Mannl.-Schönauer GK

Mitglied seit
26 Jan 2005
Beiträge
7.436
Gefällt mir
1.161
Meiner ist 8x60 S.
Das mit dem 8x60 dürfte ein Missverständnis sein:
Die Bezeichnung für den 8x60 S war 8x60 Magnum.
Im normalen Lieferprogramm von Steyr ist mir kein enger
8x60 bekannt, was aber nicht heißt, dass nicht vielleicht auf Kundenwunsch
welche gebaut wurden. Bei Steyr war alles möglich .....

WTO
 
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
3.351
Gefällt mir
2.604
8x60S und 8x60 "Magnum Bombe" oder "Magnum ohne Rand" waren doch unterschiedliche Patronen ?

Die Magnum Version der 8x60S war doch eine Patrone 8x60S mit stärkerer Ladung , oder irre ich mich ?
 
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
9.383
Gefällt mir
4.741
Die 8x60 Magnum war eine beachtlich starke Version der 8x60S mit H-Mantelgeschoss von RWS, die 8x60 Magnum Bombe die entsprechende Version der DWM mit Starkmantelgeschoss.
 
Mitglied seit
26 Jan 2005
Beiträge
7.436
Gefällt mir
1.161
Denke, du irrst.
Magnum Bombe bezeichnete spezielle Munition für die 8x60 S ( glaube von DWM). Irgendwo habe ich noch ein Päckchen .....
8x60 Magnum war die Kaliberbezeichnung bei Steyr für die 8x60 S.
8mmNorm stand für die hauseigene 8x56 MS.

WTO
 
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
9.383
Gefällt mir
4.741
Ich hatte eine Doppelbüchse in 8x60R, irgendwann wollte ich sie auf das S - Kaliber aufziehen lassen - da wurde festgestellt, dass sie immer schon im S - Kaliber war!
 
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
9.383
Gefällt mir
4.741
Denke, du irrst.
Magnum Bombe bezeichnete spezielle Munition für die 8x60 S ( glaube von DWM). Irgendwo habe ich noch ein Päckchen .....
8x60 Magnum war die Kaliberbezeichnung bei Steyr für die 8x60 S.

Ich habe auch noch irgendwo eine RWS - Packung „Magnum“ und eine (rote) DWM - Packung Magnum-Bombe rumliegen.
Ein Freund hat eine Zivilmauser mit Single squarebridge mit Kaliberangabe 8x60 Magnum.
 
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
8.634
Gefällt mir
5.110
Wenn man sich die beiden rechten Schachteln ansieht, kann man erkennen, es gab eine 8x60 Magnum und eine 8x60S Magnum.

"Magnum" und "Magnum-Bombe" waren denke ich nur Bezeichnungen für eine verstärkte Ladung.

Mannlicher hat "Magnum" vermutlich draufgestempelt um zu signalisieren, dass die Waffe die starke Ladung auch abkann.

Gruß

HWL
 
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
8.634
Gefällt mir
5.110
Soweit ich informiert bin, waren Gewehre in 8x60 mit dem Zusatz Magnum immer im
S-Kaliber.
Klarheit ergibt da sicher nur das Vermessen des Laufes.....

Und da es nach dem Krieg keine "Magnum" mehr gab, hat sich das durch Zeitablauf eh' erledigt.

Mein Schönauer hat unten am Lauf übrigens zwei Kaliberstempelungen, einmal 8,0 und einmal 8,2. ...ich vermute, dass er von "I" auf "S" aufgezogen wurde.

Gruß

HWL
 
Oben