Lodenparka, hab mich völlig verguggt

Anzeige
Mitglied seit
30 Jul 2019
Beiträge
2.790
Gefällt mir
8.451
#4
Wenn dein Budget diesen Parka hergibt, würde ich zum Schneider gehen. Da bekommst du alles genau auf Maß mit den Features die du willst.

Ps.: Entschuldige, wenn das dein Problem nicht gelöst hat. Ich bin nur über die Preisgestaltung des Onlineshops gestolpert ;)
Einen Schneider zu suchen, darüber hab ich auch schon nachgedacht.
Ob es die Sache günstiger macht, kann ich noch ned abschätzen.
Und nein, einfach so, gibt mein Budget so einen teuren Fummel nicht her. Nur alles andere das ich bisher fand, kostet unwesentlich weniger, hat dafür aber umso größere Lücken bez. meines Anforderungsprofils.
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
15.154
Gefällt mir
27.651
#5
frag doch mal hier nach, die fertigen individuell in Deutschland:
drilling-jagd.de

ich hab den Inhaber mal kennenlernen dürfen, machte einen ordentlichen und kompetenten Eindruck(y)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
60.159
Gefällt mir
11.591
#6
Das ist ein Fishtail M51 Parka in Loden, 650€ sind eher dem Namen Franken Cie geschuldet.
Ich glaube meiner in Armeesatin plus Thermofutter und Kapuze hat mal 100 € gekostet, also wie eine M65 nur anderer Schnitt.
Da würde ich auch mal mit einem Schneider sprechen.

580g/qm ist kein besonders dicker Loden, da gibts besseres/wärmeres.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
3 Jul 2018
Beiträge
374
Gefällt mir
415
#8
Wahrscheinlich wäre es echt am besten, dass du dir einen gebrauchten M51 Parka zulegst. Diesen als Schnittmuster zum Schneider bringst und aus bestmöglichem Loden nähen lässt. Das Innenfutter aus Fell wäre natürlich der Oberknaller.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
60.159
Gefällt mir
11.591
#9
Aber Vorsicht mit dem M51, der Schnitt ist speziell.
Da er eigentlich dazu gedacht ist über das komplette Gerödel einer Kampfjacke plus Koppeltragegestell mit sämtlichen Taschen getragen zu werden.
D.h. der ist extrem weit und Glockenförmig geschnitten.
 
Mitglied seit
24 Aug 2016
Beiträge
3.430
Gefällt mir
1.999
#10
Aber Vorsicht mit dem M51, der Schnitt ist speziell.
Da er eigentlich dazu gedacht ist über das komplette Gerödel einer Kampfjacke plus Koppeltragegestell mit sämtlichen Taschen getragen zu werden.
D.h. der ist extrem weit und Glockenförmig geschnitten.
Das kommt dem Durchschnittsbauch in Jägerskreisen doch eher entgegen (mich eingeschlossen). Zu weite Klamotten hatte ich selten :)
 
Mitglied seit
10 Jan 2018
Beiträge
1.404
Gefällt mir
4.996
#11
Ich habe einige Sachen von Franken & Cie und habe bisher KEINEN Kauf bereut. Die Qualität erscheint mir "ewiglich" und durch jede Nutzung und jede Gebrauchsspur wird das jeweilige Stück eigentlich nur noch schöner und wertvoller.

Du wirst diesen Parka und ggf das Fuchsbalg-Futter zum Einknüpfen (guter Tipp vom @Rehfreund) in Deinem weiteren Jägerleben bei einiger Maßen sorgsamem Umgang (damit meine ich nicht die anspruchsvolle jagdliche Nutzung für die diese Dinge gefertigt sind sondern ein wenig Pflege wir Trockenen und Lüften oder Dreck und Hundesabber ausbürsten etc.) nicht auftragen können. Solche Dinge sind vor diesem Hintergrund wirklich preisWERT und m.E. nach eine Investition fürs jagdliche Leben.

Gönn Dir das gute Stück - mit Futter. Weihnachten steht vor der Tür. Vielleicht erleichtert das Deine Entscheidung ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
30 Jul 2019
Beiträge
2.790
Gefällt mir
8.451
#13
Das ist ein Fishtail M51 Parka in Loden, 650€ sind eher dem Namen Franken Cie geschuldet.
Ich glaube meiner in Armeesatin plus Thermofutter und Kapuze hat mal 100 € gekostet, also wie eine M65 nur anderer Schnitt.
Da würde ich auch mal mit einem Schneider sprechen.

580g/qm ist kein besonders dicker Loden, da gibts besseres/wärmeres.
Gedacht ist das Teil für Herbst über Winter bis Frühjahr mit der Möglichkeit, es innen auf die jeweiligen Temperaturen abzugraden.
Ich hab dieses Klamottengehampel satt.
Eine Jacke für alles.
Das ist der Plan dahinter. Deswegen will ich gar keinen megadicken Loden verbaut haben, lieber ausreichend Platz um entweder ein Futter reinzumachen oder entsprechend was wolliges drunter zu ziehen.
Dafür braucht es etwas Platz.
Kommt der Nachbau in etwa hin, mit M51?
https://www.outdoorfan.de/US-Shell-Parka-M51-mit-Futter-oliv
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
60.159
Gefällt mir
11.591
#14
In etwa und wie ich sagte.

(Der Parka fällt extrem groß aus! Bitte bestellen Sie 2 Nummern kleiner als normal!)

2 Nummern kleiner ist die Frage, um das Teil jagdlich zu "zwiebeln" reicht vermutlich auch eine Nummer kleiner, kann man schwer sagen, ausprobieren.
Der Schnitt ist nur ähnlich zum original, weil das einen Stehkragen hatte an dem eine extrem warme Kapuze angeknöpft wurde.
In der Funktion wie die Tunnelkapuze die am N3B Arktis-Parka der Airforce Verwendung fand, ich schätze die passt auch über einen Helm.
 
Mitglied seit
30 Jul 2019
Beiträge
2.790
Gefällt mir
8.451
#15
Kapuze und Kragen würd ich haben wollen, wie in dem Teil von F und Cie. Sollte ich einen Schneider finden, der das kann und auch noch günstiger ist, dann kann man ja Details so fertigen lassen, wie man möchte.
 
Gefällt mir: GMV
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben