Mannl.-Schönauer GK

Registriert
27 Dez 2008
Beiträge
3.565
Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Ist das ein Sachmangel? Privatverkauf über egun, aber darauf wurde nicht hingewiesen. Tatsächlich läuft der Verschluss auch nicht so schön wie bei meinem 1903er.
Darüber kann man streiten, man wird im Einzelfall aber wenig erfolgreich sein.
Da die Büchse bestimmungsgemäß und sicher verwendbar ist, was sollte man beklagen.

Mit entsprechenden Stempelungen kennen sich so manche Büchsenmacher kaum aus, Private schon gar nicht (außer schwer interessierte hier im Forum.

Das hätte man vor Kauf klären müssen.
Ich kauf nichts ohne vorab Detailansichten aller Stempelungen zu erhalten oder den Artikel nicht selbst besichtigt zu haben.
 
Registriert
26 Jan 2005
Beiträge
7.596
Ich denke nicht, weil ein gültiger österreichischer Beschuss vorliegt.
Der "Mangel" hindert nicht am bestimmungsgemäßen Gebrauch.
Am 1903er wurde noch von Hand poliert und nachgearbeitet, daher auch
der bessere Schlossgang.

WTO
c. hat es wieder schneller geschafft, die Einschätzung ist die gleiche ....
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
2 Okt 2008
Beiträge
3.240
Wenn ja neu Beschossen ist doch alles "legal".
Bei meinem 1950er Stutzen in 6,5x54 hatten die Spezis bei Big F den Verschluss eines zugleich angebotenen 1950ersin 7x64 mitgesendet anstelle des richtigen!!! ( sag ich jetzt mal nix zu🤦🏻‍♂️)
Aber beim repetierern ist mir nichts negatives aufgefallen, nur beim putzen und Vergleich der Nummern.
Habe dann, nach kurzem Anruf in der Filiale und Erklärung der Sachlage😅gaaaaanz schnell den richtigen Verschluss geschickt bekommen...
 
Registriert
5 Okt 2005
Beiträge
3.417
Das funktioniert vielleicht ein- zweimal.

Auf Dauer kannst die Frauen nicht mit Gewehren zufriedenstellen.

Frauen wollen Traumurlaube, Gartendeko, Schuhgeschäfte und Kreditkarten.


Gruß

HWL
Meine Zusatzerfahrungen mit den Schwiegertöchtern: Wellness, Wellness, Meer....am besten in der Karibik mit italienischem Essen
 
Registriert
2 Dez 2008
Beiträge
9.214
Es lebt sich viel entspannter ohne Weib.
Und erst recht ohne Schwiegerdrachen, ich weiss wovon ich rede, ich hatte da ne echte Drahtbürste erwischt.
Aber: VORBEI!!!!!!!!!!!!!!!!!!
:cool:
Da wird dann klar, wie wertvoll es ist, wenn im Ehevertrag schon ein brauchbares Entsorgungskonzept formuliert wurde....

..entschuldigt, ich schweife vom Thema ab.

Gruß

HWL
 
Registriert
4 Feb 2009
Beiträge
10.450
Ich denke, das man das mit einem MS in 7x64 relativ einfach ausprobieren könnte, der Repetiervorgang muss ja das komplette Schließen des Verschlusses nicht beinhalten.

Eine aus 7x64 umgebaute 8x64S wurde bei egon schon mal angeboten,...technisch sollte es also möglich sein.

Und einen der zahllosen arbeitslosen 7x64er schlachten dürft' jetzt keine Todsünde sein.

Gruß

HWL
Das Magazin muss schon etwas umgeändert werden - ohne Änderung geht es nicht!
Gerade ausprobiert!
 
Registriert
4 Feb 2009
Beiträge
10.450
Eine Patrone lässt sich ins Magazin stecken, eine 2. schon nicht mehr! Die 1.Patrone sass dann im Magazin fest und konnte nur über den Magazindeckel von unten „befreit“ werden!
 
Registriert
5 Okt 2005
Beiträge
3.417
Im Internet werden von der Fa.Springer Wien in der 33.Stillen Auktion einige MS angeboten, so auch zwei 8x56 von 1908, wobei einer eine unverletzte Hülse haben dürfte.
 
Registriert
2 Dez 2008
Beiträge
9.214
Im Internet werden von der Fa. Springer Wien in der 33.Stillen Auktion einige MS angeboten, so auch zwei 8x56 von 1908, wobei einer eine unverletzte Hülse haben dürfte.
Hab nur einen gefunden, den langen Stutzen..... kann der original so lang geschäftet gewesen sein.
Der vordere Schaftabschluss und die Position des Kornsattels erscheinen wir ungewöhnlich.

Gruß

HWL
 
Registriert
2 Dez 2008
Beiträge
9.214
Du hast ja auch einen 1905er Stutzen mit längerem Lauf. 😉😃
Stimmt, aber da bin ich mir heute noch nicht sicher, ob der original so ausgeliefert wurde.

Es gibt zu wenig Expertenwissen/Belegexemplare/Literatur.... oder ich hab's einfach nicht gefunden.

Unabhängig davon, eine MS-"Büchse" M1908 is mir noch nie übern Weg gelaufen.


Gruß

HWL
 
Registriert
5 Okt 2005
Beiträge
3.417
Schoder hat mir einmal erzählt, dass es bei Steyr nichts gibt, was es nicht gibt. Was gerade da war und gepasst hat wurde halt verwendet. Wobei bei den letzten Zusammenbauten sicherlich schon schlampiger gearbeitet worden ist, da ja der neue Mannlicher schon vor der Türe stand. Ich habe einen 8*68S der Schlussphase, wo die Patronenzufuhr geklemmt hat (die Patronenspitzen haben am Magazinrahmen gekratzt.). Schoder hat dies sofort behoben (er hat den Rahmenrand etwas weggefeilt) und mir gesagt, dass dies ein bekanntes Problem ist.
 
Registriert
4 Jan 2009
Beiträge
394
Meine neue Errungenschaft😋
Das Kahles 3-9 würde ich noch gerne montieren lassen.

Wmh
 

Anhänge

  • IMG_20210416_180937.jpg
    IMG_20210416_180937.jpg
    4,4 MB · Aufrufe: 49
  • IMG_20210416_180922_1.jpg
    IMG_20210416_180922_1.jpg
    758,8 KB · Aufrufe: 43
  • IMG-20210416-WA0000.jpg
    IMG-20210416-WA0000.jpg
    162,6 KB · Aufrufe: 43
  • IMG-20210416-WA0003.jpg
    IMG-20210416-WA0003.jpg
    224,5 KB · Aufrufe: 42
  • IMG-20210416-WA0002.jpg
    IMG-20210416-WA0002.jpg
    237,1 KB · Aufrufe: 40
Oben