Lagerung von Munition

Registriert
22 Dez 2004
Beiträge
8.232
Hallo zusammen!
Mal eine Frage an die Profis hier. Bei welcher Temperatur und bei welcher Luftfeuchtigkeit sollte Munition gelagert werden? Bei den Preissteigerungen neigt man ja leicht zu Hamsterkäufen und dann möchte ich das "Gold" ja auch richtig lagern. Habe mal irgendwo gelesen das sich z.B. bei zu trockener Lagerung der Munition der Gasdruck um bis zu 30% erhöhen kann.
Wer dazu was sachdienliches sagen kann den bitte ich um "Laut" !


Grüße und Waidheil vom fuchsjaeger
 
A

anonym

Guest
hallo..
das von dir beschriebe soll...! auftreten wenn nc pulver und munition bei zu hoher temperatur gelagert werden.
als zu hoch wird meist 23-25 grad c angegeben
dadurch wird nc pulver schärfer.
wenn du deine munition bzw. pulver gut lagerst am bester trocken dunkel und nicht zu warm.- keller... wirst du allerdings keine probleme haben.
nc pulver ist so bis zu 10 jahren haltbar...
gruß sir...
 
Registriert
22 Dez 2004
Beiträge
8.232
Vielen Dank für die Info. Zur Zeit lagere ich die Munition samt den Waffen im Waffenschrank, welcher in meinem Büro steht. Temperatur je nach Jahreszeit immer über 20 Grad. Luftfeuchtigkeit nur ca. 40 % ( im Schrank).
Habe zwischenzeitlich mal ne Mail an RWS geschickt. Antwort : Optimal sind 18 Grad und 70 % Luftfeuchte.
Nur falls es noch andere interessieren sollte.
Werde da wohl was ändern müssen.

Grüße vom fuchsjaeger
 
Registriert
20 Aug 2007
Beiträge
2.056
winchester schrieb:
Sirvival schrieb:
...nc pulver ist so bis zu 10 jahren haltbar...
gruß sir...

Stark untertrieben.

Yep, das ist wohl die Zeitspanne, die vom Hersteller angegeben wird.

Ich habe zwischen den Feiertagen Munition in 2 Kalibern geschossen, die älter als 30 Jahre war, und sicher nicht perfekt gelagert wurde. Konnte keine Unterschiede zu neuer Munition aus dem Laden feststellen, bei insgesamt um 150 Schuss.
Für den Stand reicht alte Munition alle mal, wenn sie nicht gerade in der Sauna gelagert wurde, für die Jagd, wo es zu keinem Versager o.ä. kommen sollte, verwende ich nur neue Pillen!
 
Registriert
9 Jul 2003
Beiträge
3.950
Hab schon jede Menge alter Mercury Schrotpatronen noch aus Schönebcker DDR Fertigung verschossen. Gab noch nie ein Problem damit. Ebenso ältere Winchester Hornet aus den Beständen meines Opa´s. Bei über 1000 Schuss nicht einen Versager oder so. Kumpel und ich haben die auf dem Stand und der Jagd verschossen. Wie Neuware.
 
Registriert
14 Feb 2005
Beiträge
7.862
Ich habe schon 65 Jahre alte Militärmunition verschossen. Bei Yugo-Surplus aus den 1950er Jahren kam schon mal vor das man mehrmals abschlagen mußte bis es knallte.

Hatte mal Schrotpatronen aus einem Nachlaß, geschätzt 30 Jahre alt. Die waren teilweise was schlapp.

KK aus gleicher Quelle haben teilweise nicht mehr funktioniert.
 
Registriert
22 Feb 2004
Beiträge
425
Mars Schrotpatronen von 7/72 schon 1000 verschoßen ,noch 1000 da.Super Patrone und noch kein versager 8)
 
Registriert
16 Jan 2002
Beiträge
3.492
Sirvival schrieb:
winchester schrieb:
Sirvival schrieb:
...nc pulver ist so bis zu 10 jahren haltbar...
gruß sir...

Stark untertrieben.

ist aber die offizielle angabe von rws und vihtavuori ( ehemals kemira)
also locker bleiben :roll:

Klar, die müssen auf der sicheren Seite bleiben - auch wenn das Pulver unsachgemäß gelagert wurde.

Bei einigermaßen vernünftiger Lagerung ist modernes Nitropulver (fast) unbegrenzt haltbar.

Wenn Patronen nach einigen Jahrzehnten schlapp werden, liegt es an veralteten Zündhütchen - nicht am Pulver. Alte Schrotpatronen von Eley sind dafür berüchtigt.
 
A

anonym

Guest
winchester schrieb:
Sirvival schrieb:
winchester schrieb:
Sirvival schrieb:
...nc pulver ist so bis zu 10 jahren haltbar...
gruß sir...

Stark untertrieben.

ist aber die offizielle angabe von rws und vihtavuori ( ehemals kemira)
also locker bleiben :roll:

Klar, die müssen auf der sicheren Seite bleiben - auch wenn das Pulver unsachgemäß gelagert wurde.

Bei einigermaßen vernünftiger Lagerung ist modernes Nitropulver (fast) unbegrenzt haltbar.

Wenn Patronen nach einigen Jahrzehnten schlapp werden, liegt es an veralteten Zündhütchen - nicht am Pulver. Alte Schrotpatronen von Eley sind dafür berüchtigt.

das denke ich auch! nur gebe ich lieber daten an die ich mit quellen belegen kann als schätzungen die ich nicht belegen kann....dafür ist das thema zu heiss
 
Registriert
11 Feb 2007
Beiträge
669
Habe auch vor ein paar Wochen Munition in 8x57 IS (RWS) aus den 70er Jahren verschossen, gab bei der kleinen Menge von ca. 50 Schuss kein problem.
Haben gewohnt gut gezündet und die Präzi war ebenfalls in Ordnung.

MfG
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
112
Zurzeit aktive Gäste
572
Besucher gesamt
684
Oben