Mauser 66 (S) Fan-Club

Registriert
20 Nov 2017
Beiträge
1.019
Im Waldrevier auf kurze Entfernungen kann man den Leistungsverlust gut aushalten („des machd mir nix aus!“). Was bleibt, ist der Nachteil des Mündungsfeuers und lauten Knalls.

Bei Feld- und Bergjagd möchte ich die Leistung der 7x64 schon auch rausholen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
16 Mai 2001
Beiträge
6.807
ja, eine der letzten Generation. Seriennummer kann ich leider nciht richtig sehen. Flintenabzug ist nicht original und nicht von Repa. Das Züngel steht ganz hinten im Bügel. nix für Leute mit großen Flossen...
 
Registriert
11 Okt 2014
Beiträge
5.353
Ich habe mal eine vielleicht dumme Frage:

Beim Mauser 66 muss man ja immer die Munition nach dem Ansitz raus repetieren.

Gab es mal Versionen mit Klappdeckeln oder Einsteckmagazin?
 
Registriert
20 Nov 2017
Beiträge
1.019
kann es nicht geben weil direkt unter dem Magazin der Abzug angeordnet ist.

Ähnlich kompakt ist ja die R8, auch da ist Abzug und Magazin räumlich zusammengehörig und dann als insgesamt herausnehmbare Einheit gebaut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
20 Nov 2017
Beiträge
1.019
probier mal Folgendes:

Bei der ersten Patrone, also die im Patronenlager, ziehst Du den Verschluss nicht ganz zurück, und dann nimmst Du die Patrone händisch raus, raus aus dem Auszieher. das geht auch lautlos.

Die im Magazinschacht liegenden Patronen ziehst Du händisch raus statt sie rauszurepetieren.

Man kann die unterladene M66 auch lautlos fertigladen, indem man den Verschluss nicht ganz zurückzieht, eine Patrone ins Patronenlager gleiten lässt und dann den Verschluss zumacht.

Zusammen mit dem o.g. lautlosen Entladen des Patronenlagers kann man so lautlos und UVV-konform auf den Hochsitz aufbaumen und abbaumen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
120
Zurzeit aktive Gäste
433
Besucher gesamt
553
Oben