne auf die Taktung zu achten. Wahrscheinlich haben wir zufällig genau das Intervall erwischt...aber das is immerhin mehrmals.
 
Mitglied seit
25 Aug 2006
Beiträge
4.011
Gefällt mir
43
#10
Was ist am Fückert Drilling so besonders?Warum hat der 3 Abzüge?
Ab und an stehen auch bei egun Kronen Waffen.Sonst muss man in bekannten Auktionshäusern schauen,da sind auch immer wieder welche dabei.
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
2.246
Gefällt mir
339
#13
Hallo,

-Kronenschloß
-Anson & Deeley m. obenliegenden Stangen
-Teschner/Collathschloß und -verschluß
-Nimrod Seitenschloß (mit Schenkelfedern)
-Sauer & Sohn Seitenschloß
-Nimrod Nasenverschluß
-Brennekeverschluß

alles sehr gut (mitunter das Beste), alles sehr teuer in der Fertigung. Andererseits, wenn man sieht was für Massenprodukte der drei (gut, des einen, der nur unter drei Namen herstellt/verkäuft) deutschen Hersteller mittlerweile verlangt wird plus den ganzen "Schnickschnack" aus´m Aftermarket dazu, ohne den, man dem Jäger von heute weismacht, nicht mehr auskommen zu können gepaart mit einer überteuerten Zieloptik die er jagdl. eh nicht sinnvoll nutzen kann und von dem ganzen dann noch 3-4 Exemplare im Schrank stehen hat, wären sie vermutl. nicht ganz "so teuer und unrentabel".

ein Drilling mit DB-Wechsellauf mit einem von obigen Systemen in 16/70-9x57R mit völlig ausreichendem 4xZoom-Glas (1,5-6x42, 2,5-10x42, 3-12x50 oder 3-12x56 mit unbeleuchtetem Absehen in der 1.BE) und einen neuen 98er (muß ja keiner von H&W/Hamburg oder von Rigby/Isny sein) oder einer der neuen Mannlicher Schönauer GKs mit ebensolchem ZF käme auch nicht viel teuerer als 4 oder 5 völlig überteuerte "Marketing-Konzepte" an Waffen und Optiken im Tresor.
"Schlechter" Jagen würde sich auch nicht damit, eher im Gegenteil. ;-)


Grüße
Sirius
 

steve

Moderator
Mitglied seit
9 Jan 2001
Beiträge
10.047
Gefällt mir
88
#14
ein Drilling mit DB-Wechsellauf mit einem von obigen Systemen in 16/70-9x57R mit völlig ausreichendem 4xZoom-Glas (1,5-6x42, 2,5-10x42, 3-12x50 oder 3-12x56 mit unbeleuchtetem Absehen in der 1.BE) und einen neuen 98er (muß ja keiner von H&W/Hamburg oder von Rigby/Isny sein) oder einer der neuen Mannlicher Schönauer GKs mit ebensolchem ZF käme auch nicht viel teuerer als 4 oder 5 völlig überteuerte "Marketing-Konzepte" an Waffen und Optiken im Tresor.
Ich würde sowohl ein anderes Kaliber als auch andere Optik wählen, aber grundsätzlich ist derzeit eine klassische Kombinierte und ein 98er auch mein Mittel der Wahl. Aber: Ein neuer Kronen- oder Nimrod-Drilling mit Doppelbüchsdrilling-Wechsellauf dürfte deutlich mehr kosten als 4 bis 5 moderne Waffen aus Massenfertigung. Ich glaube im oben von mir verlinkten Artikel ist kein Preis genannt, es würde mich aber wundern wenn die Waffe heute unter netto 35.000€ zu bekommen wäre.
 
Mitglied seit
15 Aug 2013
Beiträge
2.428
Gefällt mir
19
#15
Die oben verlinkten Artikel sind von 2002 bzw 2005,
also "antik".
ich wiederhole deshalb meine Frage:
"Gibt es Neufertigungen aus den letzten 5 Jahren ?"
Preise würde ich bei 35-50.000 € schätzen.
P.:what:
 
Oben