Leckere und nahrhafte Wildkräuter

Anzeige
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
43.040
Gefällt mir
320
#16
Tonic Wasser in was auch immer ist keine Kultur, sondern eine Unsitte.
 
Mitglied seit
20 Okt 2016
Beiträge
2.115
Gefällt mir
197
#17
Statt Enzian und so'n Gifzeugs:
Dafür haben wir im Norden Kümmel.
Das mit die Kultur kommt dann mit zunehmendem Verbrauch - im Laufe des Abends.
Und vor die Kultur heben wir die Zivilisation im Visier, da haben wir mit der technischen Errungenschaft begonnen, guten Kümmel in Viereck-Flaschen zu stopfen, die können nämlich nicht vom Tisch rollen - im Verlauf des oben angesprochenen Abends!
Wandersmann;-)

PS: und @ Cast: da ist bei Dir ausnahmsweise noch eine Wissenslücke zu füllen, mit Wacholder:
Tonic mit Gin verdünnt ist durchaus schmackhaft, bekömmlich (wenn sonst garnix mehr rein will) und fördert den Redefluß!
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
43.040
Gefällt mir
320
#18
Ich weiß sehr wohl, daß es Verbrecher gibt die in teuren Gin Tonic kippen.:evil:

Es ist nur umgekehrt entstanden wie du glaubst.
Man hat mal wegen malaria begonnen Tonic zu trinken. Da das furchtbar schmeckte, gab man Gin hinzu.
Da hier keine Malaria mehr herrscht, trinke ich meinen Monkey47 pur.
Zum verdünnen ist der auch zu teuer.

Aber wer Kümmel trinkt frisst auch kleine Kinder oder verdünnt gute Spirituosen mit Tonic.:twisted:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10 Nov 2011
Beiträge
1.300
Gefällt mir
4
#19
... frisst auch kleine Kinder oder verdünnt gute Spirituosen mit Tonic.:twisted:
Oh je, hier herrscht tatsächlich Bildungsnotstand. Eigentlich wollte ich ja mit genaueren Erläuterungen dieser Geheimwissenschaft hinterm Berg halten, aber nun muss ich doch weiter ausholen:

Es mag Dich aus allen Wolken fallen lassen, aber die heutigen Mädels können mit dem Konzept des „edlen Wilden“, der in seinem äußeren Erscheinen verwahrlost ist und sich an Laphroaig 10 festhält, überhaupt nichts anfangen. Das schreckt sie vielmehr ab. Und selbst der gewohnheitsmäßig gepflegt und eloquent auftretende @grosso mit seinem Glenmorangie 10, bekanntlich der Mädchenwhisky par excellence, könnte unmöglich bei diesen Mädels landen.

Wer also mit seinen Ergüssen nicht immer nur das WuH-Forum „beglücken“ will, muss Zugeständnisse machen. Ein zentraler Bestandteil dieser Zugeständnisse, und mehr ist neben gelegentlicher Rasur, täglicher Dusche und punktueller Bereitschaft zur Konversation eigentlich auch gar nicht erforderlich, ist eben die Dilution edler Spirituosen in aromatisiertem Zuckerwasser zwecks Herstellung eines aphrodisierenden Tonikums.

Ich gebe gerne zu, dass auch mich die Vermählung eines edlen mit einem unedlen Getränk immer etwas Überwindung kostet. Und pur meide ich aromatisierte Zuckerwasser sowieso wie der Teufel das Weihwasser. Aber die Wirkung dieser Mixturen auf Mädels ist regelrecht spektakulär. Eine blasse Vorstellung davon vermittelt der volkstümliche Begriff „Schlüpferstürmer“.

Nur zwei Spirituosen sind übrigens wirklich eine Empfehlung wert. Als da sind erstens besagter Funtensee Enzian mit Indian Tonic Water und zweitens Fernet Branca mit Coca Cola. Beides eiskalt, sonst kommen die Mädels zu schnell auf Betriebstemperatur. Eine nähere Begründung würde den Rahmen sprengen.

Abschließend noch ein Caveat im Range einer Kontraindikation und im Sinne eines Haftungsausschlusses:
Unter gar keinen Umständen sollte ein firmer Waidmann diese potenten Mixturen bei Spenglerschen Ibsenweibern zur Anwendung bringen. Die Folgewirkungen wären unweigerlich fatal, das Spektrum reicht von einem Leben unterm Pantoffel über die an den berühmten rostigen Nagel gehängte Büchse bis hin zum selbst beigebrachten Krönleinschuss.
 
Mitglied seit
20 Mrz 2007
Beiträge
5.043
Gefällt mir
115
#20
Ich weiß sehr wohl, daß es Verbrecher gibt die in teuren Gin Tonic kippen.:evil:

Es ist nur umgekehrt entstanden wie du glaubst.
Man hat mal wegen malaria begonnen Tonic zu trinken. Da das furchtbar schmeckte, gab man Gin hinzu.
Da hier keine Malaria mehr herrscht, trinke ich meinen Monkey47 pur.
Zum verdünnen ist der auch zu teuer.

Aber wer Kümmel trinkt frisst auch kleine Kinder oder verdünnt gute Spirituosen mit Tonic.:twisted:
Just heute habe ich gelernt, dass Tonicwater meinen Tinitus fördert, also trinke ich aus gesundheitlichen Gründen auch meinen Gin ohne alles.
https://de.wikipedia.org/wiki/Tonic_Water
 
Mitglied seit
17 Jan 2013
Beiträge
170
Gefällt mir
32
#21
Brennesseln sind neben den genannten sehr wertvollen Kräutern ein wahres Lebenselixir.
Brennesseln sind seit Jahrtausenden als wirksame Heilpflanze bekannt. So schrieb Plinius der Ältere eine Ode an die Brennessel nachdem er sich mit schwerster Grippe in sein Landhaus vor Rom zurückgezogen hatte und dort schnell mit Brennesselzubereitungen kuriert wurde.
Dürer schuf ein Bild, wo ein Engel zu Gott empor fliegt und als Gabe eine Brennessel in der Hand hält.


Brennessel Inhaltsstoffe: Rund sechs bis zehn mal soviel Vitamine/Mineralstoffe wie in grünem Salat


Brennessel vs Kopfsalat in 100 g eßbaren Anteils: 84 % Wassergehalt vs 95 %, K 410 mg/224 mg, P 105 mg vs 33 mg, Mg 71 vs 11 mg, Ca 630 mg vs 37, Fe 7,8 vs 1,1 mg, löslicher Silica/Kieselerdegehalt 5 mg in 1 g Brennessel, Vit C 333 mg vs 13 mg, Provitamin A 740 mikrogramm vs 130 mikrogr (Karotte 2000 mikrogramm), Vitamingruppe B, Reineiweiß 5,9 g vs 0,6 g, in trockenen Blättern: Eiweiß 20 %, 2 % Fett.
Brennesseln möglichst vormittags ernten (saftiger).
Einsame Stelle im Wald oder am Bach, an der nicht gespritzt wird, oder im Garten suchen!
Mit dickem Lederhandschuh die Spitzen abpflücken/abschneiden und Blätter dabei kräftig drücken. Das bricht die brennenden Härchen ab.
Dann kurz waschen und entweder im Zerhacker klein häckseln und in die Salatsoße geben, oder als Grundlage eines Mixgetränks, oder als geschmackreichen Inhalt in Suppe oder Auflauf verwenden.
In Öl gedünstet schmeckt es ganz fein.


Wassershake mit Honig, Banane und Schuß Olivenöl (um fettlösliche Vitamine zu lösen!)


Oder eine Super "Brennessel-Pesto" anrühren:
Kleingehackte Brennesseln ins Marmeladenglas, gut salzen, 3 Zehen Knoblauch zerquetschen und alles mit Olivenöl auffüllen. Das Öl muß ÜBER dem Kräuterniveau stehen, so können die wertvollen Vitamine und Wirkstoffe nicht oxydieren. Das hält sich im Kühlschrank vier Wochen – ist aber vorher schon weg. Garantie, denn es schmeckt lecker. Z. B. Tomate aufschneiden (auch sehr gesund), salzen , Essig drüber und ein Eßlöffel von dem "Brennessel-Pesto".MMMHH!


Oder für den Winter Vorrat anlegen:
Brennessel konservieren: Kleinhacken im Mixer und mit Alkohol bedecken (In Polen nimmt man 1 EL reinen Alkohol auf ca. 250 g Glas) Jeden Tag einen Teelöffel in Joghurt rühren…..

Oder jeweils eine gepreßte Handvoll separat einfrieren und gefroren in den Mixer für den "Smoothie" geben. Mmmhh, das gibt Kraft.
Und Nägel und Haare wachsen wesentlich schneller (aber nicht neu - Schade)

Dazu ein Schuß Holunder-Preßsaft und man braucht keine Angst vor Grippalen Infekten zu haben.
 
Mitglied seit
7 Dez 2014
Beiträge
388
Gefällt mir
43
#23
Es mag Dich aus allen Wolken fallen lassen, aber die heutigen Mädels können mit dem Konzept des „edlen Wilden“, der in seinem äußeren Erscheinen verwahrlost ist und sich an Laphroaig 10 festhält, überhaupt nichts anfangen.
Zu Recht, nichts ist bedauernswerter als auf halbem Wege stehen geblieben zu sein. Mit einem 4 Oak, Caol Ila oder Talisker Storm (nicht zu reden von der Destillers Edition) wäre es womöglich was geworden. Zurück zum Kräutlein: in welches Behältnis sammelt man Brennnesseln & Co. am besten, damit das Zeux nicht schon auf dem Weg nach Hause welk wird?

Grüße, Allons!
 
Mitglied seit
17 Jan 2013
Beiträge
170
Gefällt mir
32
#24
in welches Behältnis sammelt man Brennnesseln & Co. am besten, damit das Zeux nicht schon auf dem Weg nach Hause welk wird?

Grüße, Allons!
Das ist kein Problem, ich schnippele die WEICHEN Stengel mit einer Schere ab (kann man auch abknicken) und stecke sie einfach in Plastiktüte. Zuhause dann mit der Salatschleuder waschen und schleuderfeucht in Plastiktüte in Kühlschrank. So kann man sie vier Tage +- unverändert aufbewahren und jeden Tag eine Portion nehmen (So mache ich es auch mit frischer Pfefferminz, ganz was Feines als Zusatz zum grünen Tee).
Für ein Glas Powerdrink nehme ich eine Handvoll mit den Stengeln (wertvolle Ballaststoffe) in den Mixer, dazu eingeweichte Rosinen oder eine reife Banane, ein Apfel, brrrrrttttt and glugg glugg weg war es. :)
Allons enfants de la patrie
 
Mitglied seit
4 Aug 2013
Beiträge
400
Gefällt mir
195
#25
Ich wollte auch immer mal japanischen Staudenknöterich ausprobieren. Wenn das Dreckszeug sich schon immer weiter ausbreitet, kann es ja wenigstens zu was Nutze sein. Soll schmecken und sich zubereiten lassen wie Rhabarber: https://www.gartenjournal.net/knoeterich-essen

Und was man von dem Mistzeug isst kann sich schon nicht weiter ausbreiten. :D
Wenn Du das probiert hast sag mal bitte Bescheid wie es war... Davon haben wir auch einiges...
 
Mitglied seit
10 Nov 2011
Beiträge
1.300
Gefällt mir
4
#26
... So schrieb Plinius der Ältere eine Ode an die Brennessel nachdem er sich mit schwerster Grippe in sein Landhaus vor Rom zurückgezogen hatte und dort schnell mit Brennesselzubereitungen kuriert wurde.
Dürer schuf ein Bild, wo ein Engel zu Gott empor fliegt und als Gabe eine Brennessel in der Hand hält.
Na, dann bin ich mit meinem Faible für pflückfrische Brennesseln ja in allerbester Gesellschaft. Der ersten Ernte dieses Jahres fiebere ich regelrecht entgegen.
Lecker sind such die nussigen Brennesselsamen!
... über guten Frisch- oder Hüttenkäse gestreut auf ofenfrischem Baguette. Aber sparsam verwenden, sonst gibt es Haarwurzelentzündungen.
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
3.335
Gefällt mir
314
#28
Heute ist der Grill fällig...
WS-Nacken, 12 Stunden in Schwarzbier-Öl Marinade mit Knoblauch, Paprika, Zwiebeln und gestossenem Pfeffer mariniert. Pizza-Griller vom Überläufer, eine "Krakauer" mit getrockneten Tomaten und Pizza Gewürzen... schmeckt auch ohne Senf.

Ach so, ja Wildkräuter... evtl. einen Jxgermeister danach?;-)

Horrido
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
17 Jan 2013
Beiträge
170
Gefällt mir
32
#29
Hmmmmmmmm, habe gerade Honigschnaps gemacht, kann ich mich damit zum WS-Nackengrill-Essen einbetteln???????????
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
3.335
Gefällt mir
314
#30
Nee und nochmals Nee, Lieber Doc, ich habe mal von einem Ostpreußen Tiere gekauft und danach gab es Bärenfang bis zum "Augenstillstand", ich war tagelang "krank" nie wieder...:no:

Horrido
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben