Lohnt sich die Investition von 2700 Euro für eine Blaser R8 Professional Success???

Registriert
7 Mai 2014
Beiträge
4.232
AW: Lohnt sich die Investition von 2700 Euro für eine Blaser R8 Professional Success?

Wobei ich an sich nichts dagegen habe, wenn jemand sein Geld für ein R8, afrikanische Prostituierte oder einen Ferrari ausgibt - nur, die Blaser-Jünger sind genetisch mit den Zeugen Jehovas verwandt und ziehen als Prediger durch die Welt, sich selbst auf den Gipfel der Jagdausübungspyramide stellend.

Wo hat denn ein von dir so genannter "Blaser-Jünger" hier so vehement missioniert?
Du argumentierst ja mit grosser Vehemenz dagegen. Verstehe daher die Aussage nicht, wenn ich deine Beiträge lese.

Wie lautet denn deine konkrete Empfehlung für den TS, oder habe ich das im Gewühl überlesen??
 

Fex

Moderator
Registriert
5 Okt 2011
Beiträge
5.511
AW: Lohnt sich die Investition von 2700 Euro für eine Blaser R8 Professional Success?

Wo hat denn ein von dir so genannter "Blaser-Jünger" hier so vehement missioniert?
Du argumentierst ja mit grosser Vehemenz dagegen. Verstehe daher die Aussage nicht, wenn ich deine Beiträge lese.

Wie lautet denn deine konkrete Empfehlung für den TS, oder habe ich das im Gewühl überlesen??

Was soll er denn beisteuern - eine Empfehlung für oder gegen kann nur jemand aussprechen, der die Waffe auch führt.
Und auch dann ist es dem TS überlassen, das selbst herauszufinden - was dem einen passt, muss für den anderen nicht zwangsläufig auch das richtige sein.
 
Registriert
7 Mai 2014
Beiträge
4.232
AW: Lohnt sich die Investition von 2700 Euro für eine Blaser R8 Professional Success?

Da hast Du grundsätzlich recht ..... . Man könnte aber wohl eine überlegenswerte Alternative beisteuern.

Ich verstehe nur die Art und Weise der Äusserungen nicht so recht, aber ich muss ja nicht alles hier verstehen. :)

Ich lese jetzt lieber hier weiter:
http://forum.wildundhund.de/showthread.php?101804-Bin-ich-altmodisch

So genug OT von mir, sorry.
 
Registriert
18 Mrz 2004
Beiträge
4.488
AW: Lohnt sich die Investition von 2700 Euro für eine Blaser R8 Professional Success?

Genau das und der Wiederverkaufswert haben mich - als erklärten "Nicht-Möger" der Firma - zum R8 gebracht.
Ging mir mit der R93 ähnlich, nachdem ich so ziemlich jede deutsche Büchse mit Namen geführt hatte.

Der Billig-Protz nervt mich trotzdem.
Für so viel Geld könnte man auch ein wenig wertiger bauen.
Auch ich bevorzuge (wegen der Haptik) ganz klar Stahlwaffen, dennoch finde ich, dass die R8 Professional (für eine Kunststoffknarre) geradezu hervorragend verarbeitet ist.
Kunststoff ist nicht gleich Kunststoff und auch Kunststoff muss man verarbeiten können – und Blaser kann das sehr gut.

[SIZE=+0]
Einen simplen Spannschieber statt in Plastik mal in Metall nachkaufen können? Hab ich zumindest noch nie davon gehört
[/SIZE]
Gibt es alles im Custom-Shop, aber vermutlich wollen wir beide nicht wirklich wissen, was so ein Ding kostet!
Die vernünftigste Wahl ist wohl die Professional, meiner Meinung nach muss es noch nicht mal die Success sein.
Wenn man dann mit 15% Rabatt rechnet, sind die Kosten noch einigermaßen vertretbar.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
66.073
AW: Lohnt sich die Investition von 2700 Euro für eine Blaser R8 Professional Success?

dass z. B. der Teleskopverschluss, der den R8 mal eben um ca. 9cm gegenüber einem "Normalrepetierer" verkürzt, die technisch bessere Lösung ist als z. B. der Verschluss der SR 30, der S202 oder meinetwegen auch der S404

erklär mal was daran technisch besser ist.
 
Registriert
16 Mai 2001
Beiträge
7.155
AW: Lohnt sich die Investition von 2700 Euro für eine Blaser R8 Professional Success?

Ich muss Dir jetzt nicht ernsthaft erklären, welche Vorteile eine kürzere Waffe hat, oder warst Du noch nie jagen?
 
Registriert
10 Mrz 2003
Beiträge
3.994
AW: Lohnt sich die Investition von 2700 Euro für eine Blaser R8 Professional Success?

......
Die vernünftigste Wahl ist wohl die Professional, meiner Meinung nach muss es noch nicht mal die Success sein.
Wenn man dann mit 15% Rabatt rechnet, sind die Kosten noch einigermaßen vertretbar.

Und fertig! Glaubenskrieg überflüssig.
 
A

anonym

Guest
AW: Lohnt sich die Investition von 2700 Euro für eine Blaser R8 Professional Success?

Ich muss Dir jetzt nicht ernsthaft erklären, welche Vorteile eine kürzere Waffe hat, oder warst Du noch nie jagen?
.

... na dann erklär mal, welchen technischen Vorteil eine kurze Waffe hat. Nur darun ging es bei dem Einwand.

Ein abgesägter Lauf hat doch auch nix mit Technik zu tun.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
66.073
AW: Lohnt sich die Investition von 2700 Euro für eine Blaser R8 Professional Success?

Ich muss Dir jetzt nicht ernsthaft erklären, welche Vorteile eine kürzere Waffe hat, oder warst Du noch nie jagen?
.

Technisch :roll:, du meinst ergonomisch und ehrlich das ist Geschmacksache und hängt von Körperlänge und diversen anderen Körpermerkmalen ab.

Also KEIN Vorteil, nur ein scheinbarer.
 
Registriert
18 Mrz 2004
Beiträge
4.488
AW: Lohnt sich die Investition von 2700 Euro für eine Blaser R8 Professional Success?

.

Technisch :roll:, du meinst ergonomisch und ehrlich das ist Geschmacksache und hängt von Körperlänge und diversen anderen Körpermerkmalen ab.

Also KEIN Vorteil, nur ein scheinbarer.

Ich bin zwar weit entfernt von einem Kurzlauf-Fetischist, aber für einen Durchschnittseuropäer wie mich (185 cm/84 Kg) ist die R8 in einem Standardkaliber schon angenehmer zu führen als beispielsweise eine S202 mit gleicher Lauflänge. Umso mehr gilt das natürlich für ein Magnumkaliber - meine S202 in 8x68 S war bereits eine richtige Lanze.
 
Registriert
16 Mai 2001
Beiträge
7.155
AW: Lohnt sich die Investition von 2700 Euro für eine Blaser R8 Professional Success?

Ich bin zwar weit entfernt von einem Kurzlauf-Fetischist, aber für einen Durchschnittseuropäer wie mich (185 cm/84 Kg) ist die R8 in einem Standardkaliber schon angenehmer zu führen als beispielsweise eine S202 mit gleicher Lauflänge. Umso mehr gilt das natürlich für ein Magnumkaliber - meine S202 in 8x68 S war bereits eine richtige Lanze.

So ist es. Ich habe festgestellt, dass die allermeisten Jäger (ich eingeschlossen) lieber tendenziell kürzere Waffen führen. Ich (1,88m, 93kg) empfinde eine Waffe ab etwa 1,05m Gesamtlänge als zu lang, da damit das Hantieren auf engen Kanzeln schwierig wird und man bei einem unverhofften Fensterwechsel leicht aneckt. Das Gleiche gilt für Bergjagden, da schlägt man mit längeren Läufen schonmal an. Der ganz überwiegende Teil der Jäger sieht es wie ich oder will noch kürzere Waffen (K95 wird oft mit Kurzlauf geordert), und das ist keine Frage der Körperlänge des Jägers. Daher ist ein Kurzsystem m. E. ganz klar auch die technisch bessere Lösung als ein Normalsystem.

Im Übrigen ist ein R8 auch nicht besonders teuer, zumindest wenn man keine Sonderausstattungen nimmt. Eine neue Professional ohne herausnehmbares Magazin kostet mit 15% Rabatt gut € 2.100. Eine Mauser 66S kostete 1992 mit 15% Rabatt auch bereits umgerechnet € 1.600, eine S90 oder R93 dürften etwa gleich teuer gewesen sein. Ich finde daher nicht, dass der R8 preislich aus dem Rahmen fällt.

WH, Bo
 
Registriert
23 Mai 2013
Beiträge
127
AW: Lohnt sich die Investition von 2700 Euro für eine Blaser R8 Professional Success?

Ach, die gibts auch ohne Magazin:what:? Wusste ich so gar nicht.

Aber dann wird ja wieder ne R93, allerdings mit besserer Sicherheit
 
T

Thaleskreis

Guest
AW: Lohnt sich die Investition von 2700 Euro für eine Blaser R8 Professional Success?

... zumal der Hülsendurchmesser bei .308 und 300 Win Mag fast identisch ist !

:what::no::thumbdown:

Im Beitrag von Black Forest ging es darum daß derjenige Lauf und Munition in .308 dabeihatte und nur das Magazin mit Abzugszüngel .300WM war.
Also wäre das gar kein Problem.

Vielleicht in Zukunft mal Beiträge lesen und auch verstehen bevor man vom Leder zieht. ;-)
 
A

anonym

Guest
AW: Lohnt sich die Investition von 2700 Euro für eine Blaser R8 Professional Success?

Im Beitrag von Black Forest ging es darum daß derjenige Lauf und Munition in .308 dabeihatte und nur das Magazin mit Abzugszüngel .300WM war.
Also wäre das gar kein Problem.

Vielleicht in Zukunft mal Beiträge lesen und auch verstehen bevor man vom Leder zieht. ;-)

Magazin abzugseinheit hatte er für die 300 Win Mag dabei, Munition und lauf aber 308 win, der Rest war Zuhause.


Bei dem "Rest" gehe ich vom Verschuß aus. Einmal braucht man den für STANDART Kaliber und einmal für MAGNUM Kaliber.
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
11
Zurzeit aktive Gäste
141
Besucher gesamt
152
Oben