Lovex - Ladedaten

Registriert
26 Jan 2005
Beiträge
7.785
Nachdem ich letztens bei einer Ladung mit S062 in der 9,3x72R ein Manko von 100 m/s
feststellte - mit den originalen Komponenten, habe ich heute eine Ladung für die 6,5x55
gemessen. Pulver war S070 und sollte laut Lovex - Ladedaten eine V0 von 800 m/s bringen
( S&B 131gr TMS ). Herausgekommen sind schlappe 730 m/s und das bei Lovex als Maximal-
ladung angegeben. Eine weitere Ladung mit S070 für die 270 WSM - nur mit QL gestrickt -
ergab ein Manko von etwa 30 m/s. Das lässt man sich ja noch einreden .....
Aber bei den beiden oberen Ladungen fällst du vom Glauben ab .....

WTO
 

KHH

Registriert
7 Jul 2017
Beiträge
4.114
Die Lauflänge halbwegs vergleichbar? Ist ja schon deutlich.
 
Registriert
26 Jan 2005
Beiträge
7.785
Der kürzeste Lauf ist von Blaser ( 6,5x55) mit blaserüblichen 58 cm. Drilling in 9,3x72R hat mehr als 65 cm und die Winchester in 270 WSM 24" .

WTO
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KHH
Registriert
23 Jul 2016
Beiträge
1.185
Ist doch nicht nur bei Lovex so - ist mir schon beim Simulieren das eine oder andere Mal aufgefallen, dass das so nicht zusammen passt.
In der Regel wird das Hülsenvolumen nicht angegeben - was ja schon ein wesentlicher Faktor ist.
Dann unterscheiden sich die Lager und Übergangskegel noch.
So manchmal frage ich mich, ob da überhaupt jemand mal was getestet und gemessen hat oder ob die Daten nur aus einer Simulation kommen ....

Wenn ich eine Ladung bastelte, passt die meist +/- so ca. 30m/s. Wenn die offiziellen Daten und die Simulation nicht passen, dann taste ich mich (mit Messungen) dann langsam nach oben - auch wenn ich dann über der Ladung der offiziellen Daten Lande ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21 Aug 2009
Beiträge
1.938
Meine Ladungen waren meistens nach Quickload noch bei der DEVA, da ich gänzlich andere Geschosse nutze.
Über mangelnde Geschwindigkeit konnte ich bisher nicht klagen.
Nur deren Daten waren nicht hilfreich.
Quickload passte meistens recht gut
 

WP

Registriert
14 Okt 2010
Beiträge
610
Nachdem ich letztens bei einer Ladung mit S062 in der 9,3x72R ein Manko von 100 m/s
feststellte - mit den originalen Komponenten, habe ich heute eine Ladung für die 6,5x55
gemessen. Pulver war S070 und sollte laut Lovex - Ladedaten eine V0 von 800 m/s bringen
( S&B 131gr TMS ). Herausgekommen sind schlappe 730 m/s und das bei Lovex als Maximal-
ladung angegeben. Eine weitere Ladung mit S070 für die 270 WSM - nur mit QL gestrickt -
ergab ein Manko von etwa 30 m/s. Das lässt man sich ja noch einreden .....
Aber bei den beiden oberen Ladungen fällst du vom Glauben ab .....

WTO
Siehe z.B. #13 @: https://forum.wildundhund.de/threads/223-remington.79445/

LOVEX klafft scho weit auseinander....
 
Registriert
22 Jul 2018
Beiträge
87
Hallo!
Lade eigendlich 90% meiner Patronen mit Lovexpulver. Könnte eigendlich nur beim S070 feststellen das die V0 deutlich nach unten abweicht! Dafür mit sehr guter Präzision! Nehme das 70iger hauptsächlich in meinen 100 m Scheibenladungen mit Top Streukreisen, da hier sowieso keine Leistung gefordert ist. Heute am Stand S071 gemessen. QL sagt 966 m/s gemessen wurden 985 m/s also ca. 20 mehr. Präzision war top.
Denke aber das die gemessenen Werte doch sehr Laufspezifisch zu sehen sind.
Grüße
Grabensitzer
 
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
9.927
Nachdem ich letztens bei einer Ladung mit S062 in der 9,3x72R ein Manko von 100 m/s
feststellte - mit den originalen Komponenten, habe ich heute eine Ladung für die 6,5x55
gemessen. Pulver war S070 und sollte laut Lovex - Ladedaten eine V0 von 800 m/s bringen
( S&B 131gr TMS ). Herausgekommen sind schlappe 730 m/s und das bei Lovex als Maximal-
ladung angegeben. Eine weitere Ladung mit S070 für die 270 WSM - nur mit QL gestrickt -
ergab ein Manko von etwa 30 m/s. Das lässt man sich ja noch einreden .....
Aber bei den beiden oberen Ladungen fällst du vom Glauben ab .....

WTO
Zum einen die LL, keine Ahnung was da Lovex verwendet und anderseits gibt es auch keine Angaben zum Hülsenvolumen. Und das kann in Summe viel ausmachen . .
 
Registriert
26 Jan 2005
Beiträge
7.785
Zum einen die LL, keine Ahnung was da Lovex verwendet und anderseits gibt es auch keine Angaben zum Hülsenvolumen. Und das kann in Summe viel ausmachen . .
Die von Lovex verwendeten LL sind im Manual schon angegeben.
Hülsenvolumen fehlt, genommen werden dort immer welche von S&B ......
Laufspezifische Abweichungen bei einem alten Hahndrilling kann ich mir vorstellen, aber nicht bei Blaserläufen. Dass bei 3 verschiedenen Waffen die Läufe schuld an den Leistungsmankos sind, ist natürlich möglich, aber nicht sehr wahrscheinlich .

WTO
 
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
9.927
Im Grunde lässt sich das schwer sagen. Das kann vom Lauf über Hülsenvolumen bis hin zu Varianz in Auszugswiderstand oder Abweichungen innerhalb der Pulverchargen alles möglich sein.
 
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
9.927
Kann ich bei meinen Messungen ausschließen. Es wurde immer ein Mittelwert aus 3 Messungen, die nicht weit auseinander lagen , genommen .....

WTO
Hast falsch verstanden. Nicht bei deiner Charge! Sondern auch bei der Herstellung gibt es Abweichungen von Charge zu Charge. Und die erzeugen dann bei deinen Messungen das Delta zur Theorie.
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
87
Zurzeit aktive Gäste
328
Besucher gesamt
415
Oben