Magazinverbot?

Mitglied seit
1 Jun 2017
Beiträge
600
Gefällt mir
418
Komisch dass ich auf allen Jagen etwa dreimal so viele Schüsse höre wie nachher Wild auf der Strecke liegt ;)
 
Mitglied seit
10 Jun 2009
Beiträge
725
Gefällt mir
245
Ich bleib dabei: Kein Mensch hat ein sachliches Bedürfnis für Magazine mit mehr als 20/10 Schuss egal ob für Sport oder Jagd.
Kein mensch hat ein sachliches Bedürfnis für ein Auto mit mehr als 35 PS, eine Wohnung mit mehr als 20qm pro Person, mehr als 1x Fleisch im Monat, mehr als 1x Urlaub alle 5 Jahre... Merkst Du was?

Es gibt den schönen Spruch, dass wenn es nicht absolut notwendig ist etwas zu verbieten es absolut notwendig ist, dies nicht zu tun. Und warum bitte sollte es absolut notwendig sein, große Magazine zu verbieten?

Was ich wirklich nicht verstehen kann, ist das die Freiheit - auch der anderen - in unserem Land so wenig wert zu sein scheint. Manchmal habe ich den Eindruck, manchen wäre es am liebsten, es gäbe noch ein Gesetz, das ihnen vorschreibt was sie morgens auf ihr Brot tun sollen..
 
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
1.947
Gefällt mir
2.841
Kein mensch hat ein sachliches Bedürfnis für ein Auto mit mehr als 35 PS, eine Wohnung mit mehr als 20qm pro Person, mehr als 1x Fleisch im Monat, mehr als 1x Urlaub alle 5 Jahre... Merkst Du was?

Es gibt den schönen Spruch, dass wenn es nicht absolut notwendig ist etwas zu verbieten es absolut notwendig ist, dies nicht zu tun. Und warum bitte sollte es absolut notwendig sein, große Magazine zu verbieten?

Was ich wirklich nicht verstehen kann, ist das die Freiheit - auch der anderen - in unserem Land so wenig wert zu sein scheint. Manchmal habe ich den Eindruck, manchen wäre es am liebsten, es gäbe noch ein Gesetz, das ihnen vorschreibt was sie morgens auf ihr Brot tun sollen..
(y)

Durch die Jahrzehnte der Gehirnwäsche haben wir jede Freiheitsliebe verloren. :confused:
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
6.551
Gefällt mir
4.903
Kein mensch hat ein sachliches Bedürfnis für ein Auto mit mehr als 35 PS, eine Wohnung mit mehr als 20qm pro Person, mehr als 1x Fleisch im Monat, mehr als 1x Urlaub alle 5 Jahre... Merkst Du was?

Es gibt den schönen Spruch, dass wenn es nicht absolut notwendig ist etwas zu verbieten es absolut notwendig ist, dies nicht zu tun. Und warum bitte sollte es absolut notwendig sein, große Magazine zu verbieten?

Was ich wirklich nicht verstehen kann, ist das die Freiheit - auch der anderen - in unserem Land so wenig wert zu sein scheint. Manchmal habe ich den Eindruck, manchen wäre es am liebsten, es gäbe noch ein Gesetz, das ihnen vorschreibt was sie morgens auf ihr Brot tun sollen..
Ich würde gern einhundert "Gefällt mir" vergeben.
Niemand ist durch diese Magazine in irgendeiner Weise eingeschränkt oder belastet, aber ein sinnloses Verbot ohne Nutzen wird beklatscht.
 
Mitglied seit
27 Mai 2018
Beiträge
1.648
Gefällt mir
3.524
Verbiete Autos über 35 PS und verliere 37 Millionen Wählerstimmen
Verbiete Magazine mit mehr als xx Schuß und gewinne 400.000 Wählerstimmen

zu was wird sich der Politiker wohl entscheiden?
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
6.551
Gefällt mir
4.903
DIe Rechnung Gewinne und Verluste müsste man so nicht aufmachen.
Würden sich alle Waffenbesitzer gegenseitig beistehen, wäre das eine starke Minusrechnung.
Die Familien sind auch selten begeistert, wenns sinnlos ans Geld geht.

Einigkeit macht stark ist eine alte Parole. Sie stimmt heute noch.
Man hätte gemeinsam die Prozente, um entscheidend Einfluss bei Wahlen zu haben.

Es gewinnen aber Egoismen. Sogar wenn selbst garnicht negativ betroffen.

In Deutschland gehts eben nicht darum, was man selbst für ein tolles Auto hat, sondern was der Nachbar fährt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 Jan 2016
Beiträge
475
Gefällt mir
986
Tatsächlich brauche ich für das, was ich sportlich schiesse Magazine die maximal 5 Patronen im Kaliber .223 fassen. Derzeit nutze ich 10er und auf 10 Patronen blockierte 20er.
Dennoch spreche ich mich ganz klar gegen die geplante Gesetzesänderung aus weil:
1. Gibt es Diziplinen die im Ausland mit größeren Magazinen geschossen werden und das im europäischen Ausland auch nach der lokalen Umsetzung der EU Feuerwaffenrichtlinie!
2. Ist es wieder eine Scheibe, die von unserer Salami a.k.a. legaler Waffenbesitz runter geschnitten wird.
3. Wird das Magazinverbot keinen, aber auch überhaupt keinen Zuwachs an Sicherheit erzeugen, dafür aber jede Menge Kosten.
4. Mindestens ein Auslöser für das Magazinverbot war das Attentat auf die Redaktion des Charlie Hebdo, ausgeführt mit komplett illegalen Waffen. Der Chefredakteur der Satierezeitung hatte angesichts der Drohungen gegen sein Leben einen Waffenschein beantragt.Diese Erlaubnis wurde ihm versagt. Ob ihm eine KW in der Situation geholfen hätte kann ich nicht beurteilen, aber komischerweise steht in der zusammengeschwurbelten EU Feuerwaffenrichtlinie nur etwas davon wie man den LWB das Leben noch schwerer machen kann und nix davon, wie sich Menschen gegen Terror schützen können.
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
6.551
Gefällt mir
4.903
Udn die Begründung war Synchrinisation des Handels. Das ist nämlich das Gebiet der zuständigen Kommision.
Auf ganzer Linie verarscht!

Nichteinmal eine einheitlichere Regelung in der EU hats gebracht. Deutschland handelt wieder anders als die NAchbarn, bei gleicher Rechtsgrundlage.

Immer wird monströs vorgetragen was synchrinisert werden muss und ein einheitliches Europa.
Wo ist denn der freie waffenerwerb ab 18, wie in Österreich?
Wo die Möglichkeit mit Lizenz eine Waffe zu führen wie in Tschechien?
Wo die staatliche Unterstützung des Schieswesens wie in Polen?
Wo der recht freie Erwerb ider ein oder anderen Sache wie in Frankreich, Schweiz oder Belgien, Lichtenstein?
Wir sind weit von den Freiheiten unserer europüäischer NAchbarn entfernt. Gräueltaten sind von dort auch nicht bekannt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
13 Jun 2011
Beiträge
192
Gefällt mir
62
Hey so wie ich das verstehe, wird sich durch das Magazinverbot auch eine Einschränkung im Erwerb und oder der Nutzung von Lang- und Kurzwaffen ergeben.
Ich besitzte eine Glock 19 mit den entsprechenden 15 Schuss Magazinen und angenommen ich möchte mir eine Langwaffe, wie z.B. die Schmeisser AR15-9 oder eine andere AR in 9mm kaufen, die ebenfalls Glock Magazine aufnehmen kann.
Dies würde theoretisch nach dem neuen Gesetz nicht mehr zulässig sein, weil die KW Magazine dann auch in die LW passen oder verstehe ich das falsch?
Weil ich ja auch dann auch kein 10 Schuss Glock Magazin in meine 19er stecken könnte!

Gibt bestimmt noch andere interessante Konstellationen die so nicht mehr erlaubt wären!

Magazinverbot.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
2.926
Gefällt mir
3.199
Hey so wie ich das verstehe, wird sich durch das Magazinverbot auch eine Einschränkung im Erwerb und oder der Nutzung von Lang- und Kurzwaffen ergeben.
Ich besitzte eine Glock 19 mit den entsprechenden 15 Schuss Magazinen und angenommen ich möchte mir eine Langwaffe, wie z.B. die Schmeisser AR15-9 oder eine andere AR in 9mm kaufen, die ebenfalls Glock Magazine aufnehmen kann.
Dies würde theoretisch nach dem neuen Gesetz nicht mehr zulässig sein, weil die KW Magazine dann auch in die LW passen oder verstehe ich das falsch?
Weil ich ja auch dann auch kein 10 Schuss Glock Magazin in meine 19er stecken könnte!

Gibt bestimmt noch andere interessante Konstellationen die so nicht mehr erlaubt wären!

Anhang anzeigen 93817
Nein, richtig erkannt, Wenn du KW und LW hast, die beide das gleiche Magazine verwenden können, dann gilt die engere Auslegung. Gilt z.B auch zwischen Beretta CX4 und den passenden KW.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
13 Jun 2011
Beiträge
192
Gefällt mir
62
Nein, richtig erkannt, Wenn du KW und LW hast, die beide das gleiche Magazine verwenden können, dann gilt die engere Auslegung. Gilt z.B auch zwischen Beretta CX4 und den passenden KW.
Ist echt ärgerlich, um es mal milde auszudrücken!:mad:
Damit ist auch die Marketing-Strategie von Schmeisser hinfällig, bedeutet soviel das viele Glock Besitzer sich die Schmeisser nicht mehr kaufen können ohne sich von Ihrer Glock zu trennen!
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
6.551
Gefällt mir
4.903
Eine Möglichkeit hast du. Du kannst in allen Waffen nur noch 10 Schussmagazine verwenden. Die gibts auch für die Glock 19.
Gekniffen bist du so oder so.
Besitzen soll aber erlaubt bleiben. Nur nutzen eben nicht. Du kannst also eine Langwaffe mit Glockmagazinen kaufen und besitzen. DIe 15 Schuss mags gelten dann allerdings als verbotene Gegenstände. Krude. Legaler Gegenstand mit legaler Nutzung wird durch legales Rechtsgeschäft (Kauf einer Langwaffe) plötzlich illegal und der Besitz ist strafbewährt (Ausnahme Anmeldung in der Meldefrist). Kaufts du die Langwaffe in 2 Jahren, kannst du -obwohl dein ganzen Handeln legal war- dein legales Magazin nicht mehr anmelden und es ist plötzlich illegal. DIe MEldefrist ist um und das Verbot gilt mehrere Jahre rückwirkend.
So etwas hab ich auch noch nicht erlebt.
 
Mitglied seit
13 Jun 2011
Beiträge
192
Gefällt mir
62
Hey meine nächste Frage wäre noch...
Was ist jetzt mit den 20 bzw. 30 Schuss Magazinen die man nach der gesetzten "Deadline" 2017, erworben hat.
Darf man die im vorrauseilenden Gehorsam einfach unschädlich "beseitigen", also kaputt machen und in diese in die "Tonne" kloppen?

Anders gefragt, wenn auf welchem Weg auch immer mir ein Kauf von den "bösen" Magazinen in der Vergangenheit nachgewiesen wird und ich diese aber schon entsorgt habe und nicht mehr besitze...müsste ich mit Konsequenzen rechnen?
Habe dazu im Gesetz noch nichts gefunden!?
 
Zuletzt bearbeitet:

Neueste Beiträge

Mitglieder online

Oben