Kurzwaffe Voreintrag?!

Mitglied seit
19 Nov 2015
Beiträge
2.292
Gefällt mir
1.265
Weil es ja so unendlich sinnvoll ist einen Halbautomaten während einer Drückjagd erst dann fertig zu laden wenn man Anlauf hat, bzw. auf dem Ansitz erst dann wenn man Wild vor hat, oder was willst Du uns mit Deinem Kommentar sagen?
Was willst du mir sagen? Das die Möglichkeit eine unterladene Waffe zu führen ausgeschlossen ist? Es keine Situationen und Umstände gibt in denen es sinnvoll ist? Wer hat ausser dir vom führen anlässlich einer Drückjagd und Ansitz gesprochen? Wenn sich deine Jagdausübung auf Ansitz und Drückjagd beschränkt dann schau mal über deinen Tellerrand.
Wir sind aber vollkommen ot, also bitte einen thread "wieviele Patronen dürfen/sollen/können in ein Magazin und wann?".
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 Jan 2016
Beiträge
512
Gefällt mir
1.110
Du könntest Du ja einige Beispiele nennen in denen eine unterladen Waffe sinnvoll ist.
[Gehässigen Mist entfernt]

Tatsächlich beschränken sich meine Jagdmöglichkeiten auf Ansitz, Pirsch und Drückjagd. Die Pirsch hatte ich zunächst nicht genannt, auch da erscheint es mir nicht sinnvoll die Waffe unterladen zu führen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 Jan 2016
Beiträge
512
Gefällt mir
1.110
Ich lade im Revier fertig, da beim Angehen bereits Wild da sein kann. Habermann schrieb zudem explizit von Jagdarten bei denen es sinnvoll ist die Waffe unterladen zu führen.

Zur Sicherheit, damit nix konstruiert wird: In den Situationen die es erfordern wird entladen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
19 Nov 2015
Beiträge
2.292
Gefällt mir
1.265
Die Pirsch hatte ich zunächst nicht genannt, auch da erscheint es mir nicht sinnvoll die Waffe unterladen zu führen.
Du nennst selbst ein Beispiel, auch wenn es für dich selbst nicht sinnvoll voll erscheint kann es dies für andere sein. Ich lehne das durchgeladene und gesicherte Führen nicht ab, aber ich handhabe dies eben grade auf der Pirsch nach Situation, Gelände und anderen Umständen- auch und vor allem aus dem Aspekt der Sicherheit. Um eins klarzustellen-Pirsch ist für mich nicht 30 Minuten durchs Revier laufen.
Dabei besteht für mich kein Unterschied zwischen einer halbautomatischen Waffe und einer Repetierwaffe. Genug ot.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gefällt mir: BAL
Mitglied seit
13 Jun 2011
Beiträge
259
Gefällt mir
152
Das geht doch noch, ich habe 4 Monate gewartet.
MfG.
Naja, das war bei unserem alten SB nie der Fall.
Nachdem mein Vater mir gesagt hat das er solange wartet, habe ich eine Mail an die Behörde geschrieben und nach dem Bearbeitungsstatus und der weiteren Dauer gefragt....3 Tage später war die WBK bei meinem Vater im Briefkasten.
Ich denke die haben es einfach "verschlafen".
Ein Waffenaustrag sollte definitiv nicht mehr als 1 oder 2 Wochen dauern!
Einfach mal immer höfflich nachfragen, dann gehts schneller!;)
 
Mitglied seit
30 Jun 2013
Beiträge
1.905
Gefällt mir
1.464
Naja, das war bei unserem alten SB nie der Fall.
Nachdem mein Vater mir gesagt hat das er solange wartet, habe ich eine Mail an die Behörde geschrieben und nach dem Bearbeitungsstatus und der weiteren Dauer gefragt....3 Tage später war die WBK bei meinem Vater im Briefkasten.
Ich denke die haben es einfach "verschlafen".
Ein Waffenaustrag sollte definitiv nicht mehr als 1 oder 2 Wochen dauern!
Einfach mal immer höfflich nachfragen, dann gehts schneller!;)
Bei mir war es nicht dringlich, ging nur darum das die eine WBK voll war. Waffenein und Austragung mache ich vor Ort.
MfG.
 
Mitglied seit
27 Mrz 2010
Beiträge
1.228
Gefällt mir
167
Letzte Woche Dienstag morgens um 10:00 Uhr Voreintrag geholt, Zeitbedarf ca. 20.min inkl. Weg von und zum Auto. Nachmittags um 17:00 Uhr neue Kurzwaffe geholt, am nächsten Morgen um 09:00 Uhr Waffe fertig in die Wbk und Europäischen Feuerwaffenpass eintragen lassen, Zeitbedarf ca. 30 min, weil das Programm hakte...also keine 24h von der endgültigen Entscheidung bis zur neuen (Kurz-) Waffe...
 
Oben