Lodenklamotten Sommer

Anzeige
Registriert
8 Dez 2017
Beiträge
659
Moin,

da ich mittlerweile meine Jagdklamotten für den Winter komplett auf Loden umgestellt habe und absolut begeistert bin von dem Material, suche ich jetzt passende Kleidung aus Loden für den Sommer.
Unter ca 12 Grad verwende ich die Jaghund Gols4, Carinthia Hunting Shirt oder MILG. Drunter dann je nach Temperatur und Bewegung alles mögliche von Woolpower. Einfach perfekt...
Ab dem Frühjahr und Temperaturen über 12 Grad suche ich jetzt auch was aus Loden, war da aber noch nicht sonderlich erfolgreich. Da ich mit 191cm und ca 83kg in der Regel Langgrößen benötige macht es das nicht gerade einfacher.
Schön wäre es, wenn es nicht zu altbacken aussieht.

Ich freue mich auf Tipps.
 
Registriert
5 Jul 2012
Beiträge
1.172
Meinst Du jetzt wirklich für den (Hoch-)Sommer ?

Ich trage im Sommer eigentlich nur den Wetterfleck über normaler Kleidung, ggf. das Icebreaker Shirt anstelle von Baumwolle.

Ansonsten „zwiebel“ ich mich mit dem Hubertus Lodenpullover und versch. Wollpullis, Woolpower etc. durchs Jahr ;-)
 
Registriert
8 Dez 2017
Beiträge
659
Ab 20 Grad würd ich dann eher ein T-Shirt und leichte Fjällräven Barents Hose anziehen, dazwischen könnte aber noch Bedarf bestehen.
Bin mir gar nicht so sicher, ob es da überhaupt was in Loden gibt, da dieser wahrscheinlich auch nicht zu dünn sein kann/darf.
 
Registriert
5 Jul 2012
Beiträge
1.172
Hast Du schon eine Woolpower 600 Strickjacke ? Ansonsten LoPu. Gibt es auch als Sonderanfertigung in extralang, Känguru-Look inklusive. ;-)
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
62.407
Warum nicht, eine leichte, ungefütterte Lodenjacke.
Ich könnte dir da einen kleinen Hersteller empfehlen, aber imho verwendet der nur dickeren Loden.

Alternativ die Sommerjacke von Friedl.

Was ich die nicht empfehlen kann, aber noch dünner, die Deubelskerl jetzt von Petromax.
Der Preis ist eine derartige Unverschämtheit, solche Hersteller ignoriere ich beim einkaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
17 Jan 2017
Beiträge
450
Schreib doch mal den Herr Müller-Bauer von Hubertus Loden an. Die bieten u.a. auch eine Sommerjacke und Hose aus Loden an. Der Wetterfleck Mini ist auch interessant
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
62.407
Bei Friedl Lodenpullover finde ich die Kragenkonstruktion misslungen, bei Hubertus auch nicht super, aber besser.

Die Preise dafür sind absurd.
 
Registriert
7 Mai 2014
Beiträge
3.918
Warum nicht, eine leichte, ungefütterte Lodenjacke.
Ich könnte dir da einen kleinen Hersteller empfehlen, aber imho verwendet der nur dickeren Loden.

Alternativ die Sommerjacke von Friedl.

Was ich die nicht empfehlen kann, aber noch dünner, die Deubelskerl jetzt von Petromax.
Der Preis ist eine derartige Unverschämtheit, solche Hersteller ignoriere ich beim einkaufen.

Ich mag meine Deubelskerl. Ja, sie ist dünn. Ja, sie kostet eigentlich zu viel. Mit 20-25% Rabatt wird es aber erträglich.
 
Registriert
4 Okt 2013
Beiträge
236
Lodenkleidung die etwas moderner designet ist hab ich kürzlich von Nordwolle Rügen gesehen. Keine wahnsinns Auswahl, nicht billig, etwas Lieferzeit, aber das Projekt von den Leuten wirkt recht sympatisch. Könnte mir vorstellen dass man da was anständiges unterstützt.

Ob es was für den Sommer taugt kann ich aber nicht sagen. Es sind keine Grammatur angegeben. Die können das aber bestimmt per email beantworten.
Wmh
 
Registriert
13 Feb 2019
Beiträge
446
Ich habe die Deubelskerl (noch von Roughstuff) in grün. Ausserdem die entsprechende Lodenweste. Ich trage beide im Sommer, manchmal auch kombiniert. Im Sommer ist mir aber an warmen Tagen die Jacke zu warm. Mich stört an der Jacke, dass die Kapuze nicht abnehmbar ist und zu wenig Taschen an der Jacke sind - vor allem keine Hasentasche. Aber das ist vielleicht auch Ansichtssache. Die Jacke ist robust und absolut leise. Das Grün ist mir etwas zu giftig, ein Oliv wäre schöner. Eine Alternative ist für mich im Sommer der Lopu von Hubertus in Steingrau. Ich trage ihn ohne Kapuze. Ich kann also beide Produzenten (sowohl Hubertus als auch Roughstuff bzw. Petromax) uneingeschränkt empfehlen. Die Preise und die Qualitäten sind vergleichbar und fair für solche hochwertig verarbeitete Lodenkleidung. Im Winter trage ich übrigens entweder eine schwere Loden-Jacke von Jagdhund oder den etwas leichteren Haudegen Schlupfanorak in Dunkelbraun, ebenfalls von Roughstuff.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
62.407
Nein, die Preise sind nicht okay.
Der Loden ist von Mehler, den verwenden viele, auch zu ganz anderen Preisen.
Wer meint er muss eine Deubelskerl haben, bitte schön. Ich möchte nicht wissen was dich seit der Übernahme durch Petromax so geändert hat...
Auch hubertus ist teuer, im Vergleich.

Der Haudegen wiederum passt preislich.
 

GMV

Registriert
10 Mai 2015
Beiträge
900
Moin,

.... Da ich mit 191cm und ca 83kg in der Regel Langgrößen benötige macht es das nicht gerade einfacher.Schön wäre es, wenn es nicht zu altbacken aussieht.

Ich freue mich auf Tipps.

Wenn für Dich so etwas wie die "Deubelskerl"-Jacke im Budget wäre (die ich für seltsam geschnitten und vollkommen überteuert halte) dann könntest Du Dir ernsthaft überlegen, ob Du nicht den Loden/leichten Tweed Deiner Wahl kaufst und Dir etwas auf Deine speziellen Maße schneidern lässt. Kommt auch nicht viel teurer, wenn überhaupt...

Die von @kristo erwähnte Firma Nordwolle gehört übrigens ihm hier:

Wer ihn also unterstützen möchte - kauft Doch einfach was. Eine vollständige "Nordreportage" mit dem Titel "Wolle for Future" vom NDR findet sich unter Eingabe seines Namens bei Youtube.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben