Lüsternweibchen

Anzeige
Registriert
3 Jun 2011
Beiträge
3.586
Egal wie einem die Leuchte gefällt. Was aber gar nicht geht, und ein echter Stilbruch ist, sind die Leuchtmittel.
Bitte bitte gegen optisch passende Lampen austauschen .
 
Registriert
15 Jun 2012
Beiträge
2.728
Schön, dass die Weibchen wiederentdeckt werden. Ich habe eine größere Fotosammlung davon aus dem Bereich Tirol, Bayern/ Schliersee und hier immer mal was gepostet. Muss nochmal suchen. Mir gefallen sie gut.
 
Registriert
15 Jun 2012
Beiträge
2.728
Ohne Lampen ist vermutlich die Original Version (?)

20180328_124355.jpeg20180328_124406.jpeg

Werden heute noch hergestellt, z.B. hier

Lüsterweibchen sind bereits seit dem Ende des 14. Jahrhunderts nachweisbar; neben dem Geweih des Hirsches fanden auch das des Elches und die Hörner des SteinbocksVerwendung. Im 16. Jahrhundert (Spätgotik und Renaissance) verbreiteten sich vor allem im deutschen Raum dann Deckenleuchter und fanden besonders in Süddeutschland großen Anklang. Antike Lüsterweibchen sind im Kunsthandel begehrt und erzielen je nach Alter und Qualität sehr hohe Preise.

 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
15 Jun 2012
Beiträge
2.728
Dort hab ich die Lüsterweibchen vor Ewigkeiten erstmals gesehen. Der "Schmiedwirt" in Fischbachau. Uriges Wirtshaus mit Wildgerichten aus eigener Jagd, Jagdstube, Schweißhund. Und eben Lüsterweibchen. Saulecker wars. 😋

Bildschirmfoto 2021-04-08 um 13.27.20.png
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben