Langzeiterfahrung mit Heym B26 gesucht

Registriert
4 Feb 2007
Beiträge
382
Wer von Euch führt eine Heym b26. bdb z.b in 8x57irs?
Mit welcher Munition wurde garniert? Wie empfindlich reagierte die Büchse z.b bei Wechsel der Munition im gleichen Geschossgewicht?
Mir wurde gesagt in 8x57irs mit Geco TM würde es auch bei der Wechsel von einem Patronenlos zum anderen auf 100m immer noch akzeptabel sein.Reagiert die Büchse mit anderem Verhalten bei wechsel von aimpoint zu zf?
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
8 Sep 2016
Beiträge
2.986
Bekannter von mir führt eine in 7x57 R.
Der sagt, daß die Waffe die Munition sehr gut verträgt, solange er annähernd in der gleichen Gewichtsklasse bleibt.
Und auch beim überschreiten der 7 Sekunden wäre das kein Problem.
Ich weiß allerdings NICHT, welche Murmeln der da reinpackt.
 
Registriert
21 Mai 2018
Beiträge
182
Da ich mir auch gerne son ein Teil anschaffen würde, interessieren mich die Fragen auch. Suche sowas in neuwertig/ gebraucht... finden tut man irgendwie nichts... :(
 
Registriert
2 Sep 2016
Beiträge
441
Ich selbst habe die BBF26 und ein Kumpel die B26.
Beide schon mit den neuen Abzügen.
Mein Kumpel führt seine auf Ansitz und auf Drückjagden.
Bis jetzt hab ich noch keine Klagen von ihm gehört.
Letztes Jahr hat er auf den Stoppeln wohl mal drei Frischlinge aus ner Rotte gezwickt.
Die Waffen sind sehr präzise und sauber verarbeitet.
Also meine geb ich nicht wieder her!
 
Registriert
4 Jul 2018
Beiträge
466
Ich wollte mir auch mal eine zulegen. Heym garniert sie Dir auf Wunsch kostenlos mit deiner Munition. Falls es keine neue werden sollte, frag bei Heym nach mit welcher Munition eingeschossen bzw. garniert wurde.
 
Oben