Mannl.-Schönauer GK

Registriert
2 Dez 2008
Beiträge
9.089
Registriert
2 Dez 2008
Beiträge
9.089
Auf dem Hülsenkopf sitzt die EAW - Base ......

WTO

Je nachdem, wie die sitzt, gibt's immer irgend welche Informationen, ordentliche Bilder sagen sicher mehr, als das, was man bisher sieht.

Am Telefon kann man auch erfragen, was im Register eingetragen ist, vielleicht gibt's auch noch Rechnungen, Beschusstempel können Informationen geben.

Gruß

HWL
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
26 Jan 2005
Beiträge
7.577
EAW - Basen auf dem Hülsenkopf sind mit Vorsicht zu genießen.
Ein Büchsenmacher hat mir einmal erzählt, dass man damit die
Spuren einer eingeschwalbten Vorgängermontage verdecken kann.

WTO
 
Registriert
2 Okt 2008
Beiträge
3.009
Das kann man definitiv.
Aber bei dem geschätzen Baujahr der Waffe waren eingeschwalbte Basen im Hülsenkopf doch eher selten.
 
Registriert
26 Jan 2005
Beiträge
7.577
Es ist keine Base auf dem Lauf(ring) zu erkennen. So ist anzunehmen, dass zuerst ein 4x-Glas montiert war. Geht zwar auch mit Laufring, aber nur mit gekröpftem Vorderfuß. Der Sockel wurde immer gelötet. Dazu musste der Hülsenkopf "vorbereitet" werden. Danach war von der Beschriftung nichts mehr da . Bei einer Einschwalbung erübrigte sich die Lötung. Habe aber schon MS in der Hand gehabt, bei denen die Base aufgelötet war und die in die Base eingeschobene Fußplatte in den Hülsenkopf zart eingeschwalbt ......

WTO
 
Registriert
2 Dez 2008
Beiträge
9.089
EAW - Basen auf dem Hülsenkopf sind mit Vorsicht zu genießen.
Ein Büchsenmacher hat mir einmal erzählt, dass man damit die
Spuren einer eingeschwalbten Vorgängermontage verdecken kann.

WTO

Das kann ich bestätigen,.... das hab ich auch zwei mal machen lassen.

Aber man kann das sehen, wenn man das Zielfernrohr abnimmt und ins Pivotloch reinschaut.

Entweder gibt's da Beschriftung zu sehen oder einen eingesetzten Keil.


Gruß

HWL
 
Registriert
2 Okt 2008
Beiträge
3.009
Systemhülse versaut und Stummel-Vorderschaft nach "britischer" Art oder was das sein soll🤷🏼‍♂️

Aber die Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden...
 
Registriert
23 Okt 2018
Beiträge
296
Nach Nachfrage: Es handelt sich um einen NO.
An der Hülse ist aufgrund des SM-Sockels nichts zu erkennen!
 
Registriert
27 Dez 2008
Beiträge
3.546
Der Kammergriff wurde oben angeschliffen, war wohl der Seitenverstellturm des ZFs im Weg.
NO erkennt man relativ leicht gegenüber 1950ern, der Kammergriff ist etwas liebloser ausgeformt, im oberen Bereich zur Verschlusshülse kantig, der Übergang beim 1950 war leicht abgerundet, stimmiger wie ich meine.
 
Registriert
2 Okt 2008
Beiträge
3.009
Der steht schon länger ohne Gebot drin!

Bei den meisten bzw allen 56ern wird der Augenabstand bescheiden sein, grad bei dem Kaliber blöd....
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben