Leuchtabsehen mit Wärmebildvorsatzgerät zusammen nutzbar?

Anzeige
Mitglied seit
4 Feb 2011
Beiträge
6
Gefällt mir
1
#1
Hallo!
Als Neuling, der dazu in der Forensuche leider nichts gefunden hat - aber mit beantragter Ausnahmegenehmigung für die Nutzung eines Wärmebildvorsatzgerätes (welches noch nicht gekauft ist) interessiere ich mich dafür, ob ein Leuchtabsehen (z.B. Zeiss Absehen 60) für die Kombination mit dem Vorsatzgerät gut nutzbar ist, bzw. was dazu zu beachten ist?
Danke und WMH!
 
Mitglied seit
22 Aug 2012
Beiträge
728
Gefällt mir
104
#2
du zielst bei Vorsatzgeräten auf einen Monitor.
Ob das grundsätzlich funktioniert kannst du an jedem Monitor testen.

Achtung Spoiler - ja es geht.

Die Kunst ist, dass das Projektil dahinfliegt der Leuchtpunkt auf dem Monitor hinzeigt....nicht ganz trivial.
 
Mitglied seit
4 Feb 2011
Beiträge
6
Gefällt mir
1
#3
Werde mir bei Genehmigungserteilung dann sowieso mal 1-2 Vorsatzgeräte ausleihen, um mir das vor dem möglichen Kauf mal ansehen zu können...
Eindruck einer WB-Kamera ist bekannt.
Wäre in der Zwischenzeit bitte jemand so freundlich und würde mir ein Foto der Zieloptik mit Vorsatz und Leuchtpunkt bzw Absehen posten oder als PN schicken?

Bei reproduzierbar gut sitzender Klemmmontage und mehrfacher Erprobung auf einen warmen Gegenstand (kein Lebewesen) sollte das mit einem bekanntlich funktionierenden, neuen Wärmebildvorsatzgerät doch klappen.
Zu erwartende Schwierigkeiten?

WMH!
 
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
1.847
Gefällt mir
2.286
#4
Werde mir bei Genehmigungserteilung dann sowieso mal 1-2 Vorsatzgeräte ausleihen, um mir das vor dem möglichen Kauf mal ansehen zu können...
Eindruck einer WB-Kamera ist bekannt.
Wäre in der Zwischenzeit bitte jemand so freundlich und würde mir ein Foto der Zieloptik mit Vorsatz und Leuchtpunkt bzw Absehen posten oder als PN schicken?

Bei reproduzierbar gut sitzender Klemmmontage und mehrfacher Erprobung auf einen warmen Gegenstand (kein Lebewesen) sollte das mit einem bekanntlich funktionierenden, neuen Wärmebildvorsatzgerät doch klappen.
Zu erwartende Schwierigkeiten?

WMH!
Viele. Dass du ohne TPL-Änderung mit dem Vorsatz zurechtkommst, wäre als glücklicher Zufall zu bewerten. Der Vorsatz muss justiert werden können. Mir fällt allerdings gerade kein WB-Vorsatz ein, der das nicht könnte.

Wiederholgenaue Montagen liefert Rusan. Jetzt noch was wichtiges: du nimmst einen Rusan-Adapter. Verstanden?
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
5.441
Gefällt mir
3.145
#5
...und schon beim ersten Mal merkt man, dass die Frage nach dem Leuchtpunkt in Luft aufgelöst ist.
Das Absehen wird durch den Monitor so beleuchtet, dass es keinen Punkt braucht. Alles klar und deutlich.
Nachdem nun der Schwenk doch zur Legalisierung von Vorsatzgeräten geht, prophezeie ich schonmal den gut und günstigen 3-9x42 ZF ohne jeden Schnickschnack ein Comeback.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Dez 2016
Beiträge
98
Gefällt mir
55
#6
Viele. Dass du ohne TPL-Änderung mit dem Vorsatz zurechtkommst, wäre als glücklicher Zufall zu bewerten. Der Vorsatz muss justiert werden können. Mir fällt allerdings gerade kein WB-Vorsatz ein, der das nicht könnte.

Wiederholgenaue Montagen liefert Rusan. Jetzt noch was wichtiges: du nimmst einen Rusan-Adapter. Verstanden?

Er nimmt bitte keinen Rusan, sondern den Jahnke Mil Spec Adapter, welcher durch die 3 Punkt Auflage eine noch höhere Widerkehrgenauigkeit liefert als die Rusan, welche als Kreis, durch Klemmung zum Oval werden und somit nur eine 2 Punkt Auflage liefern und dadurch minimalst mehr Spiel lassen.

Übrigens der Test auf dem Kollimator hat gezeigt.

Rusan 7cm kreisrundes Spiel.
Jahnke nur noch 3cm.
 
Mitglied seit
4 Mrz 2014
Beiträge
143
Gefällt mir
186
#7
...und schon beim ersten Mal merkt man, dass die Frage nach dem Leuchtpunkt in Luft aufgelöst ist.
Das Absehen wird durch den Monitor so beleuchtet, dass es keinen Punkt braucht. Alles klar und deutlich.
Nachdem nun der Schwenk doch zur Legalisierung von Vorsatzgeräten geht, prophezeie ich schonmal den gut und günstigen 3-9x42 ZF ohne jeden Schnickschnack ein Comeback.
Jein! Ein 3-9 vergrößert zu viel. Da ist weniger vom Monitorbild zu sehen. Ich prophezeie ein Comeback von stabilen Ausführungen in 1,5-6x42...
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
5.441
Gefällt mir
3.145
#8
Für die reine Nachtanwendung gebe ich dir Recht. Die sind wie für die Vorsatzgeräte gemacht.
Da gibts haufenweise gute und preiswerte Markenklassiker für kleines Geld.
Ich habe mehr in Richtung Universal gedacht. Tags mag ich etwas mehr als 6 auch.
 
Mitglied seit
18 Apr 2019
Beiträge
107
Gefällt mir
44
#9
Moin, die verwendung eines kleineren ZF macht gar kein Sinn. 3-12x56 ist absulut ok, man braucht keinen lp mehr und ich denke auch das der Rusan Adapter bei den grösseren Objektiven genauer ist da der Füllring dann kleiner ist. Die beste Vergrösserung ist so 3,8fach gen2plus aber mit etwas mond oder auch nur sterne kann man bis 12fach gehen, ist halt sehr pixelig dann. Die wiederholgenauigkeit ist sehr einfach zu prüfen. Es reicht die waffe in einen bock zu legen und auf 100m auf ein ziel zu richten und dann vorsichtig drüber stülpen und mann sieht die abweichung. Bei jsa nightlux höchstens 2cm auf 100m. Wie fest die spannung der klemmung ist spielt überhaupt keine geige, ebendso wirkt sich das gewicht des nsg nicht aus. Es war oft zu lesen das zf würde nach unten gebogen das hat sich in meinen tests nicht bestätigt. Die treffpunktlage könnte sich aber durch den verminderten hochschlag ändern. Ich benutze den aufheller laserluchs 905pro der meistens nicht lieferbar ist. Er ist zwar nicht so hell aber 100% wildsicher.
Bei rehwild habe ich manchmal den eindruck es würde reagieren, fuchs reagiert garnicht. Es ist wichtig das der aufheller seperat einstellbar ist und das man ggf nur ein kleinen aber konzentrierten leuchtkreis sieht, dann gehts auch weiter raus. Im bild sind es 200m und vermutlich ein hase wo man ein licht sieht. Das ist mit einer sehr schlechten kamera des iphone4 gemacht. In wirklichkeit ist es besser. Es ist durch das 8x56 fotografiert. Den aufheller kann ich auch gleich dem sehfeld einstellen dann wird es aber dunkeler. Laut jsa ist nicht der adapter entscheidend sondern das das ding vorher auf dem kolimator eingestellt wird. Die röhre hat ein flaches glas das würde auch nochmal vorteile bringen. Den abweichungstest habe ich schon oft gemacht um zu prüfen was an der geschichte dran ist bei zf in erster oder zweiter be.
Auch hier kann ich sagen das es keine geige spielt.
Wenn man die möglichkeit hat die waffe im schiessgestell zu fixieren lässt sich das 100pro feststellen. Ein nsg muss man erst aufsetzen wenn kein büchsenlicht mehr da ist. Da macht es keinen sinn mit dem kleinen glas. Die bauhöhe muss auch die gleiche bleiben da das gerät ja gleich gross bleibt. Wmh
 

Anhänge

Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
5.441
Gefällt mir
3.145
#10
Ob das ZF nun gar keinen Sinn macht, hängt wohl von den eigenen Vorlieben ab ;)
Wann man kein Büchsenlicht mehr hat, hängt auch vom ZF ab und dann kann man eben aufsetzen.
Oder man hat gleich eine komplettierte Nachtsichtkombination (wenn es dann erlaubt werden wird).
Eine leichtere Waffe, mag der ein oder andere auf der Pirsch doch sehr und die Vergrößerung wird eben genausowenig gebraucht, wie der Objektivdurchmesser.
Wobei man natürlich prüfen sollte, ob dass in der bevorzugten Kombi tatsächlich so ist.

Man wird allerdings weniger lichtstarke ZF brauchen, wenn die Technik, dass ausgleichen kann.
Und ich habe nachts mit herkömmlichem ZF noch nie hohe Vergrößerung gebraucht/genutzt.

In diesem Sinne wird das gute alte hochwertige 1,5-6x42 Markenglas das hinten im Schrank liegt mit einem ordentlichen Vorsatz seinen Dienst tun.
Ganz ohne Leuchtpunkt und ASV.

(Natürlich kann es auch das gebrauchte Schnäppchen sein. Nicht mehr ganz "modern" bekommt man MArkengläser doch recht günstig. Revivalpotenzial)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
8 Okt 2016
Beiträge
3.222
Gefällt mir
1.146
#11
Er nimmt bitte keinen Rusan, sondern den Jahnke Mil Spec Adapter, welcher durch die 3 Punkt Auflage eine noch höhere Widerkehrgenauigkeit liefert als die Rusan, welche als Kreis, durch Klemmung zum Oval werden und somit nur eine 2 Punkt Auflage liefern und dadurch minimalst mehr Spiel lassen.

Übrigens der Test auf dem Kollimator hat gezeigt.

Rusan 7cm kreisrundes Spiel.
Jahnke nur noch 3cm.
Was dem Jahnke auch nicht hilft da nicht Parallaxefrei...
Ein Vorsatzgerät dass was taugt, ist das. Dann passt jeder Rusan oder auch ein originaler.
 
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
228
Gefällt mir
330
#15
Hallo hooty,

ich nutze schon seit einigen Monaten ein Wärmebild-Vorsatzgerät TV MAU V3 auf einem Zeiss VICTORY HT 1,5-6x42 mit Absehen 60.

Ja, der Leuchtpunkt ist auch mit angeklemmtem Wärmebild-Vorsatzgerät nutzbar. Wie hier aber schon geschrieben wurde: Du wirst ihn vermutlich gar nicht benötigen.

Ich habe diese Kombination in der Dunkelheit auf 100m probegeschossen und damit eine brennende Grabkerze mit dem ersten Schuß getroffen. Also bezüglich einer Justierung mache ich mir da auch keine weiteren Gedanken.

Viel Vergnügen auf der Jagd auf Sauen mit einem solchen Vorsatzgerät. Eine ganz neue Erfahrung! ;)

Waidmannsheil,

Bernhard



 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben