LOS Messinggeschoss Hunter (Tactic) - Erfahrungen?

Mitglied seit
29 Aug 2007
Beiträge
3.370
Gefällt mir
304
Ich habe das eigentlich prohibitiv teure Teil von Henke im Harrel Stil.
Damit habe werfe ich sowohl N120 als auch BL-C(2) so, dass ich mit meiner elektronischen Lyman Waage 0,0 grs. Abweichung habe; also netto +/- 0,1 grs. wegen der Tolerranz der Waage.
 
Mitglied seit
3 Feb 2013
Beiträge
2.180
Gefällt mir
510
Ich habe das eigentlich prohibitiv teure Teil von Henke im Harrel Stil.
Damit habe werfe ich sowohl N120 als auch BL-C(2) so, dass ich mit meiner elektronischen Lyman Waage 0,0 grs. Abweichung habe; also netto +/- 0,1 grs. wegen der Tolerranz der Waage.
Genau den gleichen hab ich auch und kann deine Aussage bestätigen. Blc2 oder Cfe wirft das Ding Punktgenau.
Bei grobkörnigeren trickle ich den Rest immer dazu.
 
Mitglied seit
21 Aug 2009
Beiträge
1.405
Gefällt mir
3
Heute konnte ich erste Erfahrungen mit dem Hunter machen.
Ich hatte es damals zusammen mit dem HT gekauft und verladen, aber nie auf Wild genutzt.
2 Stück Damwild, aufgebrochen etwas über 30 kg.
Tjaaaahhhaaa. Ich kann keinen Unterschied feststellen. Ok - bei zwei Schuss auch nicht wirklich aussagekräftig. Bei reinen Kammertreffer kurz geflüchtet, dann wurden die Läufe wackelig.
Sekundärtreffer in der Lunge, Ausschuss moderat, keine nennenswerte Entwertung.
30-06, 70 und 100 m.
NP, der irgendwann mal seinen Nick ändern muss....
 
Mitglied seit
2 Jan 2005
Beiträge
24.021
Gefällt mir
730
Vielleicht bringen die da ja auch mal in bleifrei ...
Ich habe auf der letzten IWA mit Pat Mundy darüber gefachsimpelt.


WaiHei
 
Oben