Mannl.-Schönauer GK

Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
1.678
Gefällt mir
472
Dass die 6,5MS nicht ins Carcano-Lager passt, halte ich für ein Gerücht ……….
Mir kam einst ein Stutzen mit MAS 1936 - System und Carcano-Lauf unter ( 6,5x52).
Angepriesen war das Ganze als Stutzen in 6,5x54 MS. Munition war auch dabei, sowohl 6.5x54 mit TM. als auch 6,5x52 VM(militärisch). Also lustig drauf los und mit den VM zu schießen begonnen.
Kein Problem !
Danach die TM geladen, Verschluss ging schwerer zu, aber es ging …..
Nach dem Schuss hatte ich den Vorderschaft (MAS 1936) in einer und den Rest der Waffe in der anderen Hand. Man sollte sich nicht darauf verlassen, dass wenn eine Patrone ins Lager geht, auch gefahrlos abgefeuert werden kann. Deswegen bin ich bei dem Thema etwas sensibilisiert ...
Während der Zeit als die 6,5x54 MS schwer bis kaum zu bekommen war, schossen mache Nutzer eines M 1903 die 6,5x52 Carcano - Jagdladung von Norma. Von Laufsprengingen habe ich nichts gehört .....

WTO
wenn man den verschluß zubekommt ist noch nicht alles in sack in tüten. die kuk armee hat im weltkrieg zuerst eroberte carcano auf x54 aufgerieben da man nicht genug beutemini aber die griechische militärpatrone in produktion hatte. das problem liegt halt an dem 2 mm längeren hülsenmund, der hat keinen platz um aufzumachen.
als wenn man das geschoß im hülsenmund verkeilen würde.
bist wohl halbwegs heil aus der sache rauzsgekommen? noch nachträglich glückwunsch. die 6,5x54 war bis in die 60 ziger jahre ein standardkaliber, ich denke die meisten carcano jagdwaffen haben damals auch die reibahle gesehen so das man beide kaliber schießen konnte.

mas 36 mit carcano lauf ist auch eine seltenen kombi, hätt ich gern



6,5x52 6,5x54MS 6,5x53R Mannlicher
 
Mitglied seit
9 Feb 2002
Beiträge
1.780
Gefällt mir
100
Wie ist den eine Steyr Luxus insgesamt von der Qualität her zu bewerten?
Manche sind, was die Schussleistung betrifft, unheilbar krank.
Der Verschlusszylinder ist nicht rund, sondern zu einem guten Drittel ausgenommen.
Das führt im Zusammenhang mit der Verriegelung hinten in der Hülsenbrücke und dem sehr offenen Ladefenster zu einer inakzeptablen Schwächung.
Der Rückstecher ist eine Zumutung.
Ich bin froh das ich meine los bin!
Die normalen Steyer Mannlicher schießen dagegen überwiegend hervorragend.


Einstein
 
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
7.313
Gefällt mir
2.298
Nur das Glas ist nicht der Hit, etwas hoch und weit hinten montiert.
Grade in dem Kaliber nicht sehr vorteilhaft.
Ich würd sagen, das Glas als solches ist, "der Epoche angemessen".... und mit zwei neuen Bohrungen an der Schiene könnte man es sicher ohne großen Aufwand 1cm nach vorn verschieben.

Ob's jetzt hoch oder zu hoch ist, kann man sicher erst im Anschlag beurteilen.

Und a bisserl a Leidensfähigkeit gehört einfach zum Mannlicher-Schönauer.


Gruß

HWL
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Okt 2004
Beiträge
3.590
Gefällt mir
928
Ein 6,5x54 Stutzen ist schon lange nicht mehr angeboten worden oder habe ich was übersehen? Bereue immer noch den Verkauf von meinem....
 
Oben