Lustige Bilder

Mitglied seit
13 Mrz 2009
Beiträge
6.853
Gefällt mir
2.767
Ja, sollen'se machen. Ich bin beruflich jeden Tag in der Stadt M. unterwegs. Und ich kann da nicht erkennen, dass gerade die, die diese Politik mit ihrem Wahlverhalten unterstützen, auf das Auto verzichten. Im Gegenteil. Wer ne Eigentumswohnung in entsprechender Lage für 12.000€/qm kauft oder für 25€/qm mietet, will seinen X6, Rangerover, Q9 oder Porsche auch vorzeigen dürfen, wenns zum Metzger geht, 100gramm Hartwurst , aufgschnitten zu kaufen.... Is aber OT.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
30 Aug 2015
Beiträge
2.119
Gefällt mir
1.854
Ja, sollen'se machen. Ich bin beruflich jeden Tag in der Stadt M. unterwegs. Und ich kann da nicht erkennen, dass gerade die, die diese Politik mit ihrem Wahlverhalten unterstützen, auf das Auto verzichten. Im Gegenteil. Wer ne Eigentumswohnung in entsprechender Lage für 12.000€/qm kauft oder für 25€/qm mietet, will seinen X6, Rangerover, Q9 oder Porsche auch vorzeigen dürfen, wenns zum Metzger geht, 100gramm Hartwurst , aufgschnitten zu kaufen.... Is aber OT.
Deswegen bin ich vor 6 Jahren aus M (Bogenhausen, 100m hinter'm Prinzregentenplatz Richtung Böhmerwaldplatz) auf's Land gezogen und wohne jetzt 50 km außerhalb im Nordosten in Do....

CD
 
Mitglied seit
13 Mrz 2009
Beiträge
6.853
Gefällt mir
2.767
OT...ja. Ein Weg. "Noch" wohn ich rel. günstig. Nach der letzten Mieterhöhung 11,70/qm. Umziehen darf man halt nicht. Selbst eine von unseren Werkswohnungen kostet schon 15€ und mehr pro qm. Da wirds als Handwerker eng. Auch arbeite ich für die Stadt und deren Bürger. Ich kann mir nicht vorstellen wo anders zu wohnen. Aber ich seh das hier in Moosach. In den letzten 10 Jahren hat sich das Viertel gravierend verändert. Alleine hier im direkten Umfeld werden gerade wieder 6 Grundstücke mit vormaligem Einfamilienhaus als Bebauung, mit Eigentumswohnungen, bzw. Reihenhäusern zu gebaut. Zwei große Objekte mit Eigentum im Bereich 10.000€/qm werden grad fertig. Und alles ist verkauft. Das nächste große Objekt steht schon in den Startlöchern, eine Gärtnerei in Mitten des Stadtteils, gut 18.000qm. Da sollen 6-stöckige Häuser mit Eigentumswohnungen gebaut werden im nächsten Jahrzehnt. Sicher, der Stadt fehlt es an Wohnraum. Aber es geht in erster Linie um bezahlbaren Wohnraum. Selbst ich mit gutem, Einkommen müsste da bei Nullfinanzierung arbeiten bis ich 119 Jahre alt bin. Das wird uns allen mal auf die Füsse fallen. Und dazu kommt, wo früher auf 400-600qm Grundstücksflächen 1-2 Autos waren, sind plötzlich 15-20, je nach dem wie groß das Objekt wird. Die Menschen die her ziehen haben Autos. Da kann man noch so grün wählen. Ich habe Bekannte die direkt in der Stadt wohnen, min. eines, bis hin zu drei Autos besitzen. In zu tiefst grünen Stadtteilen. Ist alles verlogen.
Auch seh ich als "Münchner" eines, die Wohnqualität leidet doch. Wenn überall die schönen Gartengrundstücke verschwinden und Schuhschachteln Platz machen müssen. Was hilft es, wenn dann am Straßenrand Parkplätze geopfert werden, um Pseudogrünflächen mit Bäumchen, Platz zu machen, die eh nur von den Hunden zugeschissen oder mit Radl zugestellt sind. Dazu ist dann alles zu geparkt. Auch Gehwege und Einfahrten. Als ich nach Moosach gezogen bin, gab es das Problem gar nicht. Mittlerweile ist es genauso wie in der Innenstadt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben