Leckere Ente - Titelbild No. 4 - 2021

Anzeige
Registriert
14 Sep 2005
Beiträge
1.850
5EF1D0DF-6D55-48C5-8BD5-A99C849DFAD8.jpeg

Liege auf dem Sofa, der Ofen brennt, die Sonntagsarbeit ist getan, die Hunde schlummern neben mir. Ich greife wahllos in den Stapel der nochmal zu lesenden Jagdpostillen und frage mich grad, wer in Dreiteufelsnamen, sucht so eine gammelige Ente als Motiv des Titelbilds aus? Wie kommt die durch die Kritik? Bei einer EBP/HZP/VGP etc. gäbe es schon eine Ansage der Richter. In der Küche landet der Kadaver nur bei denen, die den Hautgout bevorzugen. Vielleicht sogar nichtmal mehr bei denen. Wer das Teil futtert, der hat definitiv kürzlich Corona gehabt.

Gruss,
A. -
 
Registriert
16 Dez 2012
Beiträge
5.258
Habe ich mir gerade auch noch einmal im Original angeschaut.
War mir damals tatsächlich gar nicht aufgefallen.

Da macht sich im Verlag doch keiner einen Kopf drüber!

Eigentlich müsste hier ja mal eine Anwort dazu auftauchen.
Schließlich befinden wir uns im Wild und Hund Forum.

TH
 
Registriert
14 Sep 2005
Beiträge
1.850
Und da ist das hier nur eine Frage des guten Geschmacks. Was man sonst in der Jagdpresse an Bildern so sieht, die sicherheitsrelevant sind. Da graust es mich mitunter. So typische DJ-Fotos mit Knicker unter der Achsel und Mündung beim Gegenüber auf Kinnhöhe....
 
Registriert
14 Sep 2005
Beiträge
1.850
Nicht, wenn sie frisch erlegt sind. Und selbst wenn sie frisch erlegt in die Truhe kommen und dann aufgetaut eingesetzt werden, sieht das nicht so erbärmlich aus.
 
Registriert
5 Sep 2013
Beiträge
1.613
Das Bild unterstreicht nur positiv den Apportierwillen des gut abgeführten KLM. Der Hund apportiert selbst so ein „unappetitliches Unglück“.

Es ist also mehr als Hommage auf die deutschen Vorsteher zu sehen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21 Jan 2011
Beiträge
6.318
Ist halt kein Fake Bild, sondern aus der Praxis ...
Schwache Argumentation.....
Die Kritik von @Alg_de meiner Meinung nach absolut berechtigt!
Wenn so ein Bild mal IN der Zeitschrift auftaucht ok, aber als Titelbild???
Ich mein im gut sortierten Zeitschriftenhandel liegt sowas ja aus.
Das wäre wie wenn einen "Sabine" vom Playboycover anlächelt.
 
Registriert
6 Nov 2013
Beiträge
12.831
Wo ist das Problem? Es wurde über Jahrzehnte - bis heute - so argumentiert, dass die Jagd über die Entnahme kranker Individuen zu rechtfertigen ist (u.a.). Da ist dieses Titelbild durchaus geeignet um unsere Arbeit darzustellen.

Eine ähnliche Diskussion hatten wir auch schon einmal, da ging es um Schußwirkung, wenn ich mich recht erinnere.

Aber es sollte vielleicht häufiger mal ein Bild aus der Realität (Wildunfall, von Katz oder Hund gerissen) eingestellt werden, ganz exemplarisch, denn in der Diskussion und in der Rechtfertigung stehen wir auch weiterhin.


CdB

Im übrigen finde ich den Vergleich einer Fickelzeitung zu einem seriösen Handwerksblatt unangemessen. 😛
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21 Jan 2011
Beiträge
6.318
Aber es sollte vielleicht häufiger mal ein Bild aus der Realität (Wildunfall, von Katz oder Hund gerissen) eingestellt werden, ganz exemplarisch, denn in der Diskussion und in der Rechtfertigung stehen wir auch weiterhin.


CdB
Das sowas passieren kann steht ausser Frage und ich bin ehrlich, ich finde es auch z. T interessant z. B in Bezug auf bedenkliche Merkmale, verheilte Verletzungen oder wie von dir genannt die Geschosswirkung.
Als TITELBILD fände ich es trotzdem nicht besonders passend.
MEINE Meinung
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
84
Zurzeit aktive Gäste
330
Besucher gesamt
414
Oben