Mannl.-Schönauer GK

Mitglied seit
8 Nov 2016
BeitrÀge
1.672
GefÀllt mir
1.619
Kannst dir ja stattdessen ÂŽnen Ford Pickup oder ÂŽnen Chrysler kaufen. ;)
Oder warum fÀhrst du VW? :sneaky:
Ok, ist ja gut, soweit wĂŒrde ich nicht gehen :LOL:
Weil ein Caddy am besten mein Anforderungsprofil erfĂŒllt mit Familie usw. Mein alter Bus ist vor ein paar Jahren nach 22 Jahren Nutzung endgĂŒltig abgekackt. Einen neuen kann ich mir nicht leisten.
Der Skoda meiner Frau ist Baujahr 2006 nervt nicht mit Sensoren und ist erheblich zugĂ€nglicher fĂŒr kleine Reparaturen, fĂŒr die man nicht in die Werkstatt muss.

Deswegen muss noch ein Schönauer her. Der wird einmal montiert, ggfs etwas aufgehĂŒbscht und er macht nie mehr Theater.
 
Mitglied seit
3 Jun 2011
BeitrÀge
2.722
GefÀllt mir
1.590
Die waren drĂŒben halt teurer als hier. Deshalb fahren die Amis hier in Dtl. auch am liebsten BMW und Audi, und wennÂŽs auch die letzten Schrotthaufen aus den 90ern sind.:sneaky:
Schlechte Autos und schlechte Repetierer können sie auch zu Hause kaufen. :ROFLMAO:
Das mit den Autos stimmt so aber nicht ganz. Als ich vor 30 Jahren zum Studium jeden Tag nach Kaiserslautern gefahren bin, war das wirklich so. Ist mal ein Auto auf der Autobahn liegen geblieben , war am Nummernschild zu erkennen dass es ein Angehöriger der US StreitkrÀfte war. Wirklich meist alt, dicke BMW, Audi und Mercedes.

Das ist heute anders . Am Nummernschild sind sie nicht zu erkennen .
Da ich immer noch sehr viel in Kaiserslautern und Umgebung unterwegs bin ist mir aufgefallen, das dies alten Kisten weg sind.
Sehr oft fÀllt auf, das wirklich viele , neue Audi ( RS und S ), BMW ( M ) und Mercedes unterwegs sind, die einen "Roten Blinker" besitzen .
Die Nostalgiewelle ist hier vorbei.
 
Mitglied seit
31 Jan 2016
BeitrÀge
33
GefÀllt mir
14
Liebe Kollegen!

Ich darf meine "neue" DrĂŒckjagd- und PirschbĂŒchse vorstellen - ein Modell MCA in .308, das ich letztes Jahr auf egun ersteigern konnte. Der etwas mitgenommene Schaft wurde von mir aufgefrischt und die auch nicht mehr originalen Schaftkappe und PistolengriffkĂ€ppchen erneuert. (Puristen können und mögen sich an der mangelnden AuthentizitĂ€t beider stoßen, mir gefĂ€llt beides zum ohnehin nicht 100% authentischen MCA) Der Druckpunktabzug ist original, offensichtlich vom Werk.

Mein BĂŒchsenmacher hat dazu noch ein sehr gut erhaltenes Kahles 1,5-6x42 aufgetrieben und auf die vorhandene Suhler-Montage montiert (ursprĂŒnglich war ein Zeiss 6x42 drauf). FĂŒr mich am faszinierendsten dabei ist die wirklich schöne Maserung die unter dem alte, etwas vergilbten Lackschaft zutage gekommen ist.

Waidmannsheil!
grau

IMG_20200921_183448.jpg IMG_20200925_130358.jpg IMG_20200921_213822.jpg
 
Mitglied seit
2 Okt 2008
BeitrÀge
1.808
GefÀllt mir
1.199
Ohne Kröpfung wĂ€rs wohl besser montiert, aber die Kappe hilft wohl wieder den passenden Augenabstand zu bekommen😬

War das Glas so auf dem Stutzen?
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
BeitrÀge
8.215
GefÀllt mir
6.103
Das fixe Zeiss, das vorher drauf war, dĂŒrfte etwa 2-2,5cm kĂŒrzer gewesen sein, als das variable Kahles.
 
Mitglied seit
31 Jan 2016
BeitrÀge
33
GefÀllt mir
14
Warum das Glas mit Kröpfung montiert worden ist weiß ich leider nicht - das wurde augenscheinlich 1966 beim Ausliefern gemacht (das montierte Zeiss Diatal hatte auch noch das "alte" Zeiss Logo in Hensoldt-Optik drauf). Ohne Schaftkappe hat fĂŒr mich da aber tatsĂ€chlich der Augenabstand nicht ganz gepasst - mit der Schaftkappe jetzt funktioniert das allerdings ideal.

Das alte Diatal und das Helia L sind ĂŒbrigens praktisch gleich lang (325 vs 322mm)
 
Mitglied seit
20 Okt 2016
BeitrÀge
3.530
GefÀllt mir
3.632
Und ein anderer D*pp wird die Montageteile vom Glas nehmen und das Zielacht als
"Nazi-SS-Sniper-Rifle vom ReichsjÀgermeister persönlich" verhökern
 
Oben