Mauser 66 (S) Fan-Club

Mitglied seit
11 Mrz 2013
Beiträge
592
Gefällt mir
98
Bei mir war der Ansatz ein anderer: Nicht die Montage des ZF sollte möglichst tief sein, sondern ich brauchte eine Pica die nach dem Abnehmen die offene Visierung nicht behindert.
Ich habe aber eine gekröpfte Montage, die auch das ZF tief raufbringt. Anatomisch sauber sowohl für offene als optische Visierung.
Stellst Du die Schiene nicht mehr her?
 
Mitglied seit
30 Sep 2003
Beiträge
122
Gefällt mir
3
Bei mir war der Ansatz ein anderer: Nicht die Montage des ZF sollte möglichst tief sein, sondern ich brauchte eine Pica die nach dem Abnehmen die offene Visierung nicht behindert.
Ich habe aber eine gekröpfte Montage, die auch das ZF tief raufbringt. Anatomisch sauber sowohl für offene als optische Visierung.
Stellst Du die Schiene nicht mehr her?
Was für eine gekröpfte Montage benutzt Du denn?
Habe die Schiene auch nur fräsen lassen und nur für den Eigenbedarf. Es sind glaube ich nur ein oder zwei Exemplare über Egun wegegangen.
 
Mitglied seit
11 Mrz 2013
Beiträge
592
Gefällt mir
98
Die ventilierte Schaftkappe war porös und Lüderitz war so gut mir eine Silver mitzubestellen.
Ich finde für ein Backup Rifle ist eine orange Schaftkappe durchaus legitim :)
 
Mitglied seit
16 Apr 2018
Beiträge
415
Gefällt mir
155
Und die Schiene ist jetzt zu hoch? Oder verstehe ich da was falsch?

Ist das hellere hinten die Reparatur von dem was Dir beim Einschießen kaputt gegangen ist?
 
Mitglied seit
11 Mrz 2013
Beiträge
592
Gefällt mir
98
Bild muss ich mal machen.

Die Montage jetzt ist für mich zumindest sehr gut. Das ZF kann innerhalb von 2s runter und dann habe ich die offene Visierung bereit.

Das ist ein Vortex Crossfire 1-4x 24 mit Leuchtpunkt und "einfachem" Absehen.

Das helle ist, wo ich den Querstollen eingesetzt habe nachdem mir der Lottlauf den Schaft beschädigt hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
3.070
Gefällt mir
1.142
Hallo,

ich kann mir nicht helfen, aber diese Noname-ZFs (v.a. die DJ-Gläser) sehen immer noch aus, wie diese extrem gelbstichigen Dinger unbekannter Herkunft, die man sich in den 90ern auf Prakplatz-Flohmärkten von russ. Händlern für 59,95 DM kaufen konnte. :unsure:

Grüße
Sirius
 

Neueste Beiträge

Oben