Mauser 66 (S) Fan-Club

Mitglied seit
3 Dez 2017
BeitrÀge
131
GefÀllt mir
46
ja, so wie LĂŒderitz schreibt, ist es. Mauser hat die 9,3x64 und die 8x68 sowohl im Standardsystem gebaut (nutzbare MagazinlĂ€nge 85 mm) als auch im Magnumsystem, teils mit dem dickeren Safarilauf = GW Modell Großwild. Gerade bei der 9,3x64 begegnen einem die unterschiedlichsten Varianten.

Die 9,3x64 ist auch fĂŒr WechsellĂ€ufe interessant: Es gibt ja 4 Kalibergruppen, KG 1 bis KG 4, steigend im Stoßbodendurchmesser, wobei der Wechsel um eine (1) Kalibergruppe technisch unproblematisch machbar ist, lt. OR kann es uU (!) auch bei 2 Kalibergruppen gehen, aber zwischen den KG 1 und 4 geht nichts.
Gruppe 1 : 12,20 mm: hier sind 308, 30-06 und alle "deutschen Kaliber" außer 9,3x64 und 8x68/6,5x68 und die vom Hofe
Gruppe 2: 12,60 mm: 9,3x64
Gruppe 3: 13,00 mm: 8x68/6,5x68 und die vom Hofe
Gruppe 4: 13,51 mm: alle Winchester Magnum, Weatherby und die 7mm Rem Mag

Man sieht, die 9,3x64 erlaubt den Wechsel zu den ganz normalen wildbretschonenden Kalibern, man kann also mit einer Waffe und zwei LÀufen ein weites Spektrum bejagen, wobei die 9,3x64 in vielen LÀndern Afrikas allerdings nicht zugelassen ist auf Big Five. Wenn man die 9,3x64 als Magnum hat, wÀre die Verwendung von sehr kurzen Patronen wie z.B. 308 oder 243 allerdings ein bisschen schwierig. Denn die M66 hat ja keinen kaliberangepassten Magazinkasten.

Warscheinlich habe ich das obige falsch verstanden.

Was ich bislang weiss ist dass als wechsellauf fuer eine 9.3*64 nur ein Wechsellauf in 7,5*55 Schweizer Ordonanz passen koennte. 30-06 oder 308 geht gar nicht. Der Stossboden durchmesser muss halt passen.

Cheers
 
Mitglied seit
20 Nov 2017
BeitrÀge
638
GefÀllt mir
756
Warscheinlich habe ich das obige falsch verstanden.

Was ich bislang weiss ist dass als wechsellauf fuer eine 9.3*64 nur ein Wechsellauf in 7,5*55 Schweizer Ordonanz passen koennte. 30-06 oder 308 geht gar nicht. Der Stossboden durchmesser muss halt passen.

Cheers
Das Eine ist der Stoßbodendurchmesser:

9,3x64 und die 7,5x55 sind mE in derselben Kalibergruppe, selber Stoßbodendurchmesser. Dieser Wechsel ist unproblematisch.

Zum Wechsel von der Kalibergruppe 2, Stoßbodendurchmesser 12,60 mm zu den benachbarten Kalibergruppen, also zur Kalibergruppe 1 und zur Kalibergruppe 3. Das sind +/- 0,40 mm. Dieser Wechsel ist lt. Herrn Repa gut möglich.

Das andere ist die PatronenlÀnge:
Die sehr kurzen Patronen zB 243 und 308 sind zu kurz fĂŒr Magnumystem/Hochleistungssystem, dort sind System und Magazin verlĂ€ngert gegenĂŒber dem Standardsystem.
Diese Patronen sind ja interessant, auch zum Üben weil die Mun sehr billig ist.
Die 9,3x64 gabs in zwei Versionen, als
- Magnumsystem/Hochleistungssystem und als
- Standardsystem (dort passen die Patronen mit wenigen mm Luft noch ins Magazin).

ergo: Nur wer die 9.3x64 im Standardsystem hat, sollte zu den kurzpatronigen WechsellÀufen der KG 1 wechseln.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
31 Mrz 2009
BeitrÀge
7.668
GefÀllt mir
4.163
Interessant was bei Springer fĂŒr Preise erzielt wurden...

Stutzen 7x64 mit HolzsĂ€gearbeiten fĂŒr 1400€
https://auctions.springer-vienna.co...ame=32_online_auktion&Lstatus=1&currentpos=15

Die .270 Win mit zerstörtem Schaft ist fĂŒr 900€ weg gegangen
https://auctions.springer-vienna.co...ame=32_online_auktion&Lstatus=1&currentpos=16

Ebenso eine .308 Win die einen neuen Schaft benötigt fĂŒr 950€
https://auctions.springer-vienna.co...ame=32_online_auktion&Lstatus=1&currentpos=17

Eine 7mm Rem Mag fĂŒr 700€
https://auctions.springer-vienna.co...ame=32_online_auktion&Lstatus=1&currentpos=20

Das Kaliber 9,3x62 scheint gefragt zu sein, oder jemand steht auf Brennholz fĂŒr 1400€
https://auctions.springer-vienna.co...ame=32_online_auktion&Lstatus=1&currentpos=21

Selbst die falsche Diplomat in 7x66SE brachte 1800€
https://auctions.springer-vienna.co...ame=32_online_auktion&Lstatus=1&currentpos=22

Die .375 H&H ohne Verunstaltungen aber graviertem Teleskop ging fĂŒr niedrige 900€ weg
https://auctions.springer-vienna.co...ame=32_online_auktion&Lstatus=1&currentpos=18

Die .375 H&H in echter Diplomat AusfĂŒhrung fĂŒr 2400€, die Wasserflecken sollte man wieder weg bekommen
https://auctions.springer-vienna.co...ame=32_online_auktion&Lstatus=1&currentpos=19
 
Mitglied seit
16 Mai 2001
BeitrÀge
6.477
GefÀllt mir
1.650
nur die beiden 375er hĂ€tte ich fĂŒr das Geld gekauft, aber nicht unbesehen. Besonders gerne hĂ€tte ich die ".375 H&H ohne Verunstaltungen aber graviertem Teleskop" gehabt, die fĂŒr nur 900 e weggegangen ist. Eine Rehwildgravur auf einem Hochleistungssystem mit einem .375-Lauf davor, kurzum: auf einer GroßwildbĂŒchse hat wirklich etwas.
 
Mitglied seit
20 Nov 2017
BeitrÀge
638
GefÀllt mir
756
ich habe den Eindruck dass die M66 außerhalb Deutschlands höher gehandelt wird als hier. Egun erzeugt hier ganz schönen Preisdruck, aber eben auch LiquiditĂ€t des Marktes. Vielleicht hat man im jagdlich konservativeren Österreich auch weniger Vorbehalte gegen so eine „Herrgottschnitzerei“
 
Mitglied seit
16 Mai 2001
BeitrÀge
6.477
GefÀllt mir
1.650
Interessant was bei Springer fĂŒr Preise erzielt wurden...
...
Die .375 H&H in echter Diplomat AusfĂŒhrung fĂŒr 2400€, die Wasserflecken sollte man wieder weg bekommen
https://auctions.springer-vienna.co...ame=32_online_auktion&Lstatus=1&currentpos=19
da fÀllt mir auf: das ist keine Diplomat, das ist ein Sonderbau:
- Achtkantlauf
- keine Laufschiene, der Block, auf dem der Lauf liegt, scheint mit dem Lauf aus dem vollen material gefertigt worden zu sein
- Sonderschaft mit Verschneidungen in höherer Holzklasse als die Diplomat
- gravierte HĂŒlse
- Goldfadeneinlagen am TeleskopstĂŒck, am KammerstĂ€ngel, am Schlösschen und an der Laufwurzel

Das ist wirklich ein absolutes SahnestĂŒck, welches ich gerne im schrank hĂ€tte..,.
 
Mitglied seit
16 Mai 2001
BeitrÀge
6.477
GefÀllt mir
1.650
ich kann mich fĂŒr solche Varianten nicht wirklich erwĂ€rmen. Die M66 ist plain und ohne Schnörkel die ehrlichste ErzĂ€hlung des Teleskopverschlusses.
Ach komm. Ich habe davon jetzt vier im Schrank. Stutzen, SM, Hochleistungssystem(e), Safarilauf, Kalibergruppen 1,2,3 und bald 4, alles dabei. Wenn ich nicht langsam anfange, nach was mit (werksmĂ€ĂŸigen) "Schnörkeln" in Form von Gravuren oder besserem Schaftholz zu schauen, dann ist bald "aus die Maus" mit der Anschaffung weiterer 66er. Und das willst Du mir jawohl nicht zumuten, oder?! Ich möchte jedenfalls noch eine 66S Diplomat der letzten Generation haben. Am liebsten Standardsystem mit Standardkaliber.
 
Mitglied seit
20 Nov 2017
BeitrÀge
638
GefÀllt mir
756
Als Schnörkelwaffe fÀnde ich einen Stutzen in einem guten Stutzenkaliber interessant. Das hat was.

interessant und sammelnswert finde ich noch die fĂŒr die US hergestellten Mauser - Bauer Modelle, dort ist der Schaft anders, etwas matchmĂ€ĂŸiger mit abgeflachter Unterseite. Die dann in 30-06.

Oder mal eine Mauser 66 Ultra. Als Waffe (nicht als Jagdwaffe) interessant finde ich die Mauser 66SP, die ScharfschĂŒtzenwaffe.
 
Mitglied seit
16 Mai 2001
BeitrÀge
6.477
GefÀllt mir
1.650
Als Schnörkelwaffe fÀnde ich einen Stutzen in einem guten Stutzenkaliber interessant. Das hat was.
Hab' ich, Stutzen in 9,3x62 beschossen 1988. Ist grade bei SchmithĂŒsen, Schaft wird aufgearbeitet. Danach kommt noch ein DrĂŒckjagd-ZF drauf, dann wĂ€re dieses Projekt auch abgeschlossen.

interessant und sammelnswert finde ich noch die fĂŒr die US hergestellten Mauser - Bauer Modelle, dort ist der Schaft anders, etwas matchmĂ€ĂŸiger mit abgeflachter Unterseite. Die dann in 30-06.
Jau, sieht aus wie ein Schaft von der Weatherby Mark V, nur liegt mir der letzte 66-Schaft perfekt und eine Weatherby Mark V hab ich auch im Schrank. Ich kann also die nehmen wenn ich mir so einen Schaft angucken will.

HalbschaftbĂŒchse mit Stutzenlauf...gÀÀÀhn... Kann man sich auch einfach einen kurzen Wechsellauf bei Repa bestellen und eine bestehende Waffe damit ergĂ€nzen.


Als Waffe (nicht als Jagdwaffe) interessant finde ich die Mauser 66SP, die ScharfschĂŒtzenwaffe.
Ich bin aber JĂ€ger und kein Sniper.

Du siehst: es geht kein Weg an einer Diplomat vorbei. Höchstens der zu einem Sonderbau-Luxusdampfer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Neueste BeitrÀge

Oben