Maisjagd Halbautomat .338 - Rechtsfrage

Mitglied seit
31 Mrz 2009
Beiträge
6.307
Gefällt mir
998
#16
M.W. ist die Albert-Arms in .338 LaMa tatsächlich als Kriegswaffe eingestuft.
Dafür gibt es scheinbar keinen Feststellungsbescheid des BKA.
Ich habe mich mit Albert in Schweinfurt über seine Waffe unterhalten. Seine selbst entwickelte SLB gibt es in .300WM und .338LM.
Die Variante in .300WM ist frei verkäuflich, die .338LM darf er nur an Behörden verkaufen. Eine Rechtsgrundlage im Gesetz gibt es nicht, es handelt sich um eine entsprechende Einstufung durch seine Behörde (oder LKA/BKA).

PS: wahrscheinlich wäre diese Waffe in .33 Nosler frei verkäuflich...
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
27.640
Gefällt mir
1.280
#18
Es gibt so viele Kaliber in 338, die getroffene Sau würd es nicht merken,
ob sie (richtig) getroffen oder gefehlt wird.
 
Mitglied seit
13 Sep 2016
Beiträge
716
Gefällt mir
295
#19
Halbautomaten, werden in vielen Gegenden auf Gesellschaftsjagden nicht gerne gesehen, oder von vorneherein per Jagdeinladung abgelehnt. Ist für den ein oder anderen doof, ist aber so. Und wirklich brauchen tut man es auch nicht. Eine Doppelbüchse würde ja auch gehen, wenn das Repetieren so lange dauert.
 
Mitglied seit
3 Jan 2006
Beiträge
4.954
Gefällt mir
489
#20
Halbautomaten, werden in vielen Gegenden auf Gesellschaftsjagden nicht gerne gesehen, oder von vorneherein per Jagdeinladung abgelehnt. Ist für den ein oder anderen doof, ist aber so. Und wirklich brauchen tut man es auch nicht. Eine Doppelbüchse würde ja auch gehen, wenn das Repetieren so lange dauert.
warum wird dieser Schmarrn immer wieder hochgejubelt und verbreitet. Es interessiert schlicht niemanden, welche Waffe man zur Drück/Erntejagd führt. Weder in deiner Gegend noch in meiner Gegend.
 
Mitglied seit
27 Sep 2013
Beiträge
1.835
Gefällt mir
194
#21
Heute brauchts also schon eine .338 LM um auf Erntejagden die 15kg Flischlinge zur Strecke zu bringen... Von der noch größeren Hintelandgefährung ganz zu schweigen. Leute die solche Ideen haben, sollten am besten zu hause bleiben.
 
Mitglied seit
17 Nov 2016
Beiträge
1.480
Gefällt mir
1.215
#26
Leute, kommt mal wieder runter. In diesem faden geht es um die Einstufung von SLB in .338 LaMa, nicht um Sinn oder Unsinn von SLB im allgemeinen.
PS: nein, ich führe keine SLB und habe ich nicht vor mir eine zuzulegen
Mich wundert das noch keiner diese völlig unützen KW's angesprochen hatt und jemand kennt dessen Bekannter mal auf einer Drückjagd von einem gehört hatt, der sich in die Hose geschoßen hatt :ROFLMAO:
 
Mitglied seit
2 Jan 2012
Beiträge
882
Gefällt mir
101
#28
BKA und BMI sind telefonisch, per mail und postalisch erreichbar. Sicher bekommst du dort weitaus sachlichere Antworten wie hier.
Auch die wären erreichbar......wenn es denn nun um KWKG geht.
[Klugscheiß]
Keine Ahnung wer für das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz verantwortlich ist...

Für das "Gesetz über die Kontrolle von Kriegswaffen" [KrWaffKontrG / KrWaffG] ist das "Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie" zuständig.
[/Klugscheiß]

;)
 
Mitglied seit
14 Sep 2016
Beiträge
284
Gefällt mir
182
#30
Warum kein Kal50 Barret für die DJ?
Mit Kal. 50 müsste man auch mit Unterschallmunition noch die 2000 J ins Ziel bringen. Kal. 50 ist damit die erste Wahl für den Wilderer von heute, der auf Waidgerechtigkeit nicht verzichten möchte. Leider ist alleine das Durchladen eines Barrets lauter als der Zweite Weltkrieg :D
 
Oben