Laser-Multifunktionsdrucker

Anzeige
Registriert
30 Jun 2017
Beiträge
252
Hallo zusammen,

bei mir steht die Anschaffung eines Druckers ins Haus. Ich würde gerne eigene Erfahrungen von euch haben. Wie der Titel es sagt schwebt mir ein Laserstrahl-Multifunktionsdrucker vor,ich lege mich hierauf aber nicht fest.

Ich würde ihn benutzen, um privates Zeug zu drucken, mal ein Brief hier, eine Übersicht dort, also keine hohe jährliche Druckleistung. Ein Scanner - also Multifunktion - ist jedoch Pflicht.

Einbindungsmöglichkeit in's W-LAN muss nicht sein, wenn der Gerät es kann ok, wenn nicht auch gut.

Hat jemand Praxistipps oder Negativempfehlungen für mich?

Waidmannsheil,
 
Registriert
9 Sep 2013
Beiträge
3.130
Für den Zweck habe ich meinen Eltern paar vor Jahren einen HP Office Jet pro Tintenstrahl gekauft für irgendwas zwischen 150 und 200 €, ich kam darauf weil ich damals das gleiche Gerät von der Firma für Home Office gestellt bekam und sehr zufrieden war. Besonders wichtig, der zickt auch bei nur gelegentlicher Nutzung nicht rum.

Zwischenzeitlich hatte ich einen Ricoh Farblaser von der Firma, der IT Typ meinte es besonders gut und hat mir einen Drucker der ~50 kg wog für fast 2000 € bestellt, blanker Alptraum, druckte gut aber ich habe es in zwei Jahren nicht geschafft das Ding so einzurichten, dass ich im Heimnetzwerk drucken konnte. Sicher gutes Profigerät aber für mich viel zu kompliziert.

Danach einen HP LaserJet Color 479, auch einwandfrei, privat würde ich mir den aber nicht holen, die Kartuschen halten schon recht lange, der Satz kostet jedoch auch über 300 €, das steht für mich bei gelegentlichem Druck in keiner Relation und wäre besonder ärgerlich wenn der dann doch mal defekt ist und grade wurden die Kartuschen gewechselt...
 

FTB

Registriert
16 Jun 2017
Beiträge
776
Moin, für das, was du schreibst (gelegentlich was drücken), nimmt man üblicherweise einen Tintenstrahldrucker.

Ich habe nun das zweite Brother-Gerät in Folge, bin eigentlich immer ganz zufrieden damit gewesen, da auch no-name Kartuschen funktionieren.

Wenn ich jetzt einen Drucker bräuchte, würde ich mir die Epson EcoTank Modelle angucken, die keine Kartuschen brauchen, sondern Tintentanks haben, was die Druckkosten ziemlich reduzieren soll.
 
Registriert
24 Mai 2016
Beiträge
724
HP ColorLaserJet, läuft seit über 10 Jahren ohne Probleme und wird viel genutzt(y)

Die Farbpartronen sind recht teuer, das wird bei anderen Herstellern vermutlich aber ähnlich sein.
 
Registriert
27 Mai 2018
Beiträge
4.120
Ein ehemaliger Kollege von mir kauft die als überholte gebrauchte für lau. Da gehen dann ein paar tausend Seiten durch und wenn der leer ist holt er den nächsten. Nachhaltig ist zwar anders, aber der meint billiger drucken geht nicht.
 
Registriert
27 Sep 2006
Beiträge
24.847
Mit Tintenstrahlern habe ich bei gelegendlichem Gebrauch schlechte Erfahrungen gemacht, da hat sich Laser jahrelang bewährt. Brauchst Du Farbe oder reicht schwarz/weiss?

Und was willst Du scannen? Ein Kollege nutzt für reine "Sicherungsscans" eine spezielle Abfotografier-"App" vom Handy, die das Bild entzerrt und "bügelt". Bei Bedarf wird das dann ausgedruckt. Dafür reicht dann jeder kleine Drucker.
 
Registriert
22 Mrz 2016
Beiträge
2.313
Und was willst Du scannen? Ein Kollege nutzt für reine "Sicherungsscans" eine spezielle Abfotografier-"App" vom Handy, die das Bild entzerrt und "bügelt". Bei Bedarf wird das dann ausgedruckt. Dafür reicht dann jeder kleine Drucker.

Camscanner? https://play.google.com/store/apps/details?id=com.intsig.camscanner&hl=de&gl=US

Haken: Macht ein Wasserzeichen an den unteren Rand der Scans.

Möglichkeit zu Entfernen (weiß übermalen): https://play.google.com/store/apps/details?id=com.xodo.pdf.reader&hl=de&gl=US


Trotzdem ist zur Zeit ein ungünstiger Zeitpunkt, um Drucker zu kaufen, die Preise sind wegen Homeoffice und Co. explodiert. Vor gut einem Jahr (noch vor Corona) hab ich fürs Homeoffice für meinen Farblaser noch 120 Euro (neu) bezahlt - aktuell ca. 210 Euro (allerdings Modellnachfolger, ich seh trotzdem nicht, was er mehr kann).
 
Registriert
3 Dez 2013
Beiträge
1.158
Moin

Nie wieder epson!
Egal was die gut können, wenn ein Gerät kein schwarz mehr druckt, weil die gelbe oder rote Farbe leer ist, kommt bei mir schon Unverständnis auf.

Wenn dann aber noch die Scan und Faxfunktion deaktiviert wird, weil eine Farbe leer ist, werde ich ungehalten wegen so einer Frechheit.

Nutze jetzt einen Multifunktions Laserdrucker von hp.
Läuft. Scannen geht recht komfortabel.




Waidmannsheil

Meetschloot
 
Registriert
22 Mrz 2016
Beiträge
2.313
Epson ist ein eigenes Kapitel. Hab mich damals gegen den Ecotank (als Student aber noch) entschieden und mir einen Brother Tintenstrahler gekauft (der läuft übrigens immer noch, aber Geschäftsausdrucke hab ich lieber mit Laser). Fakt ist, der Ecotank ist im Vergleich zu dem Brother immer noch zu teuer, die Brothertinten kosten (nachgemacht, inzwischen ca. 300 Patronen durch) das Stück etwa 30-50 Cent, halten für ca. 200-400 Seiten. Billiger drucken kann man nicht, aber wenn das Ding mal 4 Wochen steht, heißt es reinigen.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
126
Zurzeit aktive Gäste
496
Besucher gesamt
622
Oben