Maisacker teilweise einzäunen

Anzeige
Registriert
4 Mrz 2007
Beiträge
8.988
Danke erstmal für die Antworten, leider war ja nicht viel passendes dabei. Ich hatte ja nicht nach Elektrozaun gefragt.... trotzdem werde ich mal nach einem besseren Gerät gucken. Wir hatten im letzten Jahr ne fette LKW- Batteie dran, 20/40/60 drei Litzen, mittlere geerdet und trotzdem waren die Sauen mal drin. Meine Erdung ist übrigens ein verzinktes Rohr von der belgischen Armee mit nem Trichter dran zum wässern, das sollte ganz gut übertragen. Welche Geräte sind denn zum empfehlen?
Es kommt zwar auch drauf an wieviel "Saft" in der Leitung ist! Aber wie bekannt, sind Sauen nicht blöd! Einmal eine gezwirbelt kriegen und dann drin, haben die schnell raus. Wichtig ist die Taktung vom Gerät! Die sollte so kurz wie möglich sein und falls in der Nähe Stromanschluß ist, dann ruhig 230V drauf. Das hält ab. Des weiteren sollte das ganze Feld gezäunt sein! Auch hier haben die Sauen schnell raus wo eine Lücke ist. Wir hatten jedes Jahr 3-4 km zu zäunen. Da weiß man was angesagt ist!
 
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
9.084
Zum einen einfach das ganze Feld einzäunen, nicht nur 2 oder 3 Seiten. Und zwar zu einem Zeitpunkt wo garantiert noch keine Sauen drin stecken. So im einem Revier in der Umgebung passiert. Die Sauen hatten dann wochenlang eine ruhige Kugel/ Einstand und liessen nur aussen einige Meter Mais stehen. Wurde erst bemerkt, als einer mit einer Drohne drüber flog. Aber da war es schon zu spät . . .
 
Registriert
4 Sep 2013
Beiträge
478
Wir haben statt in E Zaun in Baustahlmatten investiert.
Die sind so ca 2x 5 m. In der Mitte halbiert ergibt eine Matte 10m Zaun. Ich habe für mein Wildgatter und für die Schutzzäune mal 300 Matten gekauft. Stückpreis 13€. Fürs Gatter in voller Höhe verbaut, als Schutzzaun halbiert.
Die halbierten Matten an ausrangierten Wildzaunpfählen vom Forst mittels amerikanischer Handschellen befestigt und an passenden Stellen eine Öffnung gelassen mit nahebei postiertem Ansitzbock.
Die Zäune waren absolut dicht und ließen sich genausoschnell wieder abbauen.
Bedeutet also ca 1,3€/m Zaun, Haltbarkeit zur Zeit im 21. Jahr, billiger, sicherer und effektiver geht wohl nicht.
Kein Freischneiden, keine 1-2x Kontrolle am Tag entfällt, keine eingesperrten Sauen weil gleich nach dem Maislegen aufgebaut.
 
Registriert
20 Sep 2007
Beiträge
445
Wir haben statt in E Zaun in Baustahlmatten investiert.
Die sind so ca 2x 5 m. In der Mitte halbiert ergibt eine Matte 10m Zaun. Ich habe für mein Wildgatter und für die Schutzzäune mal 300 Matten gekauft. Stückpreis 13€. Fürs Gatter in voller Höhe verbaut, als Schutzzaun halbiert.
Die halbierten Matten an ausrangierten Wildzaunpfählen vom Forst mittels amerikanischer Handschellen befestigt und an passenden Stellen eine Öffnung gelassen mit nahebei postiertem Ansitzbock.
Die Zäune waren absolut dicht und ließen sich genausoschnell wieder abbauen.
Bedeutet also ca 1,3€/m Zaun, Haltbarkeit zur Zeit im 21. Jahr, billiger, sicherer und effektiver geht wohl nicht.
Kein Freischneiden, keine 1-2x Kontrolle am Tag entfällt, keine eingesperrten Sauen weil gleich nach dem Maislegen aufgebaut.
Daran habe ich bereits mehrfach gedacht, allerdings ist für 13,- nichts zu bekommen. Wenn das so weiter geht, kannste da bals noch ne 1 vormalen. Und dann muss man schon wieder rechnen.....wobei so eine große Kirrung auch seinen Reiz hat:p, muss halt alles im Rahmen bleiben. Schieß ich da 10 Sauen und muss 500,-- bezahlen, ist es im Rahmen.
 

JBB

Registriert
23 Jan 2014
Beiträge
2.649
Nutze Geräte von Weidezauninfo. Die Dou Versionen sind recht handlich.
 
Registriert
24 Aug 2016
Beiträge
4.301
Die Batterie muss zum Gerät passen, ja, am Ende ist die Joule-Zahl entscheidend und, wie diese Energie auf den Zaun übertragen wird. Da wird oft geschlampt und die "teuer" erzeugte (umgewandelte) Energie kann man dann hören - was schlecht ist. Im Zweifel auch zwei Geräte verwenden, ein kleineres für die anderen Litzen.
Die Duo-Geräte sind nicht schlecht, schön grün und wie ein flacher Schuhkarton.
Schärferes Gerät gibt es dann noch im Ausland.

Zum Thema fester Zaun kann man wohl wenig allgemeingültiges sagen, da kommt es auf viele Faktoren vor Ort an.
 
Registriert
20 Sep 2007
Beiträge
445
Ich habe mal vor Jahren gehört, man könnte die taktfrequenz frisieren, wenn dann aber mal irgendwas passiert... könnte Ärger geben.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
113
Zurzeit aktive Gäste
416
Besucher gesamt
529
Oben