Mauser 66 (S) Fan-Club

Registriert
20 Nov 2017
Beiträge
1.429
Ich meine wir hatten hier schon über den Materialabtrag an der Hülse diskutiert. Der schwächt die Hülse und ergibt für mich hier keinen Sinn denn das limitierende Element beim Tiefbauen der Montage ist der Kammerstengel in geöffneter Stellung.
 
Registriert
21 Sep 2011
Beiträge
511
Ich meine wir hatten hier schon über den Materialabtrag an der Hülse diskutiert. Der schwächt die Hülse und ergibt für mich hier keinen Sinn denn das limitierende Element beim Tiefbauen der Montage ist der Kammerstengel in geöffneter Stellung.
Es stimmt, dieses Thema Thema hatten wir schon mal. Das heißt aber nicht, dass eine solche Einfräsung die Hülse in solchem Maße schwächt, dass daraus eine Gefährdung von Waffe und Schütze resultiert.
Auch die anerkannten Könner unter den Büchsenmachern (z.B. OR) führen ZFR Montagen teilweise auf diese Weise aus. Ich denke dass er sich hinreichend Gedanken um die hinreichende Festigkeit der Waffe an dieser Stelle auch nach Einfräsung gemacht hat.
Ob die jeweilige Waffe mit der individuellen Einfräsung in Ordnung ist, könnte - bei Bedarf - ein Gutachten z.B. durch ein Beschussamt klären.
 
Registriert
16 Mai 2001
Beiträge
7.653
Sowas klärt man nicht durch ein Gutachten, sondern durch einen neuen Beschuss, denn ein solcher ist definitiv nach dem Herumfrickeln am Hülsenkopf fällig. Ob ein solcher erfolgt ist, kann zumindest ich nicht erkennen.

Im übrigen dürfte es ein relativ teures und aus den schon genannten Gründen ziemlich nutzloses Unterfangen sein, den Hülsenkopf nachträglich so zu bearbeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
20 Nov 2017
Beiträge
1.429
Wenn diese „aus dem vollen Gewehr produzierte“ Hintersockelplatte irgendwie beschädigt wird ist im Zweifel der ganze Lauf Müll. Und zu nem anderen Hintersockelhersteller wechseln geht auch nicht. Das hat schon seine Gründe dass Mauser an der Stelle einfach 2 Montagegewinde ausgeführt hat. Das Geld für diese Fräsarbeiten hätte man besser in nen Flintenabzug gesteckt.

Diese Gummikugel macht die Waffe eklig.

Die Brünierung finde ich bei einer M66 (nicht M66S) nicht so gut, eine M66 darf Patina und Würde haben, statt Neubeschichtung, die es ja eh erst ab der M66SP gab.

Je mehr man drüber nachdenkt, desto mehr Kopfschütteln entsteht. Das Ding ist ein verbauter Klumpatsch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21 Sep 2011
Beiträge
511
Sowas klärt man nicht durch ein Gutachten, sondern durch einen neuen Beschuss, denn ein solcher ist definitiv nach dem Herumfrickeln am Hülsenkopf fällig. Ob ein solcher erfolgt ist, kann zumindest ich nicht erkennen.

Im übrigen dürfte es ein relativ teures und aus den schon genannten Gründen ziemlich nutzloses Unterfangen sein, den Hülsenkopf nachträglich so zu bearbeiten.
Vielen Dank für die Belehrung das ein Gutachten durch ein Beschussamt auch Neubeschuß genannt werden kann, ich dachte allerdings dass das in diesem erlauchten Kreise als bekannt vorausgesetzt werden kann.
Nicht bekannt dürfte allerdings den meisten hier sein, welche Arbeiten an Hülsenköpfen welche tatsächlichen Auswirkungen auf deren Gebrauchsfähigkeit haben, ganz im Gegensatz zu erfahrenen Büchsenmachern und Waffeningenieuren. Ich denke solche sollte man zur Abklärung konsultieren.
 
Registriert
21 Sep 2011
Beiträge
511
Wenn diese „aus dem vollen Gewehr produzierte“ Hintersockelplatte irgendwie beschädigt wird ist im Zweifel der ganze Lauf Müll. Und zu nem anderen Hintersockelhersteller wechseln geht auch nicht. Das hat schon seine Gründe dass Mauser an der Stelle einfach 2 Montagegewinde ausgeführt hat. Je mehr man drüber nachdenkt, desto mehr Kopfschütteln entsteht. Das Ding ist ein verbauter Klumpatsch.
Nur gut dass bei der M66 dieser Bereich weder Lauf noch Hülse ist, sondern lediglich auf das hintere Laufende geschraubt ist und somit austauschbar ist.
 
Registriert
20 Nov 2017
Beiträge
1.429
Stimmt, Du hast recht. War mir entfallen. Allerdings sind solche Teile rar und teuer. OR ist jetzt über 80 und wohin sein Fundus mal geht, das stelle ich mir lieber nicht vor.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
16 Mai 2001
Beiträge
7.653
Nanana, OR ist Baujahr 45 und damit noch weit von 80 entfernt. Und den Hülsenkopf kann man auch nicht einfach so austauschen. Das ist ein größerer Aufwand.
Nur gut dass bei der M66 dieser Bereich weder Lauf noch Hülse ist, sondern lediglich auf das hintere Laufende geschraubt ist und somit austauschbar ist.
Meinetwegen, weil die 66 keine Hülse hat, kann sie genau genommen auch keinen Hülsenkopf haben. Mauser nannte das Teil, das Du "Bereich" nennst, Verriegelungsstück. Ich werde es aber hier trotzdem Hülsenkopf nennen, weil dann jeder weiß, was gemeint ist, während man sich unter dem "Verriegelungsstück" auch etwas anderes vorstellen kann, z. B. den vorderen Bereich der Kammer mit den Warzen oder gar den ganzen Verschluss mit Hülsenkopf.

Vielen Dank für die Belehrung das ein Gutachten durch ein Beschussamt auch Neubeschuß genannt werden kann, ich dachte allerdings dass das in diesem erlauchten Kreise als bekannt vorausgesetzt werden kann.
Kann es nicht. Die Begriffe 'Gutachten' und 'Beschuss' haben einen völlig anderen Bedeutungsgehalt und können daher nicht synonym verwendet werden. Im ganzen Beschussgesetz findet sich das Wort "Gutachten" nicht.
 
Registriert
21 Sep 2011
Beiträge
511
Nanana, OR ist Baujahr 45 und damit noch weit von 80 entfernt. Und den Hülsenkopf kann man auch nicht einfach so austauschen. Das ist ein größerer Aufwand.

Meinetwegen, weil die 66 keine Hülse hat, kann sie genau genommen auch keinen Hülsenkopf haben. Mauser nannte das Teil, das Du "Bereich" nennst, Verriegelungsstück. Ich werde es aber hier trotzdem Hülsenkopf nennen, weil dann jeder weiß, was gemeint ist, während man sich unter dem "Verriegelungsstück" auch etwas anderes vorstellen kann, z. B. den vorderen Bereich der Kammer mit den Warzen oder gar den ganzen Verschluss mit Hülsenkopf.


Kann es nicht. Die Begriffe 'Gutachten' und 'Beschuss' haben einen völlig anderen Bedeutungsgehalt und können daher nicht synonym verwendet werden. Im ganzen Beschussgesetz findet sich das Wort "Gutachten" nicht.
Ich werde mich bemühen zukünftig präziser zu formulieren.
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
110
Zurzeit aktive Gäste
387
Besucher gesamt
497
Oben