Leschs Kosmos

Anzeige
Registriert
21 Jan 2016
Beiträge
644
Manches i.O. anderes grenzwertig.
MIch stört sein Polemisieren nach dem Beitrag über die rundum positiven Folgen der Trophäenjagd in Afrika. Da bringt der Clip 50 gute Argumente dafür...und er steht da und meckert und emotionalisiert "Die Jäger mit den dicken Portemonnaies könnten das Geld doch auch so (ohne Jagd) dort lassen...aber scheinbar geht das nicht."
Das ist mir zu tendenziös.
Auch wenn er im Abspann dann wieder Pro Jagd redet...
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
5 Aug 2013
Beiträge
9.577
Naja, der öffentl.-rechtl. Rundfunk wird sein Portmonais auch nicht gerade schmälern. :sneaky:
Wie haben sich eigendl. Johannes Keppler, Albert Einstein, Eugen Sänger und Heinz Haber über die Jagd ausgelassen? :unsure:
 

FTB

Registriert
16 Jun 2017
Beiträge
701
MIch stört sein Polemisieren nach dem Beitrag über die rundum positiven Folgen der Trophäenjagd in Afrika. Da bringt der Clip 50 gute Argumente dafür...und er steht da und meckert und emotionalisiert "Die Jäger mit den dicken Portemonnaies könnten das Geld doch auch so (ohne Jagd) dort lassen...aber scheinbar geht das nicht."
Das ist mir zu tendenziös.
Auch wenn er im Abspann dann wieder Pro Jagd redet...

Das zeigt eher, dass er die Argumente dafür nicht verstanden hat. "Einfach so dass dicke Portemonnaie auskippen" führt eben nicht zu Nachhaltigkeit.

Das was er von sich gab ab Minute 28:43 war doch OK

Naja, die Natur wieder sie selbst sein zu lassen geht eben nicht, wenn wir weiter hier so leben wollen, wie Menschen es gern haben wollen.
Das als Ziel zu erwähnen passt einfach nicht.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
61.203
Naja, die Natur wieder sie selbst sein zu lassen geht eben nicht, wenn wir weiter hier so leben wollen, wie Menschen es gern haben wollen.
Das als Ziel zu erwähnen passt einfach nicht.

Da bedient er diejenigen, die ihm sofort an die Karre pinkeln wenn er die Jagd zu positiv darstellt.
Auch er weiß, daß wir hierzulande die Uhr nicht zurückdrehen können.
 
Registriert
10 Jan 2018
Beiträge
1.431
Der Oberlehrer der Nation!!!

Bin auch kein unbedingter Fan seiner Beitrag in den "Öffentlich-Rechtlichen". Aber er versucht die Jagd hier explizit in einen durchaus konstruktiv kritischen Kontext zu stellen und das ist ihm, bei offensichtlichen Defiziten im Verständnis des Hegegedankens als essentiellem Bestandteil der Jagd seitens seiner Redaktion, positiv anzurechnen.

Am Rest, dem Bild der Jagd in der Öffentlichkeit, dem Verständnis für unser Tun und der Freude und Passion, die wir dafür empfinden, werden wir weiter arbeiten, informieren und aufklären müssen.
 
Registriert
10 Jan 2018
Beiträge
1.431
Bin auch kein unbedingter Fan seiner Arbeit in den "Öffentlich-Rechtlichen". Er ist oft weit vom "Evidence-based" entfernt und die Meinung scheint auch bei ihm die nüchterne Analyse, quasi schon auftragskonform, zunehmend zu verdrängen.

Aber er versucht die Jagd hier explizit in einen durchaus konstruktiv kritischen Kontext zu stellen und das ist ihm, bei offensichtlichen Defiziten im Verständnis des Hegegedankens als essentiellem Bestandteil der Jagd seitens seiner Redaktion, positiv anzurechnen.

Am Rest, dem Bild der Jagd in der Öffentlichkeit, dem Verständnis für unser Tun und der Freude und Passion, die wir dafür empfinden, werden wir weiter arbeiten, informieren und aufklären müssen.
 
Registriert
28 Feb 2016
Beiträge
2.530
Der Oberlehrer der Nation!!!
.....das ist aber der P.W. ......der mit dem Wald spricht ....❗😳
der Lesch hat viel auf dem Kasten, wird aber von den Meinungsmachern bezahlt.....er bringt es so rüber , dass die Masse denkt , oh ja , aber eigentlich (?).....
Grüße +WMH Olli
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben