Laufabdeckung ("Muzzle Plug") und Schalldämpfer

Mitglied seit
27 Mrz 2019
Beiträge
69
Gefällt mir
257
#1
Moin,
In den Vor-Schalldämpfer-Zeiten habe ich einen Plastikstopfen auf die Laufmündung gesetzt, damit beim Gang durchs Gelände kein Dreck reinkommt und dann raus geschossen. Alles problemlos.
Hat jemand Erfahrung damit, ob das bei Verwendung eines Schalldämpfers auch so geht? Insbesondere, ob das Einfluss auf die Treffpunktlage hat?
Meine Vorstellung: Beim Schuss wird der Stopfen durch vorauseilende Verbrennungsgase und die Luft, die das Geschoss vor sich her schiebt, herausgeschleudert, so dass es zu keinem wirklichem Kontakt zwischen Geschoss und Stopfen kommt.
Im Schalldämpfer besteht ein großer Expansionsraum, so dass der Druck nicht mehr ausreicht, den Stopfen vor dem Geschoss auszutreiben. Damit könnte das Geschoss noch Kontakt zum Stopfen haben und die Flugbahn beeinflussen.
Oder sehe ich das falsch?

Renk
 
Mitglied seit
27 Dez 2016
Beiträge
30
Gefällt mir
6
#3
Gemäß Schilderung eines anderen Jägers ergab die Nutzung eines Stopfens mit Knalldämpfer eine extreme, ungleichmäßige Treffpunktverlagerung des "ersten Schusses" :unsure:;), die Folgeschüsse waren ok....

Also aufgrund des verwendeten Dämpfer kam es zur Berührung des Stopfens mit der Kunststoffspitze des Geschosses, er fand tatsächlich Überreste....

Nachdem der Stopfen weggelassen wurde, alles wieder ok...
 
Mitglied seit
27 Dez 2016
Beiträge
30
Gefällt mir
6
#4
PS: Soweit ich das verstanden habe, kommt es ohne Dämpfer zu keinem physischen Kontakt zwischen Geschoss und dem Stopfen. Ohne Dämpfer funktionierte das bei mir auch ganz gut, also keine jagdlich relevanten Veränderungen des Treffpunktes....
Dämpfer verwende ich selber nicht.
 
Mitglied seit
15 Nov 2017
Beiträge
2.027
Gefällt mir
2.703
#5
man sollte keine Fremdkörper, besonders solche, die keine saubere Flugbahn vermuten lassen, durch einen SD schiessen. Das ist so, als wollte man Dreck aus dem Lauf schiessen, kann gut gehen, muss aber nicht.
sca
 
Mitglied seit
27 Mrz 2019
Beiträge
69
Gefällt mir
257
#7
In der Tat. Der Stopfen soll bzw. war auf der Mündung des Dämpfers. Der Stopfen ist an der Basis auch größer als das Kaliber- und damit größer als die Mündungsöffnung des Dämpfers. Das wäre in keinem Fall gut gegangen...

@AST75: Danke für den Hinweis mit der Kunststoffspitze. Da muss man ja schon davon ausgehen, dass direkt die Deformation des Geschosses eingeleitet wird. Dann ist die Präzision zwangsläufig im Eimer.
 
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
2.613
Gefällt mir
1.675
#8
Dazu habe ich mal was gelesen, wenn ich nur wüsste wo. Denke irgendeine der gängigen Jagdblättchen. Soweit ich erinnere, war abkleben mit Klebeband, Schusspflaster o.ä. ok, die Plugs für SD aber nicht tauglich. Vielleicht erinnert sich ja jemand hier, wo das mal stand.
 
Oben