Mahlzeit

Anzeige
Registriert
18 Okt 2016
Beiträge
2.050
Blättere gerade so die neue WuH Ausgabe durch, da bleibt mir fast die gut gekühlte Hopfenkaltschale im Hals stecken.
20210627_212206.jpg20210627_212158.jpg
Es sind immer spektakuläre Bilder auf diesen Seiten, ich freue mich immer drauf. Aber ist der Text dazu wirklich Ernst gemeint?
Dürfte einer so renommierten Zeitschrift aber eigentlich nicht passieren.😉
 
Registriert
30 Jan 2016
Beiträge
2.244
Blättere gerade so die neue WuH Ausgabe durch, da bleibt mir fast die gut gekühlte Hopfenkaltschale im Hals stecken.
Anhang anzeigen 171793Anhang anzeigen 171794
Es sind immer spektakuläre Bilder auf diesen Seiten, ich freue mich immer drauf. Aber ist der Text dazu wirklich Ernst gemeint?
Dürfte einer so renommierten Zeitschrift aber eigentlich nicht passieren.😉

Ich fande es mal erfrischend, dass das nicht alles so furz trocken geschrieben wurde. aber ich habe auch zweimal hingeschaut
 
Registriert
15 Jun 2012
Beiträge
2.911
Oh. Wieder was gelernt. Sooo lang ist die Ameisenzunge? Ich habe das Bild ebenfalls in der WuH betrachtet und den Wurm für bare Münze gehalten. Ich sehe es dem Texter daher nach, er/ sie ist sicher kein Ornithologe. Fehler passieren. Danke für die Aufklärung!
 
Registriert
9 Mai 2016
Beiträge
2.203
Bevor ich Unwissenheit vermute, halte ich dem Redakteur mal die Benutzung der aussterbenden Waidmannssprache zu Gute: der Grünspecht "macht einen langen Fang" soll heißen: er macht ein "langes Gesicht", um an die Ameisen und deren Puppen zu kommen. "Fang" heißt es ja eigentlich nur beim Raubwild, aber er raubt ja irgendwie auch.
Was das mit "Regenwurm" und "Schnabel" in dem Zusammenhang soll, erschließt sich mir dann aber doch nicht. Oder sollte vielleicht tatsächlich....
 
Registriert
10 Jul 2019
Beiträge
5
Es sollte tatsächlich, nostra culpa.
Uns ist da ein – Sie verzeihen den vulgären Ausdruck – Gehirnfurz unterlaufen, als wir ihn bemerkten, war das Heft schon im Druck.
Kein Ruhmesblatt, ich hoffe, der geneigte Leser wird es nachsehen. Es ist in der Tat kein Ornithologe in unseren Reihen.
 
Registriert
17 Dez 2020
Beiträge
1.958
Bevor ich Unwissenheit vermute, halte ich dem Redakteur mal die Benutzung der aussterbenden Waidmannssprache zu Gute: der Grünspecht "macht einen langen Fang" soll heißen: er macht ein "langes Gesicht", um an die Ameisen und deren Puppen zu kommen. "Fang" heißt es ja eigentlich nur beim Raubwild, aber er raubt ja irgendwie auch.
Was das mit "Regenwurm" und "Schnabel" in dem Zusammenhang soll, erschließt sich mir dann aber doch nicht. Oder sollte vielleicht tatsächlich....
Ich glaube du hast die ambivalente Aussage des Texters nicht verstanden!
Der Regenwurm ist der „Fang“ im Sinne von gefangen… und der ist eben ziemlich lang !!
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
124
Zurzeit aktive Gäste
381
Besucher gesamt
505
Oben